*
Prof. Dr. med. Radvan Urbanek - Allergien bei Babys und Kindern

Allergien bei Babys und Kindern

Kinderarzt Prof. Dr. med. Radvan Urbanek

   

 

Milchunverträglichkeit?

Sehr geehrte Frau Dr.,

unsere Tochter ist 8 Monate alt. Sie wurde von Anfang an gestillt. Mittlerweile bekommt sie mittags Gemüse/Fleischbrei, nachmittags Grießbrei mit Birne und abends Grießbrei mit 200 ml Kuhmilch. Mit dem Abendbrei haben wir vor 3 Wochen angefangen. Ansonsten wird sie noch gestillt.

Unsere Tochter hatte ab ca. 5 Monat immer mal Spuren von Blut um Stuhl (bei normaler Gewichts- und Größenzunahme). Der Kinderarzt sagte, es müsse nicht weiter untersucht werden bei der geringen Menge.

Der Stuhlgang war oft sehr flüssig, aber bei Stillkindern ja auch nicht so ungewöhnlich. Irgendwann war das Blut dann weg. Seit Einführung der Beikost ist der Stuhlgang fest. Auch jetzt kein Blut.

Nun ist mir aber aufgefallen, dass unsere Tochter immer am Morgen nach dem Abendbrei mit Milch eine sehr rote Pofalte hat, teilweise mit nässendem Ekzem. Dazu Pickelchen auf den Backen im Gesicht. Ich hatte zuerst die Zähne vermutet, da sie erst einen Zahn hat und der auch nur ein Stück durch ist.

Ich habe zudem ebenfalls viele Milchprodukte zu mir genommen. Bzw. nehme viele zu mir.

Der Hautarzt sagte mir, es sei eine Windeldermatitis, die nichts mit der Beikost zu tun hätte, sowas seien Märchen.
....Die verordneten Cremes helfen aber nicht.

Nach 3 Tagen ohne Abendbrei wurde die Pofalte heller, die Pickelchen im Gesicht weniger. Ein kleines Ekzem an der Pofalte blieb.

Dann wieder Abendbrei mit Milch gegeben und gestern Morgen wieder alles rot und pickelig.

Nun weiß ich nicht, wie ich weiter vorgehen soll.

1) Könnte es eine Kuhmilcheiweißallergie sein? Wer kann das testen?
2) Wenn ich die Kuhmilch weglasse, wie kann ich dann die fehlende Milch im Abendbrei ersetzen, auch wegen der Nährstoffe?
3) Sollte ich für die restlichen Still-Mahlzeiten durch eine Kuhmilcheiweißfreie Flaschennahrung ersetzen?
4) Ich weiß nicht, welcher Arzt mein Ansprechpartner ist. Ich bekomme nur Cremes verschrieben und es wird mir gesagt, es sei durch die Windel und nicht vom Essen.

Über eine Einschätzung würde ich mich sehr freuen!
Vielen Dank,
Sonne

von Sonne_78 am 18.12.2018, 16:57 Uhr

 

Antwort:

Milchunverträglichkeit?

Zuerst zu Ihren Fragen. 1) Eine Untersuchung auf Allergie gegen Kuhmilcheiweiß wäre in Ihrem Falle mit der Bestimmung auf Kuhmilch-spezifische IgE Antikörper im Blut des Kindes durchführbar.
2) Anstatt normaler Kuhmilch kann auch eine Ernährung mit spezieller Nahrung für Kuhmilch-Allergiker (Hydrolysate oder Aminosäure basierte Milchen) erfolgen. Eine vorherige Abklärung der Allergie als Ursache für die Beschwerden sollte aber vorher stattfinden.
3) Wenn sie genügend Muttermilch haben, können sie diese anstatt der Kuhmilch verwenden. Beikost ohne Kuhmilch, wie beispielsweise mit den Fleischmahlzeiten, ist sicher möglich; die Frage ist, was machen sie, wenn sie abgestilllt haben, da man aus Kuhmilch wertvolle Aufbaustoffe und Calcium bezieht.
4) Es gibt in ihrer Gegend sicher KinderärzteInnen und Diätassistentinnen, die sich mit der Ernährung beim Verdacht auf eine Nahrungsmittelallergie beschäftigen und sie gut beraten können.
Ihre Ernährung muss nicht geändert werden.

von Prof. Dr. Urbanek am 18.12.2018

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an das Team der Allergieberatung:

Ist es wirklich eine Milchunverträglichkeit?

Hallo, mein Sohn ist jetzt knapp 5 Monate alt. Er hatte in den letzten zwei Wochen ca. alle zwei Tage ein wenig Blut im Stuhl. Bei einem Arztbesuch meinte der KA, dass es voraussichtlich ein kleiner Riss in der Schleimhaut wäre. Sollte es aber nach ein paar Tagen nicht weg sein ...

von Rosa.L. 14.06.2016

Frage und Antworten lesen

Dekristol bei Milchunverträglichkeit?

Hallo Frau Dr. Seidel, bei meinem Sohn 15 Wochen alt wurde eine Milchunverträglichkeit festgestellt jetzt soll ich ihm Dekristol 400 geben weil er die Vigantoletten nicht vertragen hat. Mir ist natürlich sofort aufgefallen das auf der Packung (Dekristol) als Inhaltsstoff Lactos ...

von Turtlesarabi 23.11.2011

Frage und Antworten lesen

Milchunverträglichkeit

Guten Tag, ich hoffe Sie können mir weiterhelfen. Und zwar hab ich seit der Geburt meines Kindes (jetzt 8 Wochen) alt. Probleme mit Säuglingsnahrung. Habe bisher auch schon 3 x umgestellt. Sie hat Probleme mit starken Koliken und spucken (Reflux lt. KH). Da sie aber ständig ...

von LillyE 15.09.2010

Frage und Antworten lesen

Zöliakie und Milchunverträglichkeit

Guten Tag, bei meinem 22 Monate alten Kind wurde bei einem Allergietest (Typ3) eine unverträglichkeit auf Milchprodukte, Gluten, Getreidesorten, Sonnenblumenkerne und Haselnüsse festgestellt.Jetzt müssen wir diese Nahrungsmittel meiden. Bleiben diese Sachen wirklich ein ...

von tina86 14.04.2010

Frage und Antworten lesen

Milchunverträglichkeit

Guten Tag Frau Dr. Reibel! Bei meiner 9-monatigen Tochter wurde eine Milchallergie mittels Bluttest ausgeschlossen, da sie auf HA Nahrung mit blutigen Durchfällen reagiert hat.Es wurde auch ein Milchprovokationstest mit negativem Ergebnis durchgeführt. Trotzdem reagiert sie ...

von Losana 12.11.2008

Frage und Antworten lesen

Milchunverträglichkeit?

Guten Tag Fr.Dr. Reibel. Mein Sohn ( 22 Mon.) hat seit einigen Monaten immer Durchfall, mal sehr weich, oft auch fasst flüssig. Stuhlgang hat er i.d.R. 1x tgl., manchmal erst nach 2 Tagen, aber eben immer sehr weich (läuft ab und zu aus der Windel) und streng ...

von bambi-1 25.06.2008

Frage und Antworten lesen

Milchunverträglichkeit

Hallo, ich vermute bei meinem 21/2 jährigen Sohn eine Kuhmilchunverträglichkeit, da seine Hautveränderungen sich durch den verzicht stark gebessert haben. Ich werde nun eine zeit lang auf sojaprodukte umsteigen. wie lange sollte diese "Diät" andauern? wie gehe ich ...

von Astrid73 16.01.2008

Frage und Antworten lesen

Die letzten 10 Fragen an Dr. Reibel und Prof. Urbanek
Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.