Anzeige

kostenlos anmeldenLog in

   
Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Gruppen
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
Allergien vorbeugen
über die Ernährung
 
Allergien vorbeugen über die Ernährung
VIDEO: Interview mit
Frau Dr. Reibel
Infobereich Allergien
Infobereich Neurodermitis
 
 
 
 
  Dr. med. Susanne Reibel - Allergien bei Babys und Kindern

Kinderärztin Dr. med. Susanne Reibel
Allergien bei Babys und Kindern

  Zurück

Sensibilisierung gegen Hausstaubmilben

Hallo Frau Dr. Reibel,

bei meinem Kind (5) wurde wg. dauernder Bronchitis ein Allergietest mittels Blutuntersuchung gemacht. Dabei wurde eine Sensibilisierung gegen Hausstaub festgestellt (Stufe 2). Man hat mir nicht viel dazu gesagt, nur, dass wir den Teppich im Zimmer belassen können, da es nicht so schlimm sei.
Wir haben dennoch Allergikerüberzüge für Matratze, Decke und Kissen bestellt. War das übertrieben?
Wie oft und sollte ich nun sauber machen? Täglich? Oder reicht es wie bisher wöchentlich? Ist nur das Zimmer wichtig, oder die ganze Wohnung?
Entschuldigen Sie bitte die vielen Fragen, aber ich will nichts falsch machen.

Vielen Dank, Silke


von silke_k am 12.12.2012

 
 
Frage beantworten

Antwort:

Re: Sensibilisierung gegen Hausstaubmilben

Ihr Kind hat eine Sensibilisierung, aber noch keine Allergie. Sinnvoll ist es die Hauptquelle (Bett) zu sanieren. Im Sehr gut sind Überzug und neue Decken. Wichtig ist so wenig wie möglich Staubfänger in der Wohnung zu haben, : nass wischbare Böden, keine Gardinen Stofftiere minimiert und regelmässig im Tiefkühler.
Sehr alte Möbel (Sessel Couch) würde ich auch entfernen. Ansonsten reicht die übliche Reinigung, im Kinder zimmer 2x/Woche.
MfG S.Reibel

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel am 13.12.2012
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen an das Team der Allergieberatung:

Leidet mein Kind an einer Hausstaubmilbenallergie?

Unser Sohn 11 Monate hat seit Anfang Oktober einen Schnupfen, zumindest glaubten wir das. Sämtliche Tropfen, Salben, feuchte Windel etc. brachten keinerlei Besserung. Am Dienstag waren wir beim HNO Arzt. Außer einer sehr trockenen Nasenschleimhaut war der pathologische Befund ...

Teufelchen101   07.11.2012

Frage und Antworten lesen
 

Hausstaubmilbenallergie bei 9 monatigem Kind festgestellt

Sehr geehrte Frau Dr. Reibel, bei unserem Sohn wurde ein Bluttest gemacht bei bestehender Milcheiweißunverträglichkeit..u.a. auch wurden die Hausstaubmilben getestet weil er furchtbar schlecht schläft,Juckreiz an Augen, Ohren und Nase....der Wert war ganz stark erhöht (die ...

lady26   13.06.2012

Frage und Antworten lesen
 

Worauf muss ich bei einer Hausstaubmilbenallergie achten?

hallo...bei meiner tochter knapp 2 jahre wurde eine hausstauballergie rast 5 von 6 durch blutabnahme diagnostiziert.sie hat starke neurodermitis... wir bekommen nun diese bettbezüge von der kk.... was kann ich sonst noch tun...worauf muss ich achten...?einen speziellen ...

tida   25.04.2012

Frage und Antworten lesen
 

Hausstaubmilbenallergie

Hallo Frau Dr. Reibel, ich hatte mich letzte Woche bereits an Sie gewandt wg. der Allergie und Aufenthalt in einer Jugendherberg. Ich bekam jetzt die Aussage, daß man allergiker geeignete Bettwäsche benutzt. Reicht das aus? Wie bekomme ich eigentlich Polstermöbel ...

chicks-on-speed   21.04.2010

Frage und Antworten lesen
 

Hausstaubmilben / Birkenpollen

Hallo Frau Reibel, unsere große Tochter leidet an einer Hausstaubmilbenallergie udn geht demnächst auf Klassenfahrt. Müssen wir die allergendichte Bettwäsche mitgeben? Wie "entmilbe" ich eigentlich Kuscheltiere, die nicht in das Gefrierfach passen? Unsere kleine Tochter ...

chicks-on-speed   14.04.2010

Frage und Antworten lesen
 

Hausstaubmilben

Guten Tag Frau Dr. Reibel ! Bei meinem Sohn (7) wurde letzte Woche eine Hausstaubmilbenallergie festgestellt. Nun sind wir doch ein bisschen unsicher, was wirklich im Haushalt weg muss. Die Bettbezüge wurden schon bestellt. Doch wie ist es mit dem Teppich im Kinderzimmer ...

wobbl   17.02.2010

Frage und Antworten lesen
 

Hausstaubmilben

Sehr geehre Frau Dr. Reibel, mein Sohn (5) leidet vor allem im Winter unter einer verstopften Nase. Im Prick- Test wurde jetzt nachgewiesen, dass er allergisch auf Hausstaubmilben reagiert. Wie etntsteht denn eine solche Allergie? Wir wollen es gern bei unserer 7monatigen ...

JDM   21.01.2009

Frage und Antworten lesen
    Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Susanne Reibel  
Mobile Ansicht
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2018 USMedia