Anzeige
Bübchen Logo Bübchen

Für zarte Babyhaut

Shampoo Milk Wundschutz Baby Bad Creme Pflege Versprechen

Bad & Shampoo

Milk

Wundschutz Spray

Baby Bad

Baby Öl

  • reinigt sanft Haut & Haar
  • mit Aloe vera und Weizenprotein
  • spendet 24 h Feuchtigkeit
    und zieht schnell ein
  • mit Sheabutter und Panthenol
  • schützt vor Wundsein;
    hygienisch anwendbar
  • mit Zinkoxid und BIO-Calendula
  • reinigt mild & pflegt
  • mit natürlicher Kamille
  • pflegt & reinigt mild
  • mit Sheabutter und
    Sonnenblumenöl
Katrin Simon

Baby- und Kleinkindpflege

Katrin Simon, Babypflegeexpertin

   

 

Verunsichert

Liebe Katrin
Ich habe einige Fragen an Dich, ich hoffe Du kannst mir etwas weiter helfen

Essen ist für Riley recht anstrengend, aber wir sind nach langer Zeit soweit das er 3x täglich mit am Tisch sitzt und auch ein wenig isst. Es ist nicht viel und er braucht Zeit. Trinken tut er über den Tag sehr gut, guter Liter manchmal 1,5l. Mit Strohhalm klappt das super.
Aktuell ist er ca 1,40cm und wiegt 28,5Kg. Er ist natürlich dünn, aber er nimmt nicht ab

Nun habe ich mich verunsichern lassen. Derzeit haben wir eine andere Pflegekräfte, da unser festes Team Urlaub hat bzw erkrankt sind. Ich halte es so, daß ich 3x täglich Essen für meinen Sohn püriere : morgens Obst in Form von Smoothie, mittags unser warmes Essen und abens meist etwas Gemüse mit Fleisch oder Brot mit Gemüse- natürlich püriere ich mit reichlich Flüssigkeit - und eben dies bekommt er manuell über seinen Button sondiert. Eigentlich kommen wir damit gut hin. Die Sonde wird selbstverständlich vor und nach dem sondieren gespült. Der Button in regelmäßigen Intervall gewechselt. Aroma sieht derzeit sehr gut aus. Stuhlgang erfolgt regelmäßig alle 3-4 Tage. Zwar wenig aber immer weich und geformt.
Nun meinte aber eben eine unserer Ersatzpflegekräfte diese Form der Ernährung wäre nicht gut. Über die Sonde solle ausschließlich spezielle Sondenkost laufen und diese pürierte Nahrung würde nichts bringen, da sie nicht genug Nährstoffe enthält und die Sonde schnell verstopfen lässt. Ist dem so? Eigentlich dachte ich das unser System so ganz gut ist und so sein Verdauungssystem auch Abwechslung hat, denn nur Sondenkost finde ich auch nicht so toll , zumal die auch sehr teuer ist
Sondenkost und somit zusätzliche Kalorien bekommt mein Sohn nachts zugeführt, über Pumpe und sehr langsam. Ich bin jetzt wirklich verunsichert. Kann man so weiter machen wie bisher oder muß alles über den Haufen geworfen werden?

Viele liebe Grüße
Caro mit Riley

von Homeland am 06.01.2019, 13:49 Uhr

 

Antwort:

Verunsichert

Liebe Caro
ja, es ist überhaupt kein Problem, "normale" sehr fein pürrierte und verdünnte Nahrung via Button zu sondieren; sofern die Buttonpflege eingehalten wird;also so, wie ihr es bereits macht ( Spülen, Wechseln etc.).
Da Riley nachts seine Zusatzkost erhält und sein Gewicht stabil, alle Ausscheidungen o.k. sind und seine Nahrungssituation bereits offenbar schon lange besteht und auch ärztlich begleitet ist, würde ich keine Änderung eingehen.
Es ist großartig, wenn der Magen- Darm Trakt so gut auf die herkömmliche Nahrung reagiert und sich keine Komplikationen einstellen.

Bleibt dabei, wie ihr es kennt und vor allem wie es Riley gut tut :)).

Ganz liebe Grüße zu Euch :))

von Katrin Simon am 08.01.2019

Die letzten 10 Fragen an Katrin Simon

....

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.