Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Colly am 20.02.2003, 22:14 Uhr

325€ und Fahrtkosten

Huhu,
ich hab nochmal eine Frage. Ich arbeite ja nun seit dem 04.02.03 an 2 Nachmittagen die Woche auf 325€-Basis. Ich bin noch in der Elternzeit bis Ende 2004 und bekomme dieses Jahr noch Erziehungsgeld. Mein Chef möchte mir aber nun zusätlich gerne 20 € mehr zahlen - wegen Fahrtkosten. Geht das überhaupt, oder wird mir das auf das Erziehungsgeld angerechnet? Oder sind die Fahrtkosten extra? Ich möchte da auch nichts falsch machen, deshalb frag ich lieber hier nochmal. Ich glaub nämlich, daß die Fahrtkosten nicht angerechnet werden dürfen (für eine Monatskarte für öffentliche Verkehrsmitten z.B.).
Ich hoffe auf Rat :o)
LG
Colly

 
5 Antworten:

Re: 325€ und Fahrtkosten

Antwort von tinai am 21.02.2003, 11:18 Uhr

Problem erübrigt sich, da die Grenze ab 1.4. 400 Euro sein wird. Gesetz wird dieser Tage verabschiedet.
mit 345 Euro bist Du dann drunter

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@tinai

Antwort von Colly am 21.02.2003, 17:17 Uhr

Hallo,
die Frage erübrigt sich ab April, da hast Du recht - aber nicht für den März, der noch kommt :o).
LG
Colly

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@colli

Antwort von tinai am 21.02.2003, 21:01 Uhr

um nichts zu riskieren würde ich dann leiber noch bis April warten. Vielleicht kann Dein AG, das von Februar und März ja auch irgendwie in den April "verschieben", dass Du da eben noch was oben drauf kriegst - einmalig.
Aber die Pauschalierung würde ich wegen zweimal 20 Euro nicht riskieren.
Gruß Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 325€ und Fahrtkosten

Antwort von Sunny1973 am 25.02.2003, 20:54 Uhr

Also auf das Erziehungsgeld wird das wohl weniger angerechnet. Da darf man ja viel mehr verdienen um Anspruch drauf zu haben.

Bei unserer 325-€-Kraft hatten wir das "Problem" dass sie neben den 325 € noch Urlaubs- und Weihnachtsgeld bekam/bekommt und somit ist/wäre sie über den steuerfreien Jahresverdienst gekommen. Jetzt bekommt unsere 325-€-Kraft 290 € im Monat und Urlaubs- und Weihnachtsgeld in den betreffenden Monaten.

Du darfst nur nicht über den jährlichen Verdienst von 12x325 € (bzw. für DIESES JAHR 3x 325 € + 9x 400 € IM JAHR) kommen, wenn ich das richtig sehe!!! Das Finanzamt rechnet ja immer nur in "JAHRESeinkommen"!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

P.S.

Antwort von Sunny1973 am 25.02.2003, 20:56 Uhr

Frag noch mal sicherheitshalber beim Finanzamt und bei der Erziehungsgeldstelle nach!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.