Anzeige

kostenlos anmeldenLog in

   
Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Gruppen
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
Allergien vorbeugen
über die Ernährung
 
Allergien vorbeugen über die Ernährung
VIDEO: Interview mit
Frau Dr. Reibel
Infobereich Allergien
Infobereich Neurodermitis
 
 
 
 
  Dr. med. Susanne Reibel - Allergien bei Babys und Kindern

Kinderärztin Dr. med. Susanne Reibel
Allergien bei Babys und Kindern

  Zurück

Ist das wirklich eine Kuhmilchallergie?

Guten Tag
Ich bin langsam am verzweifeln, lebe mit meinem Sohn (3 Monate) in Ägypten. Der Kleine hat schon seit fast zwei Monaten rötliche Flecken am Körper dazu kommt daß er an den Fingern, Hand, Vorderarmen, Füssen und Beinen wie Schwellungen hat auf diesen bilden sich nun Seit ca. 1 Monat Bläschen die dann aufgehen, Brandwasser austritt, verkrusten darunter sich neue Haut bildet und dann abfallen. Leider hat er immer noch einige "Schwellungen" denke also das ganze wird sich hinziehen. Hört sich das ganze für Sie nach einer Kuhmilchallergie an? Seit 3 Wochen bekommt er jetzt Neocate. Ansonsten hätte er nichts besonderes, hat gut zugenommen, ist nicht besonders weinerlich etc. Nur dieser Ausschlag? Bei Doktoren hier waren wir natürlich aber würde gerne wissen was sie darüber denken?
Herzlichen Dank


von CorinneAdam am 29.10.2018

 
 
Frage beantworten

Antwort:

Re: Ist das wirklich eine Kuhmilchallergie?

Es ist leider nicht möglich eine Diagnose zu stellen ohne ein Kind zu sehen/Untersuchen. Es klingt nicht nach einer Kuhmilchallergie, denn wenn Ihr Sohn trotz Neocate immer noch die Beschwerden hat, kann Kuhmilch nicht der Auslöser sein. Neocate ist ja eine Aminosäurenmischung und keine Kuhmilch mehr. Wurde schon einmal ein Bluttest gemacht um nach Antikörpern gegen Kuhmilch zu schauen? Das würde ich zuerst empfehlen und dann weiter über Neocate entscheiden, denn diese Ernährung wird ja bei einer Kuhmilchallergie empfohlen.
MfG S.Reibel

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel am 30.10.2018
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen an das Team der Allergieberatung:

Kuhmilchallergie

Wie würde sich eine kuhmilchallergie bemerkbar machen? Ich hab das Gefühl wenn ich kuhmilch zu mir nehme, dass er viel mehr spuckt. Mehr an der Brust weint,sein Magen grummelt. Zunehmen tut er gut und auch so ist er fit.er ist ein sehr unruhiges Kind deswgen kann ich nicht ...

Mandywa   12.09.2018

Frage und Antworten lesen
 

Kuhmilchallergie?

Hallo liebe Experten, ich habe kein „großes“ Problem, frage mich dennoch wie ich meiner Tochter weiterhelfen kann.. meine Tochter (8 Monate) bekommt nun seit ca. 1 Monat regelmäßig Kuhmilch in ihren Milchbrei. Insgesamt isst sie schon seit längerem die 3 klassischen Breie ...

Erdbeermama   08.08.2018

Frage und Antworten lesen
 

Kuhmilchallergie

Kuhmilcheiweissallergie plötzlich verschwunden Mein Kind ist nun fast 1 Jahr alt. Seit der 6. lebenswoche bekommt er nach nachgewiesener kuhmilcheiweiss, Soja und lactose Allergie mit ausgeprägter Symptomatik, neocate infant. Da es mittlerweile schwierig mit der kidtsuswshl ...

Möni1104   06.03.2018

Frage und Antworten lesen
 

Hat meine Tochter eine Kuhmilchallergie?

Liebe Expertin, meine Tochter, fast 6 Wochen, leidet seit der 2. Lebenswoche an Blähungen und Bauchkrämpfen, mittlerweile ganztägig. Schreiattacken, Gepupse und Rumgezappel den ganzen Tag, selbst beim Essen schlägt sie mir manchmal sogar die Flasche aus der Hand. Nur draußen ...

lillis-mom   04.10.2017

Frage und Antworten lesen
 

Kuhmilchallergie doch möglich?

Liebes Ärzteteam, Ich versuche mich kurz zu fassen. Unser Sohn ist 11 Mo alt. Als er 7 Monate alt war bemerkten wir bei der Einführung des Abendbrei hautreaktionen um den Mund herum, wiederholt. Daraufhin erfolgte ein bluttest Ergebnis Kuhmilch Capklasse 2. daraufhin erfolgte ...

AndreaR79   01.05.2017

Frage und Antworten lesen
 

Kuhmilchallergie oder Neurodermitis

Hallo Frau Dr. Reibel, hallo Herr Prof. Dr. Urbanek, ich weiß Sie können keine Ferndiagnose stellen, aber vl. können Sie auf Grundlage meiner Beschreibung eine Einschätzung abgeben und wie Sie vorgehen würden: Unsere Tochter (19 Wochen jung) hat bereits seit dem Sie 4 ...

Redpearl26   10.04.2017

Frage und Antworten lesen
 

Kuhmilchallergie / Glutenunverträglichkeit

Guten Tag, unser Sohn (8 Jahre, 125 cm, 22 kg) hat seit gut 2 Jahren jetzt die zweite Verstopfung. Die erste trat mit 6 Jahren (Januar 15) auf und wurde erst im Juni 2015 diagnostiziert und löste sich durch Movicol und selbstdurchgeführtem Einlauf 1 Jahr später im Mai 2016. ...

ELLI0812   03.04.2017

Frage und Antworten lesen
 

Kuhmilchallergie

Hallo, meine Tochter ist 5 Jahre alt. Bei ihr wurde jetzt eine Milcheiweißallergie festgestellt.Da sie sehr gern Milch trinkt, würde ich ihr gern eine Spezialnahrung mit stark aufgespaltenen Kuhmilcheiweißen oder Aminosäuremischungen geben. Ist das für Kinder in ihrem Alter ...

Romacel   29.03.2017

Frage und Antworten lesen
    Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Susanne Reibel  
Mobile Ansicht
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2018 USMedia