Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Infobereich Kindergesundheit
 
 
 
  Andreas Obermüller

Apotheker Andreas Obermüller
Forum Apotheke

  Zurück

MMR Impfung und Fortecortin

Ich (40 Jahre) habe eine Kalkschulter.

War beim Orthopäden der hat Fortecortin 2mg verordnet und Tramal Tabletten.

Jetzt habe ich gelesen das 2 Wochen nach einer Impfung mit lebendimpfstoff kein cortison eingenommen werden soll.

Ich habe vor 1 Woche eine MMR Impfung bekommen (weil ich als Kind nur eine bekam)

Was mach ich jetzt ? Die Schmerzen sind unerträglich und die Entzündung muss ja raus aus der Schulter ...

Vielen Dank


von freude am 07.09.2017

Frage beantworten

Antworten:

Re: MMR Impfung und Fortecortin

Liebe f.,

die MMR-Impfung ist kontraindiziert bei immunsuppressiver Therapie, auch bei hohen Dosen von Kortikosteroiden. Über die umgekehrte Reihenfolge gibt es keine genauen Angaben. Entscheidend ist die Höhe der Kortisondosis.
Am besten fragen Sie beim Orthopäden nach. Zur Not nehmen Sie bis zur Feststellung des Sachverhalts nur die Schmerztabletten.

Alles Gute!

Antwort von Andreas Obermüller am 07.09.2017
 

Re: MMR Impfung und Fortecortin

Danke.
Habe mit dem Orthopäden noch telefonieren können, er meinte ist jetzt kein Problem, weil mir auch nichts anderes hilft momentan.

Das Tramal würde ich am liebsten nur vorm schlafen nehmen , weil ich mich tagsüber um die Kinder kümmer.

Kann ich denn tagsüber Novalgin einnehmen bis zu 3x2 tbl und abends dann Tramal ?
Verträgt sich das??

Ich habe eine Antrumgastritis. Ich nehme Pantozol 40 .
Ist das Fortecortin dann wohl okay?


Danke

Antwort von freude am 07.09.2017
 

Re: MMR Impfung und Fortecortin

Liebe f.,

zwischen Novalgin, Tramal, Pantozol und Fortecortin bestehen nach meiner Datenbank keine Wechselwirkungen. Sie können diese Medikamente im Prinzip so nehmen, wie Sie es vorschlagen.

Alles Gute!

Antwort von Andreas Obermüller am 08.09.2017
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen im Expertenforum Apotheke:

Eltern wurden mmr geimpft besteht Risiko für das nicht geimpfte baby

Mir wurde heute mmr geimpft da in der SSW kein Schutz vor Röteln nachgewiesen wurde habe aber drei einzel impfungen gegn Röteln und 2 gegen Masern bekommen Nun ist meine Frage besteht Gefahr für mein kind das noch nicht geimpft werden konnte da es erst 10 Monate wird. Auf was ...

sterntaler1985   27.04.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: MMR
    Die letzten 10 Fragen an Andreas Obermüller  
Mobile Ansicht
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia