Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Grace am 04.07.2006, 14:26 Uhr

...eifersüchtig..jedenfalls ein bisschen...

Hallo, wie soll's ich's sagen: Unsere Kleine (7Monate) fühlt sich in der kiTa (seit 2,5Wochen) richtig wohl. ich arbeite 4 vormittage, so dass sie dort jeweils 3,5Std in der KiTa ist (mein mann bringt sie später hin, ich fange schon früher mit dem Arbeiten an). Nun hatte sie in der Eingewöhnung eine einzelne Erzieherin, die meine Maus nun immer dermassen anstrahlt, wenn ich sie hinbringe, dass ich echt schon eifersüchtig bin...und dann kam mir gleich in den Kopf, ob meine Kleine SIE wohlmöglich irgendwann für die Mama hält. Kann das passieren??? Ich weiss auch nicht, warum mir das jetzt im Kopf rumschwirrt, denn eigentlich bin ich richtig glücklich, dass unsere Kleine dort gerne hingeht, ich ohne Kopfschmerzen arbeiten gehen kann..und jetzt das....hatte das Gefühl auch mal jemand von Euch??

 
6 Antworten:

Re: ...eifersüchtig..jedenfalls ein bisschen...

Antwort von berlinbaby am 04.07.2006, 14:50 Uhr

Ich versteh Dich, aber wäre sie bei der Oma würde sie auch nicht denken, dass sie die Mama ist, oder? Sei froh, dass sie strahlt oder beide, stell Dir vor sie würde brüllen und Du müßtest dann gehen oder Dein Mann ! Naja, ich gib mein Kind auch lieber in die Kita als zur SM - meine Mama wohnt 500 km entfernt !!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ...eifersüchtig..jedenfalls ein bisschen...

Antwort von susi754 am 04.07.2006, 14:55 Uhr

Ja, das Gefühl kenne ich gut. Meine Tochter (13 Monate) strahlt Ihre Tagesmutter auch immer übers ganze Gesicht an - und so mit 10 Monate hat sie sogar immer geweint, wenn sie nach Hause sollte! Nach kurzer Zeit hat sie mich dann aber wieder angestrahlt, und war froh nach Hause zu gehen!

Ich denke auch, dass deine Tochter sehr gut unterscheiden kann, wer ihre Mama ist und wer die Erzieherin ist. Auch wenn ich noch manchmal ein kleines Zwicken empfinde, weil meine Kleine Ihre Tagesmutter sehr liebt und herzt: ich bin froh darüber, dass sie ihre Tagesmutter so begrüsst und nicht immer weint. Ihre Freude zeigt mir nämlich, dass sie bei der Tagesmutter eine schöne Zeit hat. Wenn sie weinen würde, hätte ich Angst, dass es Ihr tagsüber nicht gut ergeht.

Meine Kleine weiss sehr wohl, wer Ihr Mama ist - und sie wird sogar ganztags betreut seit sie drei Monate alt ist!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Gefühl kenne ich genau

Antwort von tinai am 04.07.2006, 15:25 Uhr

das kommt shcon vor.

Aber sei versichert: Die Kinder wissen IMMER, wer ihre Mutter ist.

Meine beiden Kinder wurden ab ihrer 8. Lebenswoche "fremd" betreut, weil wir beide vollzeit und darüber hinaus arbeiten. Aber wer Mama und Papa sind haben sie nie vergessen.

Gruß Tina

PS: Im Grunde ist es ein Glücksfall und das muss man sich selbst auch sagen, das hilft gegen das flaue Gefähl. Es wäre viel schlimmer, sie würde beim Anblick der Kita schreien und weinen. DAnn ging es ihr und Dir richtig schlecht!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ...eifersüchtig..jedenfalls ein bisschen...

Antwort von ***Dine*** am 04.07.2006, 19:27 Uhr

Hi!

Ich kenne das aus dem umgekehrten Fall.
Früher mit 10-12 habe ich ein kleines Mädel immer "betreut". Die Süße schrie dann wie wild und wollte nicht mehr von meiner Seite weichen.
Leider durfte ich die Kleine dann nicht mehr sehen (natürlich mit anderen Gründen, keine Zeit, schläft gerade etc).

Trotzdem kann ich Dich gut verstehen!
Aber nimm es als Geschenk an.
Denn wenn sie sich nicht wohl fühlen würde, DAS wäre wirklich ein Problem!

Die Mami ist und bleibt die Mami!
Mami ist unantastbar!!!!!
Mami ist das Höchste und wird wohl auch immer das Liebste bleiben ***zwinker***

GLG;

Dine.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich danke Euch...

Antwort von Grace am 04.07.2006, 21:16 Uhr

...für das "Kopfwaschen" (in der lieben Art), denn wie Ihr schon sagtet: ich kann wirklich von Glück reden, dass es meiner Kleinen dort so gut gefällt und sie sich richtig wohl fühlt.
Liebe Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Grace, hier noch meine Erfahrungen

Antwort von Suka73 am 05.07.2006, 11:45 Uhr

Simon war ab seinem 1 LJ bei einer Tagesmutter, das lief nicht so, also haben wir nach ca. 4 Monaten gewechselt. Die Tagesmutter hat er auch jetzt noch und wird er auch behalten, bis er 3 ist (September) dann kommt er in die Kita.

Anfangs wollte er nicht mit mir nach Hause. War klar, bei der Tamu waren noch viele andere Kinder, er hatte dort mehr Unterhaltung als ich oder ein ganzer Zirkus hätten bieten können. Nach einiger Zeit nannte er die Frau sogar Mama. Das fand ich ganz arg. Und den Gatten von ihr Papa. Sie selbst bezeichnete sich aber auch immer als "Mama Uti" und so nannten die Kinder sie dann auch. Aber was soll ich sagen, im Grunde genommen ist und war sie doch sowas wie eine Mama?! Mein Sohn war da von 8 Uhr - manchmal 18 Uhr und das jeden Tag, weils bei mir aufgrund alleinerziehend nicht anders ging, ich mußte und wollte einfach Geld verdienen, damit wir uns ein schönes Leben ermöglichen können.

Damals war ich sehr traurig und verbittert, auch, weil der bei der Tamu sich wesentlich lieber aufführte als bei mir daheim. Eine Freundin, deren Tochter ebenfalls bei gleicher Tamu ist, hat mir dann den Kopf gewaschen. Und natürlich hatte sie recht. Es hätte mich auch schlimmer treffen können, Simon mag die Frau unheimlich gern, übernachtet auch mal dorten ohne Probleme. Besser gehts doch gar nicht?!

Also, diese Eifersucht von Dir ist völlig normal, welche Mutter findet es schon schön, wenn das kind freudestrahlend auf eine Fremdperson zurennt... oder nicht nach Hause möchte?!

Das wird schon, Dein Kind weiß, dass DU die Mama bist und wird auch nie tauschen wollen.

Drück Dich
LG Sue

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.