Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Ezuli am 08.07.2003, 21:03 Uhr

Berufseinstieg mit Kind,geht das?

Halli-Hallo!
Ich hätte mal eine ganz dringende Frage: Ich denke ernsthaft darüber nach, ob ich am Ende meines Studiums schwanger werden soll. Ich weiß nicht, aber mein Freund und ich wünschen uns das sehr lange schon. Ausserdem habe ich Angst später mit 40 zu merken, dass ich mich nur auf meine Karriere konzentriert habe und alleine bin. Ich wäre gerne eine junge Mama und da mein Freund 10 Jahre älter ist würde es sich anbieten.
So, jetzt meine Frage: Schafft den allersten Berufseinstieg überhaupt auch mit Kind?Wie reagieren Arbeitgeber auf eine Erstanstellung mit Kind unmittelbar nach dem Studium?Ich würde gerne etwas mit Journalismus machen und wäre sehr wahrscheinlich freiberuflich.
Ich würde mich echt super über eure Antworten freuen und bitte, bitte antwortet!
Gruß, Danni

 
9 Antworten:

Re: Berufseinstieg mit Kind,geht das?

Antwort von Huftier am 08.07.2003, 22:46 Uhr

Also wenn ich Du wär, dann würd ich schon noch ein bißchen warten mit dem Kinderkriegen. Ich hab zwar schon gearbeitet nach dem Studium bevor Finn kam, aber nicht wirklich lange. Jetzt bin ich wieder eingestiegen, als er ein dreivierteljahr alt war. Das ist ein ganz schöner Streß, sag ich Dir (bin zwar alleinerziehend, aber auch mit Partner stelle ich mir das nicht viel leichter vor). Und wenn Du gar noch eine längere Kinderpause direkt nach der Uni einlegen willst, kommt das glaub ich ganz schön schlecht aufm Arbeitsmarkt. Ohne Berufserfahrung ists heutzutage sowieso schon fast utopisch, nen Job zu kriegen. Aber ohne Berufserfahrung mit Babypause und dann noch mit Kind (= Klotz in den Augen der Arbeitgeber) am Bein, da siehts dann völlig zappenduster aus. Beim Journalismus ist glaub ich auch nciht gerade das Wahnsinnsangebot aufm Arbeitsmarkt.

Geduld, wünscht HUF

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

lieber nicht

Antwort von KarinF am 09.07.2003, 8:44 Uhr

Hallo, ich würde auch eher von einer geplanten SW direkt nach dem Studium abraten. Warte lieber 2-4 Jahre.

Ich selber habe an der FH studiert, war mit knapp 25 fertig und habe mit 30 mein erstes und jetzt mit 33 bekomme ich mein zweites Kind. Da ich bereits 5 jahre Berufserfahrung hatte, hatte ich
1. schon einiges an Urlaub, etc. unternommen
2. Geld für die Erziehungspause gespart
3. Berufserfahrung und vor allen Dingen Kontakte zwecks Wiedereinstieg aufgebaut.

Als meine Tochter 8 Monate alt war hat mein Mann für 6 Monate die Betreuung übernommen während ich zurück in den Job gegangen bin, dann kam Aelxa in die Krippe. Zwischen dem 1. und zweiten Kind liegen bei mir 3 Jahre Altersunterschied, in der Zwischenzeit habe ich 2,25 Jahre gearbeitet - ein Wiedereinstieg nach einer relativ kurzen Babypause sollte auch dieses Mal wieder möglich sein. Nur als Beispiel.

Im Journalismus sind Kontakte sicher auch sehr wichtig - ein neuer Job und eine zweite neue Herausforderung (kind) und das Umdefinieren der Partnerschaft (automatisch durch das Kind) - alles zusammen wäre mir zu viel. Übrigens scheitern viele Partnerschaften im ersten Lebensjahr des Kindes - ich kann das durchaus verstehen denn plötzlich ist alles anders. Man glaubt es allerdings vorher nicht bis man selber die Erfahrung macht.

Warte lieber.

Servus
Karin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

kommt drauf an

Antwort von Anja76 am 09.07.2003, 10:51 Uhr

Hallo,

ich liege selber in den letzten Zügen meines Studiums und habe auch einen 12 Jahre älteren Freund. Das war der Grund warum wir jetzt das erste Kind kriegen wollten. Ich habe das zuerst jahrelang vor mir her geschoben und mein Freund war da auch sehr verständnisvoll, aber jetzt bin ich froh, dass wir uns dafür entschieden haben.

Studierst du denn schon und wann wärst du fertig, wie alt wärst du dann? Gerade mit älterem Freund kann der ja vielleicht statt dir die Babypause machen, so kannst du in den Beruf einsteigen und er freut sich, dass er nach jahrelangem Beruf (?) mal was anderes machen kann? So ist es jedenfalls bei uns. Ich schreibe gerade Examen und bin in der 27. SWS, will die Arbeit noch vor der Geburt abgeben. Finde ich gerade sehr ideal, weil ich mir die Zeit selber einteilen kann und solange ich mit Übelkeit oder Müdigkeit zu kämpfen hatte, konnte ich einfach ausschlafen und gemütlich zuhause am Schreibtisch meinen Tee trinken.

Direkt nach dem Studium ist vielleicht nicht ganz so ideal, dann lieber kurz vor dem Abschluss, aber vor allem, koordiniere dich mit deinem Freund, zusammen findet ihr bestimmt eine gute Lösung.

Viel Glück
Anja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re.Anja76

Antwort von Ezuli am 09.07.2003, 14:40 Uhr

Hallo, danke für deine Antwort, die anderen waren ja weniger aufbauend:-)
Ich bin erst am Anfang meines Studiums und habe eine Regelzeit von 9 Semestern.Ich denke aber ,dass ich 10 brauchen werde,da ich ein auslandssemester in Italien machen will.
Ich wäre also dann am Ende 24. Ich hatte mir das eh so gedacht,dass ich während Magister-oder Doktorarbeit schwanger werde, also wie bei dir.Klar, man kann das nicht so planen, aber das wäre echt der ideale Zeitpunkt. Mein Freund ist selbständig im Handwerk und teilt sich seine Arbeitszeiten selber ein und wäre so sehr flexibel Von daher würde es klappen...
Was studierst du denn und hast du schon eine Stelle in Aussicht?

Viel Glück für deine Schwangerschaft!
Daniela

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Berufseinstieg mit Kind,geht das?

Antwort von Schnuffel22 am 09.07.2003, 16:10 Uhr

Du musst wissen ob du so eine Doppel"belastung" aushälst. Ich habe zwar nicht Studiert, aber habe auch ziemlich schnell Meinem Examen erfahren das ich Schwanger bin. Jetzt gehe ich auch arbeiten. Es ist stellenweise schon ziemlich haarig. Aber mit viel gutem willen geht das. Mein Mann geht Tagsüber und ich Nachts. Allerdings solltest du nicht Schwanger sein wenn du einen Job suchst, das ist sehr sehr schwer was zu kriegen.(eigene Erfahrung)
LG Dany

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Lieber JA!

Antwort von mogli+tom am 09.07.2003, 17:26 Uhr

hallo,

mein mann und ich sind in den letzten zügen des studirens. unser sohn ist 1,5 jahre alt, geht in die KITA und wir üben für das 2. ich arbeite teilzeit, jedoch nicht im fach, macht aber nichts.

es gibt viele NEIN´s, die man aufzählen kann, ich versuche es mit dem JA´s:
- es gibt nicht den optimalen zeitpunkt für ein kind,
- die arbeitsmarktsitauation ist so schlecht im moment (fast in jedem bereich), dass man nicht unbedingt eine stelle bekommt, wenn man fertig ist. falls man eine hat, weiß man nicht, wie lange...
- hat dein partner ein job und ihr ein geregeltes einkommen, würde ich nicht zögern.

wir sind ja beide studis und es klappt.

sicher ist nicht alles rosarot, aber es ist schön! ich bin ein ziemlicher realist und das mit den kids haben wir uns gut überlegt. für uns war es/ ist es die beste zeit...

liebe grüße

mogli+tom

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind während des Studiums!

Antwort von nicol am 09.07.2003, 18:21 Uhr

Hallo Daniela,
also warum willst Du denn noch bis zum Ende des Studiums warte?
Viele raten ja dazu, dass man das Kind möglichst während des Studium bekommen sollte, wegen freier Zeiteinteilung und so.
In 4 Jahren bist Du dann schon aus dem gröbsten mit dem Kind raus.
Ich habe meinen Sohn kurz vor dem Examen bekommen und bin dann 1 Jahr zuhause geblieben und dann ins Berufsleben eingestiegen (ohne Probleme). Allerdings ist es immer mit viel Anstrengung verbunden. Denn die meisten Arbeitgeber geben Berufseinsteigern lieber Vollzeitstellen (so zumindest meine Erfahrung).

Gruß

nicol

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Berufseinstieg mit Kind,geht das?

Antwort von cleo am 09.07.2003, 21:06 Uhr

Hallo!
Ich würde sagen: Warte nicht bis zum Ende des Studiums!
Ich hab mein erstes Kind kurz nach dem Abi bekommen und habe angefangen zu studieren, als es 1 Jahr alt war. Nach 6 Semestern war ich scheinfrei und wurde vorher geplant wieder schwanger, nach 9 Semestern war ich fertig, da war mein Kleiner 1,5 Jahre alt. Zu arbeiten begann ich als er 2 war, da war mein Mann zu Haus. Jetzt arbeite ich vollzeit und mein Kleiner geht demnächst in den KiGa (die Große ist in der Schule) Und ich muss sagen, es geht prima. Arbeitgeber sind glücklich, dass bei mir die Familienplanung abgeschlossen ist. Außerdem wissen sie es zu schätzen, dass ich gelernt habe, meine Zeit zu organisieren. Das Studium ist für mich einfach die beste Zeit um Kinder zu kriegen.
Liebe Grüße,
cleo

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke!

Antwort von Ezuli am 11.07.2003, 11:31 Uhr

Hallo!
Vielen Dank für eure lieben Antworten! ihr habt mir echt sehr geholfen und mir mit euren Antworten gezeigt, dass es geht, wenn man es wirklich will!
Informiere euch sobald sich was ändert:-)
Bis bald und Alles Gute für euch und eure Kids!

Danni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.