*
Dr. med. Susanne Reibel - Allergien bei Babys und Kindern

Allergien bei Babys und Kindern

Kinderärztin Dr. med. Susanne Reibel

   

 

Vorgehen nach Rast-Klasse 3 auf Kuhmilch

Hallo,
mein Sohn, 17 Monate, wurde auf Kuhmilch mit der Rast-Klasse 3 positiv getestet. Tatsächlich sind mir bislang eher weniger Symptome aufgefallen und wir haben das große Blutbild plus Allergietest wegen den Schlafstörungen gemacht. Soll ich jetzt wirklich komplett auf Kuhmilch bei ihm verzichten, was ja auch schlecht wegen der Calciumzufuhr ist? ( meine Mutter hat schwer Osteoporose ) Oder wäre ein Provokationstest sinnvoll? Allerdings habe ich große Angst davor. Kann es bei ihm zu chronischen Entzündung oder ähnliches kommen, wenn ich ihm weiter Milch und Milchprodukte gebe( natürlich solange ich keine Aufschläge oder Durchfall bemerke)?
Sein Schlafverhalten und die trockene Gesichtshaut hat er trotz Milchverzicht seit einer Woche.

von Angie86 am 30.01.2019, 10:37 Uhr

 

Antwort:

Vorgehen nach Rast-Klasse 3 auf Kuhmilch

Wichtig ist nicht der Rast Klassen Wert sondern die Symptome die das Nahrungsmittel verursacht. Wenn keine Veränderungen zu bemerken sind ohne Meiden der Kuhmilch, würde ich zur Provokation raten. Erst bei sicherer Kuhmilchallergie sollte diese komplett gemieden werden und dann über Alternativnahrung und Calcium nachgedacht werden.
MfG S.Reibel

von Dr. Susanne Reibel am 02.02.2019

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an das Team der Allergieberatung:

RAST IgE Wert Kuhmilchallergie

Sehr geehrte Damen und Herren, unser Säugling (10 Monate) hat eine seit dem 6. Monat diagnostizierte Kuhmilchallergie und seit dem 3. Monat eine immer stärker gewordene Neurodermitis. Ich stille bis heute voll. Beikost haben wir (milchfrei) seit Beginn des 6. Monats ...

von Nudeline84 02.01.2017

Frage und Antworten lesen

Kuhmilchallergie?

Mein Sohn (jetzt 15 1/2 Wochen alt) hat am Anfang nicht gut zugenommen, so dass er über eine Woche mit HA Pre zugefüttert wurde. Danach wurde er dann ausschließlich gestillt. In der 5. Woche hat sein Gewicht dann wieder einen Knick gemacht. Er hat in der Woche nur 100 g ...

von Betzi2018 17.12.2018

Frage und Antworten lesen

Verlauf Kuhmilchproteinallergie

Sehr geehrter Prof. Urbanek, meine Tochter (5 Jahre) leidet (neben einer Erdnuss, Pistazien und Pollenallergie) auch an einer Kuhmilchproteinallergie.(Casein, ß-Lactalbumin). Zuletzt hatte sie vor einem Jahr eine anaphylaktische Reaktion nach versehentlichem Milchtrinken ...

von kirschbaum123 06.11.2018

Frage und Antworten lesen

Ist das wirklich eine Kuhmilchallergie?

Guten Tag Ich bin langsam am verzweifeln, lebe mit meinem Sohn (3 Monate) in Ägypten. Der Kleine hat schon seit fast zwei Monaten rötliche Flecken am Körper dazu kommt daß er an den Fingern, Hand, Vorderarmen, Füssen und Beinen wie Schwellungen hat auf diesen bilden sich nun ...

von CorinneAdam 29.10.2018

Frage und Antworten lesen

Kuhmilchallergie

Wie würde sich eine kuhmilchallergie bemerkbar machen? Ich hab das Gefühl wenn ich kuhmilch zu mir nehme, dass er viel mehr spuckt. Mehr an der Brust weint,sein Magen grummelt. Zunehmen tut er gut und auch so ist er fit.er ist ein sehr unruhiges Kind deswgen kann ich nicht ...

von Mandywa 12.09.2018

Frage und Antworten lesen

Kuhmilcheiweißallergie?

Guten Abend, meine knapp vier Monate alte Tochter hatte vor einer Woche und gestern jeweils einmal geringe Blutbeimengungen im Stuhl. Sie wird voll gestillt und hat keine sonstigen Krankheitsanzeichen außer gelegentlich etwas flüssigerem Stuhl. Bauchschmerzen hat sie ...

von Maja5000 14.08.2018

Frage und Antworten lesen

Kuhmilchallergie?

Hallo liebe Experten, ich habe kein „großes“ Problem, frage mich dennoch wie ich meiner Tochter weiterhelfen kann.. meine Tochter (8 Monate) bekommt nun seit ca. 1 Monat regelmäßig Kuhmilch in ihren Milchbrei. Insgesamt isst sie schon seit längerem die 3 klassischen Breie ...

von Erdbeermama 08.08.2018

Frage und Antworten lesen

Welcher Brei / Milch bei Kuhmilch Allergie ?

Hallo, ich hoffe sie können mir helfen. Mein Baby hatte mit 1 Monat Blut im Stuhl (ich habe gestillt und mit pre HA Milch zugefüttert). Wir fuhren samt der Windel zum KA , der uns ins Krankenhaus überwiesen hat. Ich war mit mein Baby 1 Tag zur Beobachtung im Krankenhaus. Das ...

von Pockemoni1982 26.06.2018

Frage und Antworten lesen

Die letzten 10 Fragen an Dr. Reibel und Prof. Urbanek
Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.