*
Baby und Job

Baby und Job

 

Geschrieben von LadyOscar am 24.06.2013, 14:25 Uhr

Bewerbungsfragen

Hallo,

vielleicht kann mir jemand ein paar Tipps zur Bewerbung geben.
Ich möchte mich als Sachbearbeiterin bei einer Krankenkasse bewerben. Die Stellen werden hauptsächlich intern ausgeschrieben, aber manchmal wird auch von außerhalb jemand eingestellt.

Fragestellungen:

1. Meine Mutter arbeitet dort. Ich hoffte auf ein bisschen Vitamin B. Allerdings kennt sie niemanden aus der Personalabteilung. Macht es trotzdem Sinn zu erwähnen, dass ich durch einen Mitarbeiter auf das Unternehmen aufmerksam geworden bin? Soll ich Namen dazu schreiben? (Wenn man es genau nimmt, ist es bei uns fast Familientradition dort zu arbeiten. Allerdings ist jetzt nur noch meine Mutter dort.)

2. Es würde eine Initiativbewerbung werden. Hab im Internet gelesen, man soll sich trotzdem auf eine bestimmte Stelle bewerben. (Es wird gerade keiner konkret gesucht, aber meine Mutter meint, ich soll es trotzdem probieren.) Das macht mir Bauchschmerzen. Würde mich lieber allgemein bewerben und hoffen, dass sie blöd gesagt, mir irgendwas anbieten. (Natürlich nicht als Putzfrau. Da ich aber Wirtschaft studiere, kann man mich ja in verschiedenen Bereichen einsetzen.) Ich weiß ja nicht wie flexibel die Leute dort denken. Eine Freundin hat sich in einem UN auf eine bestimmte, ausgeschriebene Stelle beworben. Im Vorstellungsgespräch hat man ihr aber etwas anderes angeboten, weil sie nicht genug Erfahrung im beworbenen Bereich hat. So etwas würde ich ja auch begrüßen. Wie seht ihr das? Habt ihr euch schonmal initiativ beworben?

3. Es ist ja noch nicht klar, ob ich das Studium bestehe. Wie mache ich das mit der Bewerbung? Theoretisch kann man doch auch mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung in einem anderen Bereich arbeiten. (Eine damalige Bekannte hatte Kinderpflegerin gelernt und arbeitete danach als Sachbearbeiterin bei der Polizei.) Jetzt weiß ich nicht, ob ich mich schon bewerben soll, oder ob ich bis Oktober warte und dann weiß, ob ich mein Studium mit anbringen kann. (Diese Frage gilt auch für andere Stellen. Ist ja auch blöd, wenn ich irgendwo eine Zusage bekomme und diese dann wieder zurück gezogen wird, weil nicht bestanden.)

lg, und ich hoffe es ist nicht zu verwirrend.

 
 
 
3 Antworten:

Re: Bewerbungsfragen

Antwort von nermalkatze am 24.06.2013, 15:33 Uhr

Hallo!

Ich würde Deiner Mutter einfach Deinen CV mit einem Anschreiben mitgeben in welchem steht, dass Du Dich initiativ bewerben möchtest.

Deine Ma kann ja bestimmt den Namen des Personalers herausbekommen und Du rufst vorab an und fragst, ob das so ok ist.

Und was Dein Studium angeht würde ich davon ausgehen Du bestehst es. Für den Fall das nicht, kannst Du Dir immer noch Gedanken machen und sehen was passiert, wenn Du die Stelle hast. Wer Dich jetzt einstellen sollte, stellt Dich ja wegen Deines jetzigen Wissenstandes ein und nicht, weil Du irgendwann im Oktober einen Abschluss hast.

Viel Glück!

Re: Bewerbungsfragen

Antwort von LadyOscar am 24.06.2013, 15:40 Uhr

Hey,

danke für deine Antwort.

Ach wirklich? Ich dachte immer, nur der Abschluss zählt beim potentiellen AG. So wäre es natürlich eine große Erleichterung.

Re: Bewerbungsfragen

Antwort von nermalkatze am 24.06.2013, 15:44 Uhr

Natürlich zählt dieser auch! Allerdings hast Du ihn ja noch nicht und wenn Du jetzt einen Job findest wissen die das ja auch.

Ich habe zB mein Fachabi verhauen, schreibe es aber immer in meinen CV rein. Mein damaliger Ausbilder meinte zu mir: Du hast zwar nicht das Zeugnis, das Wissen aber schon!

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2018 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.