Forum Kochen  
 
Babys Wäsche richtig pflegen
Baby und Job Baby und Job
Geschrieben von Benedikte am 23.09.2017, 7:26 Uhr zurück

ein weites Feld

bei mir ist es auch gut gelaufen- bis zum zweiten Kind. Als ich mit dem vierten schwanger war, bin ich auch noch in eine andere Behörde versetzt worden-mit 40-und seitdem keinen einzigen Schritt weiter gekommen.

Das war mir die ersten Jahre nicht klar-und ich habe geackert wie eine Blöde und natürlich beschleicht mich jetzt öfter mal das Gefühl, dass ich es mir auch hätte bequemer machen können. Ich hatt jetzt mal ein Jahr Teilzeit plus homeoffice- das war echt "chillig".

Auf der anderen Seite- meine Erwerbsbiografie ist stabil, mein Mann und ich werden beide eine gute Altersversorgung erhalten, wir hatten nie ernsthafte Geldprobleme-und wenn ich es nicht versucht hätte, hätte ich mir heute wahrscheinlich das vorgeworfen.

Man muss sich auch vom Müttermythos freiachen- wenn Dein Mann sich ums Kind kümmert, ist das ebenso gut versorgt wie bei Dir. Warum nicht?

Von daher-man muss da seinen Weg finden und es gibt die sog. rushhour des Lebens, in der Du gerade bist, da reicht die Zeit nicht. Ich kann Dir nur sagen, es wird besser und ordentlich Geld in der Tasche und eine stabile Altersvorsorge mehren das Wohlbefinden ungemein.

Benedikte

 

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job