Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Henni am 27.06.2006, 17:45 Uhr

An Larissa

Hallo

ja ich weiß, wir beamte haben es da gut, bei uns muss der Arbeitsgeber sich an seine gesetze halten...wer wenn nciht der Staat sollte denn die gesetze wirklich einhalten??? von daher hält sich meine Dankbarkeit im Rahmen...


ich bin ja in Elternzeit, daher die 1/4 Stelle, die genehmigt ist wegen ABSOLUTEN Lehrermangel hier...in freiburg oder so hätte ich sie nciht bekommen denke ich...


aber: Das ist für MIHC Absolut kein Argument, sich da eben im Bereich der Mehrarbeit so "familienfeindlich" wie mein Chef zu stellen. ICh WEISS dass es in der freien wirtschaft üblich ist, aber da arbeite ich eben nicht


ich HABE eine Putzfrau und ein Aupair und es nciht die frage dass mein Mann auch mal einspringen kann. Er ist Förster .
aber: nur weil ich da recht flexibel bin heitß es doch nciht dass man mich absolut beliebig in meiner "freizeit" , die ja kinderbetreuungszeit ist, da ich im EU Bin einsetzen darf, oder???

DARUM geht es mir in ersteer Linie...


LG HEnni

 
8 Antworten:

Re: An Larissa

Antwort von larissa am 27.06.2006, 23:42 Uhr

Das musst du selber wissen. ES gibt immer mehrere Möglichkeiten ein Problem zu sehen. Die eine Möglichkeit ist: wie sind die Gesetze, worauf hab ich gesetzlich Anspruch?
Die zweite ist: Passt gefühlsmäßig das was ich leiste zu meiner Bezahlung und der Perspektive.
Ich tendiere eher zu zweiterem.
Aber was ich überhaupt nicht verstehe: wozu hast du ein Aupair-Mädchen und eine Putzfrau, wenn du so wenig arbeitest? Waaaas in aller Welt machst du denn den ganzen Tag?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Larissa, mach mal halblang

Antwort von Benedikte am 28.06.2006, 0:11 Uhr

Hallo Larissa, was soll denn dieser Satz:
"Aber was ich überhaupt nicht verstehe: wozu hast du ein Aupair-Mädchen und eine Putzfrau, wenn du so wenig arbeitest? Waaaas in aller Welt machst du denn den ganzen Tag?"

Bitte, wieso muss man einen Grund haben, eine Putzfrau zu beschaeftigen?Meine Schwiegermutter ist Pensionaerin und hat eine Putzfrau- eben weil sie selber keinen Bock auf putzen hat.Und was macht sie den ganzen Tag? bspw. der Putzfrau zuschauen udn ihr erklaeren, dass sie selber froh ist, nicht mehr putzen zu muessen.

Ich selber werde auch nie mehr auf eine Putzfrau verzichten, wenn ich sie mir irgendwie leisten kann- ich hasse Putzen.Und aufraeumen.Ohne meine Putzhilfe hatte das Leben echt an Qualitaet verloren.

Von daher: tue doch nicht so, als ob Henni, nur weil sie teilzeit arbeitet, selber puzen sollte.

Und was heisst " so wenig arbeiten"?Tu tust gerade so , als ob Hennis 8 Stunden zwei halbe Tage waeren. So verstehe ich Dein posting unten " hm, acht Stunden, versuche gerade mir vorzustellen, was man in dieser Zeit machen kann".Mein Mann ist lehrer am Gymnsium und hatte auch eine drittel Stelle mit acht Unterrichtsstunden.Einen PW/Englischleistungskurs und einmal Geschichte dreistuendig Oberstufe. Sprich er hatte zei Klassen unterrichtet.Jede Stunde muss ertsens vor- und zweitens nachbereitet werden-und ich darf Dir verraten, dass die Zeiten oft mehr als den Unterricht machen. Dann Korrekturen, Eltern -und Schuelergespraeche, Konferenzen, eine Woche Klassenfahrt. Dann " Beschaffungen"- Schulbuecher fliegen Dir nichts ins HAus, da muss ausgesucht, bestellt etc. werden. Und das ist nicht so einfach wie in der Privatwirtschaft.Elternabende, Klassenfeiern.Tage der Offenen Tuer.
Und genau das war hennis frage- zurecht, naemlich: wieviel overhead-Stunden muss ich leisten, wenn ich nur eine Drittel-Stelle habe. Sie wird ja einbezigen wie eine Vollzeitkraft. Und Hennis Standounkt ist ja ganz klar, dass sie weiss und bereit ist, overheadStunden fuer Prruefungen etc. nwesend zu sein, aber isch fragt, ob die bei ihr als teilzeiterin nicht gedeckelt sein muessen. denn derzeit hat sie ja soviel zusatzlich wie eine Vollzeitkraft.

Kurzum- wenn Du gegen Lehrer staenkern willst, steht Dir das frei. Ich mache das auch ab und an. Aber so wie Du das tust, nach dem Motto, acht Unterrichtsstunden ist soviel wie zei halbe Tage, das ist grotesk falsch. Und bitte- das ist heute Allgemeinwissen, dass Lehrer nicht nur die Unterrichtsstunden arbeiten.

Um Dir mal ein beispiel aus der privatwirtschaft zu geben: ich kenne einige, die nur stundenweise arbeiten als Akademikerinnen. Eine Journalistin, die eben nur wenig schreibt, und eine Psycho (- login oder -therapeutin, die Frau heisst nur Psycho bei mir)- die ist in Sozietaet mit einer Kollegin und vertritt die und nimmt ansonsten nur fuer einen Tag in der Woche Privatpatientinnen an.Und eine Steuerberaterin, die eben auch nur ganz wenige Faelle annimmt.Also, es gibt genug Beispiele von Fauen in der freien Wirtschaft.

Benedikte

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: An Larissa..ich lebe mein Leben!!

Antwort von Henni am 28.06.2006, 13:12 Uhr

Hallo

hm, also auch wenn ich deine frage nciht wirklich verstehe will ihc dir gern beirchten was ich so mache:

ich bin an 3 vormittagen in der schule von 8.15 bis 12.10 (habe leider hohlstunden zwischen meinen unterrichtstunde) vorher bringe ich den großen in den kiga, nachher hole ich ihn ab. in der zeit ( 8-13 Uhr) arbeitet mein Aupair 15 Stunden, denn sie betreut meine tochter . Einen tag in der woche hat SIE frei, da gehe ich mti einer tochter von 9-11 zur Krabbelgruppe und einkaufen etc)

einen vormittag in der woche gehe ich zum Sport und dnach zum korrigeiren etc in die schule. diesen Vormittag GÖNNE ich mir, denn ich verdiene gut, haben einen gut verdienenden mann und möchte sport machen. da wieder arbeitet dann mein Aupair, so dass schon mal ca 20 Stunden rum sind vor IHRER arbeietszeit.

Sie macht unsd einmal die woche abends für 3-4 stunden den babysitter, damit mein Mann und ich ins Kino gehen und auch sonst gemeinsam was unternehmen. das tut uns gut und macht uns spaß!

Nachmittag bin ich immmer mit den kindern unterwegs oder fahre den großen irgednwohin und abholen und das übliche. da wir uns schon seit 6 jahren eine haushaltshilfe leister(ist für mcih kein auapir job) brauch ich mich als um diese dinge nciht zu kümmern und genieße die volle zeit mit meinen kindern, denn ich HABE sie ja quasi nur nachmittags . SO habe ich mir mein Leben als AMma auch vorgestellt, ich möchte meinen tollen Job ausüben und dennoch genug Zeit für meine Kinder haben. Gleichzeitig möchte ich auch gern ein Aupairmädchen haben, um eben arbetien zu können und einen vormittag und einen abend in der woche "luxus" zu machen.

Ab 17.30 ist mein Mann da, nimmt die kinder, und ich koche, wir essen, dann kinder ins bett. Dann ist der Hof dran und die Pferde, denn das ist mit 2 Kindern an der backe nur schwer nebenbei zu machen (einfach aus gefahrengründen)
(und unser Aupair hat ihre Arbeitszeit dann voll und ist dann immer unterwegs)


Nebenbei bin ihc ehrenamtlich noch abends sehr aktiv, aber das nur so am RAnde.

Ich finde ich habs gut, denn SO wollte ich es auch immer haben. Viele Hobbys, 2 Kinder, eine gute Abreitsteilung mit meinem MAnn, eine Bereicherung durch ein Aupair etc.

Leisten können wir uns aupair und Putzfrau eben durch MEIN gehalt.
Ich könnte also auch zuashue bleiben und alles selbst machen...aber das wäre ncihts für mich!! Ich liebe meinen job und liebe es auch, Zeitweise fremde menschen in die Famlie aufzunehmen.


Noch fragen?? gern...


LG HEnni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

die putzfrau übrigens

Antwort von Henni am 28.06.2006, 13:18 Uhr

haben wir auch gehabt als ich im EU war udn NICHT gearbeitet habe. Ich würde in der Zeit sogar zur Not Nachhilfe geben um eben NICHT selbst putzen zu müssen (also natürlich putze ich auch in den ferein und auch zwischendruch, aber so die grundreinigung einmal wöchentlich macht halt sie)

ich habe ja durchaus die ersten 30 jahre selbst sauber gemacht und nun genieße ich es, das nciht zu machen. unser Putzfrau wiederum ist ansonsten arbetislos und dankbar über den Job..ich dnke cih werde ihr NIE wieder kündigen!! Die 100 Euro imMonat ist es allemal wert!!!!

LG HEnni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Henni

Antwort von DorisL am 28.06.2006, 15:19 Uhr

Geniesse deinen "Luxus" - du brauchst dich vor niemanden zu rechtfertigen.

Liebe Grüsse von einer vollzeit berufstätigen Alleinerziehenden ohne Putzfrau und Au Pair, die dich in dieser Hinsicht ein wenig beneidet ;-)

Doris

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Henni - wow :-)

Antwort von wassermann63 am 29.06.2006, 10:17 Uhr

Hi,

genauso möchte ich es auch mal halten und rüher oder später wird mir das auch gelingen. Zur Zeit bin ich einfach noch nicht reif dafür (weil zu geizig und stur). ABer das kann udn wird sich hoffentlich bald ändern.

Als ich die Beschreibung deiner Tagesabläufe so gelesen habe, fiel bei mir der Groschen.

Super, wie du das machst. GEnau richtig ;-)

LG
JAcky

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

geiz ist geil *gg*

Antwort von Henni am 29.06.2006, 12:44 Uhr

Hallo Wassermann

wir haben damals auch lange diskutiert, ob wir Geld für Putzfrau etc ausgeben wollen. klar, man kanns alles selbst machen und hat dann mehr geld...aber eben weniger Zeit!!

Die Zeit die ich dadurch gut habe ist einfach so was von wertvoll!!!

Auch das Aupair kostet nen batzen geld (500 € im MOnat) , aber es bereichert und so und ist flexibel und eben IDEAL in unsweren Falle.

wie gesagt: MEIN geld ist dafür fast weg...aber mein Leben auch generell so wie ich es haben wollte.


Drück die Daumen dass dein Leben auch so läuft wie DU es dir wünschst...

LG HEnni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: geiz ist geil *gg*

Antwort von Cella am 29.06.2006, 20:34 Uhr

... ich bin wohl auch noch zu geizig... :-)

Hallo Henni!

Aber du machst das wirklich richtig!
Unsere Putzfrau kommt zwar nur einmal in der Woche, aber seit wir den Hund im Haus haben, sind da ständig Haare...
Als ich deinen Tagesablauf gelesen habe, habe ich beschlossen, dass sie eben 2-3 mal kommen muss, wozu arbeite ich 22 Std.
Und ich werde nächstes Jahr als Mobile arbeiten, aber mit 15 Std. Ich hatte überlegt, ob ich noch aufstocken soll, aber nach deinem Bericht habe ich das doch bleiben lassen. DANKE Kollegin! :-)

Ein Aupair hätte ich übrigens auch gerne, aber unsere Räumlichkeiten lassen es leider nicht zu, und ein eigenes Bad sollte sie schon haben...

Schafft ihr das wirklich, 1mal die Woche etwas zu unternehmen, du und dein Mann?
Wir schaffen das irgendwie nicht wirklich, weil eben der flexible Babysiter fehlt (auch auf einem "KUHkaff" wohne!)

Aber ich bin stolz auf dich!
Liebe Grüße aus Franken

Cella

P.S. es ist übrigens nicht immer von Vorteil, dass eigene Kinder auf die gleiche Schule gehen - ich durchlaufe das gerade...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.