Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von olivia+luca simon am 26.04.2005, 9:55 Uhr

beide arbeiten schicht !

hallo zusammen,

da ich bald auch zu euch gehöre, habe ich eine frage.
wir haben 2 söhne, 9 und 1 1/2 jahre alt. mein mann ist selbstständig, aber doch eher versklavt, er kann sich nicht seine zeit so einteilen wie er möchte. er arbeitet täglich fast 12 stunden, inkl. samstag und 2 sonntage im monat, also fast immer :O(
nun möchte ich ab 1.09.05 wieder arbeiten gehen, ich bin krankenschwester auf einer neurologischen station und habe 70% als dauernachtdienst gearbeitet, d.h. 14 nächte im monat und den rest frei. natürlich muss ich auch am wochenende und an feiertagen arbeiten. da ich einen unbefristeten arbeitsvertrag habe kann und will ich mir auch nichts anderes suchen.
gestern haben mein mann und ich nun darüber gesprochen und es endete im streit. sein problem ist, das er ja morgens früher aufstehen muss um die kinder wegzubringen und an den sonntagen die er frei hätte sich ja eventuell auch noch um die kinder kümmern muss. ich verstehe ihn nicht, wir wussten, dass das auf uns zukommt und es ohne organisieren nicht geht.
wir haben etwas unterstützung von meinen eltern, die aber 25 km entfernt wohnen.
es ist jetzt so, dass ich mich um alles kümmer, haushalt, kinder, der grosse hat 2x therapie pro woche und das werden auch weiterhin meine aufgaben bleiben. er geht "nur" arbeiten.
wie ist das bei euch ? wieviel unterstützung habt ihr oder wie sind die aufgaben verteilt?

liebe grüsse
olivia

 
6 Antworten:

Re: beide arbeiten schicht !

Antwort von Suka73 am 26.04.2005, 11:56 Uhr

Hallo, finde ich ein wenig egoistisch von Deinen Mann, zumal es sich ja nicht um eine "passiert ständig"-Lösung handeln würde, oder? Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe...

Im allerseltensten Fall hat man das Glück, dass der Kindergarte direkt um die Ecke ist, der Partner immer Zeit hat die Kinder abzuholen, die Tagesmutter genau auf der gleichen Etage wohnt oder sowas. Man muss immer irgendwie Wege oder Umwege in Kauf nehmen.

Ich bin z.B. alleinerziehend, mein Sohn ist 19 Monate alt. Ich habe kein Auto. Ich fahre jeden Morgen 45 min mit dem Bus um zur Tagesmutter zu kommen und dann noch mal 30 min. um in die Firma zu kommen - und abends das ganze dann retour.

Ich frage mich wie gesagt wo das Problem ist, dass Dein Mann morgens früher aufstehen muss. Ich weiß nicht, inwieweit er in seinen Job eingebunden ist, aber dann muss er halt mal ne halbe Stunde früher gehen oder so. Es ist genauso seine Aufgabe sich zu kümmern. Ist ja auch nur zu Euren Gunsten, dass Du wieder arbeiten gehst, daran sollte ihm ja wohl auch was liegen...

LG Sue

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ganz einfach!

Antwort von Fabienne am 26.04.2005, 12:17 Uhr

Wenn er nicht zur Zusammenarbeit bereit ist bleibst Du zuhause,finaziell schafft man es schon irgendwie aber wo bleibst DU als Mensch bei der Sache wenn Du ALLES alleine machst,Haushalt Kinder und nebenher noch arbeiten gehst in einem Beruf der wahrhaftig nicht einfach ist.

Au Revoir
F.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: beide arbeiten schicht !

Antwort von katrin255 am 26.04.2005, 13:43 Uhr

Wollte zwar gerade Wäsche aufhängen,.... und nun hänge ich hier wieder fest *tztztz*

Hallo Olivia,

bei uns gab es da gar keine Diskussion. Iche gehe ab 30.05. wieder arbeiten. Mein Mann steht früh eine Stunde eher auf, damit er mit Töchting frühstücken und sie in die Krippe bringen (8:00 Uhr)kann. Dann düst er zur Arbeit. Ich bin von 6:30-16:00 Uhr im Büro,... und hoffentlich bis 17:00 in der Krippe.
Abends sieht er die Maus gar nicht mehr (kommt 19:30 Uhr heim), so dass ihm die Stunde früh schon sehr wichtig ist.
Naja, ich sehe sie dafür früh nicht (bricht mir jetzt schon das Herz!!!), werde aber die Abende mit ihr, oder was davon übrig ist, umso mehr genießen :-)

Ihr seid eine Familie. GEMEINSAM müssen Entscheidungen getroffen und über Konsequenzen diskutiert werden. Sonst geht es nicht. Ich weiß ganz sicher, dass wir es schaffen werden. Es wird hart, stressig und manchmal werde ich mir sicher die ruhige "nur Mama sein" Zeit zurücksehnen. Aber zusammen kann man fast alles meistern!
Du brauchst Arbeit. Nein, vielleicht nicht um die Haushaltskasse aufzufüllen, aber für dich, dein Leben.
Kämpfe darum und glaube an die Kraft der Familie. Versuche irgendwie deinem Mann die Wichtigkeit und den Zusammenhalt der Familie nahezubringen.

Nur wenn er mit anpackt, kann's gelingen. Sonst kämpfst du allein,... und gehst daran früher oder später kaputt.

Also Kopf hoch, Familienrat einberufen und los!!!!


LG katrin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

danke für euren zuspruch

Antwort von olivia+luca simon am 26.04.2005, 13:49 Uhr

ich werde ihm eure beiträge zeigen und euch dann berichten.

liebe grüsse
olivia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich hab auch so ein Exemplar zu Hause!

Antwort von tafi am 28.04.2005, 10:14 Uhr

Hallo Olivia,

ich weiß das es kein Zuspruch sei,möchte Dir aber berichten das es auch selbst die Frau sein kann.
Wir haben ähnliches Problem, mein Mann ist für ca. 160 Menschen verantwortlich.Er ist zwar nicht der alleinige Geschäftsführer,fühlt sich aber so...zur Folge das er sich von 6:30 Uhr bis ca. 19:00-20:00 UHR der Arbeit völlig hingibt und ist kaum da und wenn er da ist möchte er nichts mehr tun,weder haushalt oder kinds betreuung.Am Samstagen arbeitet er durch von 8:00 bis 16:00 Uhr,und manche Sontage stundenweise auch,falls not. Ich bin auch ständig alleine und organisiere unser Leben mit einem Vollzeitjob so nebenbei... Also die ganzen Sachen was Haushalt Kind und auch z.b bei Krankheit des Kindes bleibt auf meiner Schulter liegen. Diese Last ist sehr schwer,aber mit der Zeit gewöhnt man sich dran. Wir haben aber zur Zeit ein Au Pair bei uns. So übernimmt sie die Betreuung am Nachmittag und hilft etwas im Haushalt,aber ohne Au Pair ging es auch, mit der Tagesmutter und einer Putzfrau.

Ich arbeite aber keine Schicht, bei schicht würde ich auch etwas stottern und wissen nicht wie man es organisiert,aber denke das es bei wollen doch was organisieren lässt...
Aber vielleicht bringst Du deinen Mann dazu, Dir mehr unter die Arme zu greifen. Ich habs schon lange aufgegeben und wir sind seit 11 Jahren verheiratet...

LG Tanja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich hab auch so ein Exemplar zu Hause!

Antwort von olivia+luca simon am 28.04.2005, 12:33 Uhr

hallo tanja,

danke für deine antwort.
hört sich von der arbeitszeit so wie bei meinem mann an.
ich werde wieder in die dauernachtwache gehen, d.h. ich arbeite 14 nächte im monat (70%), natürlich aufgeteilt und den rest habe ich ja frei. ich bin mir auch sicher das ich den haushalt usw. "nebenbei" schaffe, der wird halt an den tagen gemacht wo ich frei habe. nur, ich arbeite eben auch wochenende und feiertage und da ist männe nicht so begeistert das er dann alleine dasteht.
gestern haben wir nochmal darüber geredet und es wird schon gehen, es wird für alle eine umstellung, auch für ihn.
zum jammern komm ich dann immer hierher, da habe ich das gefühl verstanden zu werden.
sonnige grüsse
olivia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.