Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von majujo am 02.10.2005, 11:44 Uhr

Aufhebungsvertrag/Achtung...sehr lang!!

Hallo zusammen,
vielleicht kann mir jemand helfen und Tipps geben. Müsste im Dez. wieder arbeiten gehen. Habe 3 Monate früher schriftlich mitgeteilt, das ich Teilzeit arbeiten möchte. 3 halbe Tage a' 5 Std. vormittags (wie vorder Geburt meiner Tochter), da war ich aber noch im EZ mit meinem Sohn. So..... das ist ein neuer Geschäftsführer, ich kannte Ihn nicht und wir waren uns beide von Anfang an SPINNEFEIND.
Das persönliche Gespräch begann wie folgt:
also Fr.?? wir haben keinen Arbeitsplatz für Sie und auch keine Arbeit.Wenn ich Ihnen kündige, wissen wir ja beide wo wir uns wieder sehen. Evtl. kündigen wir den Vollzeitjob und machen einen neuen Teilzeitvertrag oder einen Aufhebungsvertrag. Was meinen Sie??? Ich sagte nur. Genau, nein - nur einen Änderungsvertrag (bin schliesslich 15 Jahre in der Firma beschäftigt) und machen Sie mir mal ein Angebot, aber schriftlich, damit ich etwas in der Hand habe. Aber grundsätzlich hätte ich gerne meinen Job wieder. So... der König, wie er in der Firma genannt wird, meldet sich wohl in den nächsten Tagen. Er möchte sich das alles mal durch den Kopf gehen lassen und seine persönliche Meinung würde ja nicht zählen... es gibt ja gesetzliche Vorschriften an die er sich halten muss. Häääääää. Und nun? Wenn ich da Teilzeit arbeite...mobbt der mich doch wo er kann. Und ich kann dem nicht standhalten. Bin halt so ein Seelchen, das alles harmonisch haben muss.
Arbeit ist aber genug da. Habe Kontakt zu einigen Kollegen.
Jetzt überlege ich doch..... mir mal von Ihm ein Angebot zum Aufhebungsvertrag mach zu lassen. Ist das naiv gedacht von mir???
Dann könnte ich mich ja als Teilzeit beim Arbeitsamt arbeitslos melden, oder nicht?? Was muss ich denn dann genau beachten?
Sollte jemand bis zum Schluss gelesen haben und auch noch antworten...... ich würde mich sehr freuen.
LG und schönen Sonntag
Conny

 
11 Antworten:

Re: Aufhebungsvertrag/Achtung...sehr lang!!

Antwort von Xaveria am 02.10.2005, 14:45 Uhr

Was würde sich denn ändern bei einem neuen Teilzeitvertrag?
Einen berifteten Vertrag darf er dir nicht anbieten. Eine Probezeit darf er auch nicht nochmals vereinbaren.
Also was will er?
Wenn die Firma mehr als 15 MAs hat kann er soweit ich weiß deinem Teilzeitwunsch nicht widersprechen.

So wie sich das für mich anhört geht es wohl um Geld und Sozialleistungen.

Aber lass ihn dir doch vorlegen den "neuen" Vertrag, dann kannst du ja genau vergleichen was er ändern will.
Unterschreiben mußt du ja noch nichts.
Außerdem wenn er schon so anfängt, das er erstmal darüber nachdenken muss, kann das nur bedeuten, dass er keine Ahnung hat was er rechtlich darf. Er will also Zeit schinden um sich mit der Personalabteilung kurzzuschließen. Das macht mein Chef auch immer so. Nur das wir ihm dann sagen müssen, dass er so das nicht tun kann.

Also abwarten und Tee trinken :)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:@Xaveria

Antwort von majujo am 02.10.2005, 15:09 Uhr

Hallo,
also er sagte auch.... ich wäre in seinem Budget nicht aufgeführt und er wüsste garnicht wo er das Geld hernehmen soll. Eine Personalabt. gibt es bei uns nicht. Macht alles seine neue Sekretärin. Und die Firma hat von 56 auf 28 Mitarbeiter runter gekündigt bzw. Frührentner nach Hause geschickt. Die mussten auch klagen, damit die Diff. zur kpl. Rente von der Firma bez. wird. Geht ja keiner, wenn es weniger Geld gibt.
Hab nur Angst, wenn ich die Teilzeit durchboxe, das er mir das Lebenzur Hölle macht und dann einen anderen Grund findet mir zu kündigen und ich keine Abfindung bekomme. Das ARBEITEN soll mir ja auch Spass machen. Vollzeit kann und will ich nicht, da ich zwei Kinder von fast 3 und 5 jahren habe. Und die kleine ist seit der Geburt ständig krank. Wie ist das denn mit Urlaubstage/geld, Weihnachtsgeld und bei krankheit der Kinder? Muss ich mich dann auch Krankschreiben lassen. Habe echt Null Ahnung was da noch auf mich zu kommt und was der bessere und klügere Weg ist.
Danke trotzdem für die Antwort, da komm ich schon etwas weiter.
LG Conny

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:@Xaveria

Antwort von Angelika49 am 02.10.2005, 18:57 Uhr

Pass bloss auf mit einem "neuen" Vertrag. In dem Moment ist Dein alter hinfällig und der neue Chef hat Deine Abfindung gespart. In dem Moment setzt Du 15 Jahre aufs Spiel.

Bei meiner Tochter hat der Chef das auch probiert und sie hat sich nicht drauf eingelassen.

Erkundige dich genau.

LG Angelika

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:@Angelika - Danke für den Tipp ot.

Antwort von majujo am 03.10.2005, 9:45 Uhr

lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Aufhebungsvertrag/Achtung...sehr lang!!

Antwort von bellymum am 03.10.2005, 12:48 Uhr

Hallo, stimmt genau: aufpassen und Profirat einholen, sonst schaut man schnell in die Röhre!
Wie auch immer du arbeiten gehst, im Krankheitsfall musst du dich natürlich mit krankschreiben lassen, um daheim zu bleiben. Und soviel ich weiß, muss der AG keiner Teilzeit zustimmen, wenn du eh schon in EZ bist. das muss bis zu bestimmten terminen abgeklärt werden und die liegen kurz nach der Geburt bzw. dem Mutterschutz.
Wie gesagt, such dir am betsen `nen Profirat! Viel Glück und alles Gute!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Danke an alle/hoffe ich bekomme noch ein par Tipps ot

Antwort von majujo am 03.10.2005, 19:37 Uhr

.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Aufhebungsvertrag/Achtung...sehr lang!!

Antwort von Elisabeth mit Fumi & Temi am 04.10.2005, 9:24 Uhr

Hallo,

ich habe mich gerade mir anwaltlicher Hilfe durch das Thema Aufhebungsvertrag gekämpft, kenne mich also ein bißchen aus.

Ohne Not würde ich keinen Aufhebungsvertrag unterschreiben. Das Arbeitsamt gibt Dir dann nämlich mit großer Wahrscheinlichkeit eine Sperre. Die kann man vermeiden, wenn der Vertrag gutz formuliert ist, aber wenn das seine sekretärin macvht, hätte ich da wenig Hoffnung.

Besser ist es, wieder anzufangen und die Kündigung abzuwarten. Und dann würde ich sogar noch dagegen klagen, dann bekommst Du die Abfindung UND eine Zeitaufschub.

Was für Dich am besten wäre: Einen Änderungsvertrag abschließen und notfalls ein paar Wochen oder Monate mit zusammengebissenen Zähnen zur Arbeit gehen. Erstens wird es vielleicht nicht so schlimm, zweitens bewirbt es sich immer besser aus einem ungekündigten Arbeitsverhältnis heraus. Also: Arbeiten gehen, eine Weile durchhalten, Bewerbungen schreiben.

Du weißt ja noch gar nicht, ob Du gemobbt werden wirst. Auf den bloßen Verdacht hin einen Arbeitsplatz hinzuschmeißen finde ich grob fahrlässig.

Also, zusammengefaßt sollten Deine nächsten Schritte sein:
1. Auf einen Änderungsvertrag bestehen - der steht Dir zu, wenn die Firma mehr als 15 Mitarbeiter hat.
2. Bewerbungen schreiben.
3. Wenn er kündigt - Frist zur Klageerhebung einhalten!

Alles Gute,
Elisabeth.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Elisabeth mit Fumi&Temi

Antwort von majujo am 04.10.2005, 10:09 Uhr

Hallo, danke für die Zeilen.
Aber was ist mit der Abfindung, wenn ich jetzt einen Änderungsvertrag für die Teilzeit habe und dann nach 6 Monaten oder später gekündigt werde. Bekomme ich die dann nach Teilzeitgehalt oder Vollzeitgehalt?
würde gerne mal mailen, aber Addy ist nicht hinterlegt.
LG Conny

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Elisabeth mit Fumi&Temi

Antwort von Elisabeth mit Fumi & Temi am 04.10.2005, 10:20 Uhr

Hallo Conny,

mail ist hinterlegt.

Bei der Abfindung wird berücksichtigt, daß Du die meisten Zeit Vollzeit gearbeitet hast. Nur beim Arbeitslosengeld wird dann auch die Telzeit berücksichtigt.

Es gibt keine gesetzlich verankerte Formel für die Abfindung. Es gibt Richtwerte, die auch von den meisten Arbeitsgerichten hinzugezogen werden, aber der Richter kann davon abweichen.

Wenn bei Euch in letzter Zeit so vielen Leuten gekündigt wurde: Gibt es einen Sozialplan? Der gibt i.A. einen guten Richtwert für die Abfindung vor, die dann auch der Arbeitsrichter hinzuziehen wird.

Bist Du noch in Elternzeit? Wenn ja: Wie lange noch?

Mail mich gerne mal an, Addy ist hinterlegt.

Gruß,
Elisabeth.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Elisabeth mit Fumi&Temi

Antwort von majujo am 04.10.2005, 11:28 Uhr

Hey,
habe jetzt 2 mal versucht zu mailen. Bin wohl zu dämlich das zu entziffern.
Versuche es nochmal. wenn was da ist...antworte kurz.
Danke
conny

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@ Conny

Antwort von Elisabeth mit Fumi & Temi am 04.10.2005, 11:53 Uhr

Mal gelandet ;-).

Ich antworte im Laufe des Tages.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.