Anzeige

Nicht alle HA-Nahrungen
wirken gleich gut.

Aber wie erkenne ich
eine gute HA-Nahrung?

Was man bei einer HA-Nahrung beachten sollte:

Enthält hydrolysiertes Eiweiß, d.h. in
kleine Bausteine aufgespalten (auch
Hydrolysat genannt)

Niedriger Eiweißgehalt, am besten:
1,3 g / 100 ml

In klinischen Studien belegt, dass das
Eiweiß bzw. Hydrolysat der HA-Nahrung
das Allergierisiko senkt. Die weltweit
größte Allergiepräventionsstudie ist
die GINI Studie

Achten Sie beim Einkauf
auf das grüne Gini-Logo.

Anzeige

kostenlos anmeldenLog in

   
Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Gruppen
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
Allergien vorbeugen
über die Ernährung
 
Allergien vorbeugen über die Ernährung
VIDEO: Interview mit
Frau Dr. Reibel
Infobereich Allergien
Infobereich Neurodermitis
 
 
 
 
  Dr. med. Susanne Reibel - Allergien bei Babys und Kindern

Kinderärztin Dr. med. Susanne Reibel
Allergien bei Babys und Kindern

  Zurück

Hühnereiallergie wie vorgehen?

Hallo Frau Dr. Reibel
meine Tochter (3 Jahre) hatte letztes Jahr ab August immer öfter nächtlichen
Juckreiz, der sich zunehmend verschlechterte. Nach verschiedenen Umstellungen meinerseits (mildes Waschpulver, Cremes für extrem empfindliche Haut usw.) fiel mir nach einem Wochende mit viel Ei-Konsum auf, das es sich drastisch verschlechterte (zerkratzter Rücken). Nach dem Weglassen der Eier heilte die Haut innerhalb einer Woche ab. Das war im November. Ich habe dies mit dem Kinderarzt besprochen, ohne einen weiteren Allergietest zu machen. Ernährungsmäßig gab er mir den Rat Eier vorerst ein paar Monate zu meiden und es dann wieder vorsichtig zu probieren. Meine Frage hierzu: Erhöht sich bei gänzlichem Verzicht die Sensibilität auf Hühnereiweß? Ist dieses Vorgehen soweit o.k. oder muß sie allergologisch komplett durchgecheckt werden?


von diecindy am 23.01.2013

 
 
Frage beantworten

Antwort:

Re: Hühnereiallergie wie vorgehen?

Nein, es wird zu einem vollständigenVerzicht geraten und dann in frühestens 1 Jahr getestet.
MfG S.Reibel

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel am 23.01.2013
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen an das Team der Allergieberatung:

Ist Hydrogenated Lecithin bei einer Hühnereiallergie geeignet?

Hallo, mein 18 Monate alter Sohn leidet an einer Hühnereiallergie und Neurodermitis. Nun habe ich endlich eine Pflege ohne Mineralöl etc. gefunden. Allerdings enthält diese "Hydrogenated Lecithin". Ist dieser Inhaltsstoff für Hühnerallergiker ...

Polly80   23.07.2012

Frage und Antworten lesen
 

Ist Hydrogenated Lecithin bei einer Hühnereiallergie geeignet?

Hallo, mein 18 Monate alter Sohn leidet an einer Hühnereiallergie und Neurodermitis. Nun habe ich endlich eine Pflege ohne Mineralöl etc. gefunden. Allerdings enthält diese "Hydrogenated Lecithin". Ist dieser Inhaltsstoff für Hühnerallergiker ...

Polly80   23.07.2012

Frage und Antworten lesen
    Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Susanne Reibel  
Mobile Ansicht
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2018 USMedia