Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von reasonAlia am 29.10.2005, 8:22 Uhr

Arbeiten von zu Haus....

Hab mal eine Frage! Es gibt die Möglichkeit von zu haus zu arbeiten im Network Marketing! Hier mit Produkten von HerbalLife! Schon mal gehört? Es sind Wellness Produkte auf pflanzlicher Basis, Aloe Vera, Diätprodukte, Nahrungsergänzung, geprüft nach Gesundheitsvorschriften usw.! Das schöne ist, es ist kein Haustür Geschäft, sondern der Kunde kommt zu dir mit Hilfe des Mailorder konzeptes! Verdienstmöglichkeiten sind enorm, bei freier Zeiteinteilung! Und du handelst mit Gesundheitsprodukten,also eine gute sache eigentlich! Kein Versicherungskram oder so...! Mich macht jetzt nur stutzig, das man da so an dem Geschäft gebunden ist, also in den Broschüren hörte es sích so an, wie "nach Vertragsunterzeichnung gehören Sie uns!!!" Ein Packt mit dem Teufel......?
Würdet ihr das machen? Hat jemand Erfahrung mit Network Marketing? Über eure Berichte freue ich mich!
LG Jessica

 
10 Antworten:

Ich würde es NICHT machen ...

Antwort von Dany1978 am 29.10.2005, 13:16 Uhr

... habe schon zu viel Schlechtes darüber gelesen.

LG Daniela

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich würde es NICHT machen ...

Antwort von reasonAlia am 29.10.2005, 13:47 Uhr

Verräts du mir, auch was? Ich und mein Mann sind ersthaft am überlegen, ob wir dieses Geschäft starten! Haben doch schon so viele geschafft, warum WIR nicht?
LG Jessica

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich würde es NICHT machen ...

Antwort von Murmeline am 29.10.2005, 14:01 Uhr

Ich kann mir kaum vorstellen, dass sich viele Kunden finden, zumal der Markt mit H.erbalife übersättigt ist, die Marke ein negatives Image hat (google mal auf Verbraucherseiten, ciao, yopi usw.) und die H.produkte mittlerweile günstiger bei xBay angeboten werden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Arbeiten von zu Haus....

Antwort von Tamee&Jana am 29.10.2005, 14:15 Uhr

Juhu ...

da kannst lieber Tupperware machen. Tupper ist immer gefragt und dieses Herbalife-Zeugs ist ja die reinste Verarsche ... wie gesagt: Lies mal die Testberichte im Netz, da schlackerst mit den Ohren

LG
Tamee

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Arbeiten von zu Haus....

Antwort von monam am 30.10.2005, 10:08 Uhr

Hallo Jessica,

ich habe dieses Geschäft grade gestartet, wenn Du mehr Informationen haben möchtest, dann hinterlaß` mal Deine email-Adresse, ich melde mich bei Dir.

Herzlichen Gruß von mona

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nochmals Hallo,...;-)

Antwort von Murmeline am 30.10.2005, 14:32 Uhr

habe Dir auch im Unterforum "Beauty" etwas dazu geschrieben.

Hier noch interessante Links zum Thema:

http://www.brigitte.de/forum/showflat.php?Cat=0&Board=48&Number=1486312&page=0&view=collapsed&sb=5&o=&fpart=all


http://www.dooyoo.de/archiv-gesundheit/hintergrundinfos-herbalife/Testberichte/


http://www.verbraucherschutz-forum.de/?show=DjJi


http://www.aerger-forum.de/dcforum/DCForumID41/558.html


http://www.geizkragen.de/forum/das-forum-fuer-steven-und-seine-gemeinde-c3/das-verbraucher-forum-f7/wer-hat-schlechte-erfahrungen-mit-kugelschreibermontage-oelbohrinsel-wundertueten-fuellen-p219965/



http://www.ciao.de/Arbeiten_bei_Herbalife__467636


http://www.yopi.de/pr/Herbalife_Ernaehrung_Nahrungsergaenzungsmittel



Dies sind wie gesagt nur einige wenige Beispiele. Wenn Du den Firmennamen in Suchmaschinen eingibt, erhältst Du Tausende von Links, jedoch hauptsächlich mit negativem Tenor. Ich kann Dir nur abraten!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich würde es NICHT machen ...

Antwort von paulita am 30.10.2005, 21:21 Uhr

http://de.wikipedia.org/wiki/Herbalife

auch noch interessant. hört sich echt nicht gut an...
lg
paula

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Paula: stimmt genau!................m.T.

Antwort von Murmeline am 31.10.2005, 12:59 Uhr

Herbalife (Text von der Verbraucherzentrale):

Die Firma Herbalife International Deutschland verkauft seit 1991 bundesweit mittels Direktvertrieb Formula-Diäten, Nahrungsergänzungsmittel und Kosmetikartikel. Ursprünglich begann Herbalife als Diät für Übergewichtige, zielt heute aber auf drei Anwendungsgebiete ab, nämlich Gewichtsreduktion, Nahrungsergänzung und Gewichtszunahme bei Untergewicht.
Herbalife-Produkte werden ausschließlich durch selbständige "Berater" vertrieben, die vielfach keine staatlich anerkannte Qualifikation zur Ernährungsberatung vorweisen können. Diese "Berater" laden potentielle Kunden aus dem Bekannten- und Verwandtenkreis zur "Shake-Party" ein, wo die Produkte auch probiert werden können. Die gemütliche Party-Atmosphäre und das Vertrauensverhältnis hilft beim Gewinnen neuer Kunden.
Da der eigene Verwandten- und Bekanntenkreis jedoch begrenzt ist, wird mittels kleiner Zettel im Briefkasten, unter dem Scheibenwischer des geparkten Autos und Kleinanzeigen versucht, weitere potenzielle Kunden anzusprechen. "Abnehmen beginnt im Kopf! Für Damen und Herren, die ernsthaft mit unserem von Ärzten empfohlenen Abnahmeprogramm 5 kg bis 55 kg Körpergewicht abnehmen und halten wollen." So oder ähnlich lauten die entsprechenden Werbebotschaften, die meist mit dem Namen des Beraters und einer Telefonnummer für einen persönlichen Gesprächstermin enden.

Dadurch, dass die Kunden selber zu Beratern werden können, wird zusätzlich ein Verdienst in Aussicht gestellt. Der erste Berater verdient dann an den Verkäufen des neuen mit (Multi Level Marketing).

Das Ernährungsprogramm:
Das Gewichtsreduktionsprogramm gibt es in zwei Haupt-Varianten, der "Normalversion" (für die nicht so starke Gewichtsabnahme und den Diät-Einstieg) und dem "Goldprogramm". Zum Diätprogramm gehören jeweils vier Produkte, nämlich Getränkepulver in vier verschiedenen Geschmacksrichtungen ("Formula 1"), Ballaststoff und Kräuter-Presslinge ("Formula 2"), Vitamintabletten mit Calcium ("Formula 3") und Presslinge mit Vitamin C und ausgesuchten Pflanzenteilen ("Formula 4"). Die Grundausstattung Formula 1-4 kostet ca. 106 Euro bzw. ca. 148 Euro (Quickstart-Power") mit zusätzlichen "Thermojetics Grüne und Braune Kräuterpresslinge mit Koffein". Die Getränkepulverdose reicht für 20 Mahlzeiten (lt. Empfehlung damit für 10 Tage), jede weitere Dose kostet 46,00 Euro.
Außerdem werden verschiedene Abnehmpakete angeboten,welche zusätzliche Kombinationen an Nahrungsergänzungsmittel enthalten. Außerdem sind ACE-Presslinge, Omega-3-Fettsäuren, Coenzym Q 10, Eiweißriegel, Kaugummis, Tee- und Aloe Vera-Getränkekonzentrate sowie Kosmetik im Angebot, gehören aber nicht direkt zum Abnehmprogramm.
Auf alle Produkte, auch auf angebrochene Verpackungen, wird im allgemeinen eine 30-Tage-Geld-zurück-Garantie gegeben, die nach unseren Erfahrungen auch gewährt wird.

Meist wird die "Formel 3-2-1", sprich dreimal täglich Presslinge, zweimal täglich Formula-1-Shake und "einmal am Tag das essen, was Ihnen schmeckt" empfohlen. Hierbei ist eine Gewichtsabnahme nicht mehr gewährleistet und darf auch nicht beworben werden. Beim Goldstandard werden sämtliche Mahlzeiten durch Shakes ersetzt.

Ganz wichtig: die Zubereitung der Shakes sollte unbedingt nach Packungsanweisung erfolgen, sprich mit fettarmer Milch. Einige Berater empfehlen zur schnelleren Gewichtsabnahme ("beugt dem Stillstand beim Abnehmen vor") die Zubereitung z. B. mit Apfelsaft "oder besser noch Trinkwasser". Bei dieser Empfehlung ist eine ausreichende Nährstoffversorgung gemäß den gesetzlichen Regelungen für Formula-Diäten nicht mehr gewährleistet, eine Gesundheitsgefährdung nicht auszuschließen. Maßgebend ist die Packungsaufschrift, nicht die Rezepte der Berater!

Einige Berater preisen gerne die außergewöhnlichen Fähigkeiten der Produkte bezüglich der Heilung bestimmter Krankheiten wie Psoriasis, Neurodermitis, aber auch ernsthaftere Erkrankungen wie Diabetes, Gicht, Schlaganfall und Herzinfarkt, welche alle als Folge einer Zell-Unterernährung dargestellt werden. Erste Erfolge sollen sich schon nach wenigen Wochen einstellen, langfristig sei aber eine Dauereinnahme von F1-F4 nötig. Derartige Aussagen sind gesetzlich nicht zulässig. Herbalife Deutschland verwahrt sich auch dagegen und bittet darum, Namen und Adressen von Beratern genannt zu bekommen, die derartige Aussagen treffen.
Herbalife Formula 1 ist nicht als Babynahrung zugelassen. Außerdem sind Formula-Diäten grundsätzlich nicht für die Gewichtsreduktion von Kindern und Jugendlichen geeignet, da dadurch einen altersgemäße Nährstoffzufuhr gefährdet ist.

Bewertung der Verbraucherzentralen
Herbalife stellt eine Formula-Diät gemäß Diät-Verordnung dar. Nach Packungsaufschrift zubereitet unterscheidet sie sich daher inhaltlich kaum von anderen, wesentlich billigeren Konkurrenzprodukten aus Drogerie oder Apotheke.
Wie ein Test verschiedener Formula-Diäten ergab, gehört Herbalife F1 zu den teuersten Produkten auf dem Markt, ganz abgesehen von den noch zusätzlich "verordneten" F2-F3. Das Preisleistungsverhältnis wurde dort mit "ungenügend" bewertet. Außerdem fanden die Tester gentechnisch verändertes Soja, allerdings unterhalb der Deklarationsgrenze (Ökotest 2/2002). Da es als Verunreinigung gilt, muss es nicht angegeben werden. Andere Herbalife-Produkte (Cremesuppe mit Hühnergeschmack und Getränkepulver mit Pfirsich-Mango-Geschmack) enthalten laut Zutatenliste Zutaten aus gentechnisch veränderten Sojabohnen bzw. Mais. Unserer Meinung nach sollte eine Firma, welche so sehr mit der Natürlichkeit ihrer Inhaltsstoffe wirbt, besonderen Wert auf die Gentechnik-Freiheit seiner Produkte legen.

Wie alle Formula-Diäten ist Herbalife nur zur kurzfristigen Gewichtsabnahme geeignet. Eine langfristige Gewichtsabnahme kann nur über eine Veränderung des Essverhaltens erfolgen. Wird zusätzlich zu den Herbalife-Produkten eine normale (keine kalorienarme) Mahlzeit empfohlen, dürfen von den Beratern keine schlankheitsbezogenen Aussagen gemacht werden.

Ärzte, Heilpraktiker oder Apotheker, die Herbalife-Produkte bewerben oder verkaufen, missbrauchen das ihrem Berufsstand entgegengebrachte Vertrauen. Ärzte dürfen laut Berufsordnung keine Produkte empfehlen oder verkaufen. Für Verstöße ist die Ärztekammer zuständig.
Stand: 08.03.2005

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Arbeiten von zu Haus....

Antwort von Nicole-Mami am 03.11.2005, 22:38 Uhr

Mit Herbalife habe ich keine Erfahrung, generell möchte ich jedoch sagen, dass man mit Network Marketing durchaus - bei einem guten und seriösen Vertriebspartner und entsprechender Arbeit - ein überdurchschnittliches Einkommen erreichen kann. Dies nur zur Anmerkung, weil Du zum einen nach Herbalife, zum anderen aber auch nach Network Marketing gefragt hast.

Es gibt auch andere Firmen, die über Direktvertrieb ihre Produkte vertreiben.

Tipps. wie Du die für Dich passende Firma findest und seriöse von unseriösen Anbietern unterscheiden kannst, gibt es unter www.bvnm.de

Ich persönlich kann die Firma Amway empfehlen, die sich gerade im Laufe der letzten Jahre sehr dem neuen Zeitgeist angepasst hat und fantastische Perspektiven bietet, andererseits aber auch schon seit 1959 besteht und ausserdem mit dem Triple A (sehr hohe - oder gar höchste ? - Bankauszeichnung für Liquidität und Besitz) ausgezeichnet ist. Damit hast Du einen Vertriebspartner, der seine Produkte im Laufe von Jahrzehnten auf den Markt abgestimmt hat, die Produktqualität spricht für sich, sonst hätte der Konzern eben nicht bereits seit Jahrzehnten bestehen können und der ausserdem finanziell in der Lage ist, Dich auch noch in mehreren Jahren (Jahrzehnten?) für Deine einmal geleistete Arbeit zu bezahlen. Es gibt übrigens derzeit keine deutsche Firma, die das Triple A hat. Selbst Daimler-Chrysler ist nach dem Zusammenschluss von Doppel A auf Einfach A zurückgefallen...

Näheres dazu unter www.amivo.de oder www.amway.de

Ob diese Firma auch für Dich passt, musst Du natürlich selbst entscheiden, aber über die Links hast Du erst einmal eine kleine Vorabinfo.

Alles Gute!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Meine Erfahrungen im Network bzw. mit Herbalife

Antwort von jula22 am 16.11.2005, 21:27 Uhr

Hallo liebe Jessica!

Dein Beitrag ist zwar schon etwas älter (ist mir erst heute ins Auge gefallen), aber vielleicht liest Du die Antworten ja trotzdem noch.

Eines Vorweg: ich kann Network Marketing nur empfehlen! Es ist eine super Chance, sich selbständig und unabhängig zu machen, mit kontinuierlicher Arbeit und Durchhaltevermögen sich ein nettes Einkommen aufzubauen oder auch nur einen kleinen Nebenverdienst. Du hast Kontakt zu netten Menschen und entwickelst Deine eigene Persönlichkeit mit jedem Schritt weiter.
Allerdings ist NW kein "Schnell-werde-reich-System", das muß immer wieder ganz klar gesagt werden. In den meisten Fällen ist es so, daß Du gerade im ersten Jahr nur verhältnismäßig wenig verdienst, aber später mit dem Wachstum Deines Teams (Downline) ein überdurchschnittliches passives Einkommen erreichen KANNST, für das Du nicht mehr allzu viel tun mußt. Davor steht aber kontinuierliche, disziplinierte ARBEIT und Durchhaltevermögen. Auch, wenn die Arbeit Spaß macht ;)

Ich selbst war über ein Jahr bei Herbalife, es war mein Start ins Network Marketing und ich habe in den letzten zwei Jahren unheimlich viel dazu gelernt, nicht nur durch die Praxis, sondern u.a. auch durch das regelrechte Studieren sämtlicher Fachliteratur. Ich wills halt immer ganz genau wissen...

Bin alleinerziehende Mutter und habe auch mit dem Mailorder-System gearbeitet. Dieser Erwerb hat mich alleine schon über 500,- gekostet. Um überhaupt dafür qualifiziert zu sein, mit Mailorder zu arbeiten, habe ich eine Supervisor-Bestellung getätigt, welche mich um ein umfangreiches Warenlager reicher und 4.000,- Euro ärmer gemacht hat. Incl. diverser Prospekte und Arbeitsunterlagen (Flyer etc.) habe ich so ca. 5.000 Euro - ich muß es leider sagen - in den Sand gesetzt.

Habe etliche Shake-Partys, Körperfett-Mess-Aktionen, Kosmetik-Abende gemacht, tausende von Flyern verteilt (den Kinderwagen immer dabei...), Meinungsumfragen gemacht, Aushänge usw. Dadurch ist zwar der eine oder andere Kunde entstanden, leider jedoch keine nennenswerte Zahl an Vertriebspartnern. Die Einstiegshürde ist einfach für die meisten Menschen zu hoch gewesen.

Um Provisionen i.H.v. 5% auf die Umsätze Deiner Vertriebspartner in den ersten drei Ebenen zu bekommen, mußt Du Dich mit einem MONATLICHEN Produktumsatz von 2.500,- Bestellungen bei HL qualifizieren. In meinen besten Monaten hatte ich um die 1.000,- Umsatz.

Was mir leider auch nicht bewußt war, ist, daß man sich jedes Jahr erneut mit einer Supervisor-Bestellung qualifizieren muß (alternativ 2 Monate hintereinander je 2.500,-), ansonsten fällt man auf die Beraterebene zurück. Das war für mich schwer zu erfüllen. Ich kenne allerdings einige Kollegen, die hierfür einen Kredit aufgenommen haben. Ich wollte meine Schulden jedoch nicht noch vergrößern.

Die Produkte von HL sind wirklich nicht schlecht. Nachdem ich mich mit den Inhaltsangaben von HL-Produkten im Vergleich zur DGE, Dr. Strunz, LifePlus auseinandergesetzt habe, war ich allerdings erschüttert! Ich kann Dir die Liste gerne mal schicken. HL ist zwar besser, als gar nix, aber eher als Schadensbegrenzung zu sehen, als als puren Fitmacher. Es ist einfach zu wenig Nährstoff drin. MEINE PERSÖNLICHE Erfahrung!

Noch etwas:
Mit Mailorder kommen KEINE Kunden zu Dir!!! (Mir wurde es am Anfang leider auch so "erklärt") Die KUNDEN mußt Du Dir SELBST suchen. Mailorder ist eine Form, potentielle GESCHÄFTSPARTNER über NM und HL schriftlich zu informieren, ohne daß Du Dich stundenlang am Telefon totsabbeln mußt. Die Interessenten hierfür mußt Du Dir allerdings auch selbst suchen z.B. über Anzeigen oder Adressenkauf (es sei denn, Du hast genügend Kontakt aus Deinem warmen Markt=Bekanntenkreis).

Was mir irgendwie nicht so viel Spaß gemacht hat, war, daß ich die Kunden in Spe immer auf ihren wunden Punkt ansprechen mußte. Abnehmen ist halt ein sensibles Thema...

Um auf den Punkt zu kommen:
Wenn Du weitere Fragen bzgl. Marketingplan, Produkte, Arbeitsweisen oder was auch immer hast, melde Dich gerne bei mir! Das gilt auch für monam! Ich habe noch ein paar Arbeitsunterlagen, mit denen ich Dir gerne weiterhelfen kann.

Oder wenn Du mal etwas nicht mit Deiner Upline bereden kannst, habe auch dafür ein offenes Ohr.

Ich arbeite mittlerweile seit einem 3/4 Jahr mit einem anderen Partnerunternehmen zusammen (nein, es ist nicht LifePlus, obwohl die sehr gute Produkte haben), mit dem ich endlich meine Heimat gefunden habe. Ich nenne die Firma hier nicht, da ich denke, daß Werbung nicht erlaubt ist. Nur so viel: wir konzentrieren uns nicht, wie bei HL hauptsächlich auf den Verkauf - der läuft bei uns nebenher - sondern bauen kontinuierlich auf einfache und kostengünstige Art und Weise unser Team auf. Um sich für die Provisionen i.H.v. bis zu 8% auf 8 Ebenen (nicht nur 3, wie bei HL) zu qualifizieren, benötige ich einen Produktumsatz von 150,- im Monat. Habe ich weniger Umsatz, dann bekomme ich Provisionen auf 3 Ebenen. Die Einstiegsgebühren liegen unter 50,- (bei HL ca. 106,- für das Starterkit). Das Produkt ist genial und zwar für ALLE (Baby bis Rentner) geeignet, haben aber zusätzlich noch Produktlinien für Hunde und Pferde, ebenso zur Gewichtskontrolle, speziell auf den Hormonhaushalt der Frau abgestimmt und Gesichts- und Körperpflege.
Ich habe von Anfang an SCHWARZE Zahlen geschrieben und die Firma zahlt pünktlich jede Woche meine Provision.
Ich bin happy :)

Wenn Du hierüber mehr wissen möchtest, schicke mir gerne eine eMail (Adresse ist hinterlegt).

Ich möchte HL nicht schlecht machen, habe nur für mich eine bessere Arbeitsweise gefunden und ein Produkt, mit dem ich mich absolut identifizieren kann.

Aber, wie auch immer Dein Weg aussieht - ich wünsche Dir/Euch allen Erfolg der Welt! Hut ab, Du willst etwas in Deinem Leben verändern - dann schaffst Du es auch! Bei allem, was Du tust: Gib niemals auf ;)

Alles Liebe,
jula22

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.