kostenlos anmeldenLog in

   
Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Gruppen
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
Videos
mit unserer Hebamme
Stephanie Helpser
Videos Babymassage
Babymassage

Videos Babys baden
Babys baden

Rückbildungsgymnastik
Rückbildung
Infobereich Babypflege
 
 
 
Anzeige
Bübchen Logo Bübchen

Für zarte Babyhaut

 
Shampoo Milk Wundschutz Baby Bad Creme Pflege Versprechen

Bad & Shampoo

Milk

Wundschutz Spray

Baby Bad

Baby Öl

  • reinigt sanft Haut & Haar
  • mit Aloe vera und Weizenprotein
  • spendet 24 h Feuchtigkeit
    und zieht schnell ein
  • mit Sheabutter und Panthenol
  • schützt vor Wundsein;
    hygienisch anwendbar
  • mit Zinkoxid und BIO-Calendula
  • reinigt mild & pflegt
  • mit natürlicher Kamille
  • pflegt & reinigt mild
  • mit Sheabutter und
    Sonnenblumenöl
 
  Katrin Simon - Expertin für Baby- und Kleinkindpflege

Katrin Simon
Expertin für Baby- und Kleinkindpflege

  Zurück

Nagelbettentzündung

Liebe Katrin,
Mein sohn (9 Wochen alt) hat seit zwei wochen eine nagelbettentzündung an mittlerweile zwei fingern (jeweils mittelfinger). Die finger sind rot, geschwollen und etwas gelb (eiter). War bereits im krankenhaus u bei zwei verschiedenen kinderärzten. Alle sagen etwas anderes. Im Krankenhaus wollte man mir betaisodona geben. Ich fragte nach einer alternative und bekam baneocin salbe. Diese half nicht wirklich, also vier tage später zum arzt: er sagte nichts mehr schmieren, nur mit octenisept desinfizieren, ja nicht aufstechen. Ich wartete wieder ab, nach ca 7tagen zu unserem kinderarzt und dieser stach die stelle auf, weil noch eiter drin war. Er sagte warme kernseifenbäder machen und dreimal täglich mit octenisept desinfizieren. Das tat ich und plötzlich kam die entzündung am zweiten finger hinzu. Versuchte zwei tage wieder die baneocin salbe, heute Morgen war der finger feuerrot u geschwollen. Ich also wieder ins krankenhaus und die ärztin sagte wieder betadona wundgel. Dieses mal liess ich mich dazu überreden, weil mittlerweile zwei ärzte u meine hebamme gesagt hatten, dass es das beste sei. Im beipackzettel steht bei säuglingen unter sechs monaten nur nach strenger Abwägung verwenden u die schilddrüse überwachen. Davon sagte die ärztin nichts. Sie meinte alles kein problem bei so kleinen flächen. Ich mache mir nun aber dennoch sorgen, dass es dem kleinem schaden könnte. Ich selbst hab eine sd unterfunktion u nehme 100mg euthyrox täglich u stille voll, vl bekommt er davon auch etwas ab. Kann das in Verbindung mit dem povidon iod schaden? Unser kinderarzt ist nicht zurückhaltend bei dem verschreiben von kortison, antibiotika usw aber bei dem wundgel mit iod meinte er dass er das bei so kleinen nicht gibt, das verunsichert mich zusätzlich. Aber ich muss es ja behandeln und wenn das octenisept nicht hilft, was soll ich tun. Vielleicht haben sie noch einen tipp? Ich habe angst dass es chronisch wird und mehrere finger betrifft, dann müsste man laut kinderarzt orales antibiotikum geben. Er würde seine finger am liebsten den ganzen tag kauen, deshalb ziehe ich ihm socken über seine Hände und auch wegen der salbe, die er ja nicht abschlecken sollte.

Lg sabine


von Sabi2211 am 06.01.2019

 BabypflegetippsHautpflege, Wickeln, Kuscheln - hier finden Sie viele Tipps und Infos rund um die Babypflege
 
 
Frage beantworten
Frage stellen

Antwort:

Re: Nagelbettentzündung

Liebe Sabine
Oh je, das klingt nach einer Tortour...
Kannst Du Dir erklären, weshalb sich der Entzündungsherd ursprünglich gebildet hat?
Ich würde konsequent von einer Jodbehandlung abraten.
Stattdessen, hier muss ich erwähnen, dass ich nur aus eigener Erfahrung sprechen kann und keine Empfehlung als solche aussprechen darf, dass ähterische Öle oft sehr sehr hilfreich sind. Z.B. Teebaumöl auf ein Pad getropft und mehrmals täglich einfach auf die Entzündung aufgetragen, Socke über die Hand und beobachten, ob eine Besserung eintritt. Das gilt auch für Lavendel. Bitte nur hochwertige Öle zB. Primavera verwenden.
Ebenso kann man von Weleda die Heilsalbe versuchen.

Gute Besserung und bis bald :)
Liebe Grüße von Katrin

Antwort von Katrin Simon am 08.01.2019
    Die letzten 10 Fragen an Katrin Simon  
Mobile Ansicht
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2019 USMedia