Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von m-a-d-e am 11.12.2005, 22:37 Uhr

brauch mal euren rat

hallo
ich brauch mal euren rat. leider ist mein mann seit gestern arbeitslos. jetzt haben wir heute einige bewerbungen geschrieben. allerdings sind diese stellen alle in österreich bzw. weit weg von daheim. da ich auch halbtags arbeite, müsste ich die kleine zu einer tagesmutter geben. bei uns gibt es leider nur stellen die sehr wenig bezahlen (7,50 €/std. abzgl. Steuer.) die anderen stellen zahlen fast das dreifache. für mich und die kleine würde das bedeuten dass wir die ganze woche alleine wären und wie gesagt ich müsste die kleine zu einer tagesmutter geben. ist jemand vielleicht in der gleichen situation, dass er z.b. die ganze woche alleine ist? weiss nicht, aber ich glaube auch dass unsere ehe dann auf der strecke bleibt. was meint ihr?
m-a-d-e

 
5 Antworten:

Re: brauch mal euren rat

Antwort von paulita am 12.12.2005, 9:28 Uhr

liebe made

ich weiß nicht, was du genau für einen rat brauchst. also, ich würde das an eurer stelle machen. ich denke, dass es enorm wichtig ist, einen job zu haben - auch wenn das phasenweise bedeutet, sich z.b. die woche über nicht zu sehen. aber andererseits ist das eine sehr persönlich entscheidung, die jede/r nur für sich treffen kann.
wir machen das seit vielen jahre so, dass ich mindestens die halbe woche weg bin, da mein job hunderte von kilometern entfernt ist. wir haben damit keine wirklichen probleme. das hat wohl auch damit zu tun, dass wir als beziehung sehr viele jahre vor dem kind auch gependelt sind. uns gefällt das. aber ich kenne auch viele menschen, die das für sich absolut inakzeptabel finden. kann ich verstehen. wie gesagt, das müsst ihr untereinander ehrlich besprechen.

für das kind musst du tatsächlich eine gut organisierte betreuung finden. tamu ist eine super-sache. wenn das bei euch finanziell machbar ist, würde ich dir dazu unbedingt raten. tamus sind häufig relativ flexibel und überhaupt eine ganz wunderbare lösung. die andere alternative wäre doch, dass ihr euch generell richtung österreich orientiert. gäbs da nicht auch arbeit für dich?
und: abwarten, ob das mit den bewerbungen überhaupt klappt.
ich wünsch euch viel erfolg
lg
paula

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@paulita

Antwort von m-a-d-e am 12.12.2005, 12:43 Uhr

hay
also dass wir alle nach österreich ziehen möchte ich nicht. ich habe hier auch meinen job, arbeite in der firma bereits seit 10 jahren. ausserdem kann und möchte ich meine umgebung,familie, freunde, bekannte... nicht aufgeben.

weisst du, ich weiss selber nicht was ich so genau möchte, wollte mir einfach mal anhören ob es viele paare so machen.

eine tagesmutter hatten wir schon einmal, aber leider war ich von der nicht so begeistert. ich weiss dass es evtl. ein ausnahmefall war, aber für mich ist es ganz schwierig jemand ganz fremden unser kind anzuvertrauen.

m-a-d-e

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @paulita

Antwort von 1704 am 12.12.2005, 19:36 Uhr

wir haben vier kinder- arbeiten beide. Wir standen vor zwei jahren vor der gleichen Entscheidung- und sehen uns seitdem nur am Wochenende. Es ist hart- sehr hart. Ein Jahr müssen wir da noch durch. Also auf Dauer wär es nichts für uns- aber e sist heutzutage wichtig einen Job zu haben. ich denke mit einer tagesmutter fährst du bestimmt gut- wir haben siet Jahren Aupair- mädels. gruß bille

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @paulita

Antwort von KarinF am 12.12.2005, 20:09 Uhr

Darf ich raten - Du wohnst dort schon seit Geburt? Umziehen ist eine super Sache - die echten Freunde bleiben einem erhalten und man findet neue.

Ich würde eher umziehen als meine Ehe gefährden. Also z.B. 1 Jahr auf Wochenendbeziehung machen und dann hinterher. Nachdem Du eh nicht viel verdienst kann es ja nur besser werden.

Ich bin ein Fan von Veränderungen - am liebsten würde ich ins Ausland ziehen. Trau Dich. Ihr gewinnt alle dabei.

Servus
Karin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @karin

Antwort von m-a-d-e am 12.12.2005, 21:43 Uhr

hallo karin
das hasst du falsch verstanden, ich verdiene obwohl ich täglich nur 4 stunden arbeite fast dass dreifache als mein mann. (jetzt ist er ja arbeitslos). ja, ich wohne hier seit geburt. leider bin ich ein kleiner schisser, ich habe angst vor veränderungen.
dragana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.