Anzeige

kostenlos anmeldenLog in

   
Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Gruppen
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
Allergien vorbeugen
über die Ernährung
 
Allergien vorbeugen über die Ernährung
VIDEO: Interview mit
Frau Dr. Reibel
Infobereich Allergien
Infobereich Neurodermitis
 
 
 
 
  Dr. med. Susanne Reibel - Allergien bei Babys und Kindern

Kinderärztin Dr. med. Susanne Reibel
Allergien bei Babys und Kindern

  Zurück

Test auf Glutenunverträglichkeit?

Guten Abend,

unser Sohn ist 17 Monate alt. Seit einigen Monaten ist er nicht mehr gewachsen und hat kein Gewicht mehr zugenommen. Außerdem hatte er mind. 4-6 mal pro Tag Stuhlgang und starke Blähungen. Unser Kinderarzt meinte, der Grund dafür könnte eine Unverträglichkeit sein und wir sollten das beobachten.

Wir haben nun bereits 3 mal für je 1 Woche Gluten weggelassen.Jedes Mal hat sich dabei innerhalb eines Tages sein Stuhlgang auf 1 bis maximal 2 Mal pro Tag reduziert. Wenn wir danach wieder Gluten gegeben haben, steigerte sich der Stuhlgang sofort wieder.

Kann man aufgrund dessen von einer Unverträglichkeit ausgehen? Sollte man dann jegliches Gluten aus der Ernährung streichen oder wäre es besser, es ab und an zu geben?
Familiär haben wir keinerlei Vorbelastung hinsichtlich Allergien.

Vielen Dank und viele Grüße!


von Mädel87 am 08.10.2018

 
 
Frage beantworten

Antwort:

Re: Test auf Glutenunverträglichkeit?

Die wichtigste Untersuchung bei Glutenunverträglichkeit ist eine Blutuntersuchung auf Gliadinantikörper. Falls eine Glutenunverträglichkeit (Zöliakie) besteht, müssen alle glutenhaltigen Nahrungsmittel gemieden werden. Wenn dies nicht der Fall ist, kann Gluten weiter verabreicht werden.
MfG S.Reibel

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel am 09.10.2018
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen an das Team der Allergieberatung:

Wie testet man am besten, ob das kind auf Nüsse reagiert

Hallo Meine kleine ist jetz 15 Monate alt. Und Ende Mai fliegen wir in den Urlaub und man weiß nie, was alles im essen drin ist. Meine Frage ist deswegen, mit welchen Lebensmittel teste ich am besten bei ihr aus, ob sie auf Nüsse reagiert? Oder soll ich ihr reine Nüsse ...

Lu89   20.03.2018

Frage und Antworten lesen
 

Milcheiweißunverträglichkeit testen

Guten Morgen, Ich wende mich heute mit folgender Frage an Sie: unser Sohn hat damals nach der Geburt durch das Stillen sehr stark abgenommen, wodurch wir letztlich nach zweieinhalb Monaten auf Flaschen Nahrung umsteigen mussten. Das ging circa eine Woche lang ganz gut. Danach ...

Krümel21052017   17.01.2018

Frage und Antworten lesen
 

Amoxicillin Allergie oder Nebenwirkng - wie testen

Guten Tag Herr Professor, mein Sohn (8) hat in letzter Zeit auf Cefaclor und Cefadroxil wässrigen Durchfall bekommen und bekam daher wegen einer beginnenden Borreliose am Ohr Amoxicillin. Nach 4 Tagen bemerkte ich ein paar leicht sichtbare Punkte, nach 7 Tagen wurde es ...

saphia   11.07.2017

Frage und Antworten lesen
 

welche Tests bei Reflux aufrgrund von Milchallergie

Guten Tag, es handelt sich um meine bald 9j. Tochter. Gleich vorweg: wir leben im suedeurop. Ausland und uns stehen hier nur sehr begrenzt Spezialisten zur Verfuegung, meine Erfahrungen hier sind nicht gut. In unserer Familie errnaehren wir uns gesund, lassen nichts weg ...

RHC040606   02.05.2017

Frage und Antworten lesen
 

Milcheiweißallergie Typ 1 - Test beim Kleinkind?

Liebe Experten, mein Sohn hat seit seinem 3. Lebensmonat eine Milcheiweißallergie Typ 1. Er verträgt kleinste Mengen an Milchbestandteilen schon nicht und reagiert innerhalb sehr kurzer Zeit an verschiedenen Symptomen. Er ist nun 15 Monate alt und wurde bisher nicht vom KH ...

soulbubble   22.11.2016

Frage und Antworten lesen
 

Erdnussallergie testen?

Hallo, Mein Mann reagiert allergisch auf Nüsse, bei Erdnüssen bekommt er Atemnot und verzichtet seither komplett auf Nüsse. Wie hoch ist denn die Wahrscheinlichkeit dass auch unser Sohn (2,5 Jahre alt) diese Allergien hat, bzw. wie können wir das testen? Bisher haben wir ...

Mufflon   12.01.2016

Frage und Antworten lesen
 

Allergie Test

Hallo Herr Prof., unsere Tochter ist jetzt fast ein Jahr alt. Bisher haben wir keinen Anlass zur Sorge, sie ist gesund und munter. Mein Mann und ich haben aber verschiede Allergien. Ab wann haben wir die Möglichkeit unsere Tochter testen zu lassen? Besten ...

suedseewind   05.05.2015

Frage und Antworten lesen
 

Sollte ich das Ergebnis des Tests per Bluttest bestätigen lassen?

Meine Tochter (5 1/2 Monate)leidet an Neurodermitis. Heute wurde per kinesiologischem Allergietest eine Milch- und Weizenallergie festgestellt. Da ich voll stille bedeutet das ja enorme Einschränkungen was meine Ernährung angeht. Nun meine Frage. Sollte ich das Ergebnis des ...

Minipri   15.09.2014

Frage und Antworten lesen
    Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Susanne Reibel  
Mobile Ansicht
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2018 USMedia