*
Prof. Dr. med. Radvan Urbanek - Allergien bei Babys und Kindern

Allergien bei Babys und Kindern

Kinderarzt Prof. Dr. med. Radvan Urbanek

   

Antwort:

Ernährungsfragen puncto mögl. Allergieauslösern - Kleinkind 13. Mo. alt

Die häufigsten bekannten Nahrungsmittelallergene eines jungen Vorschulkindes sind in Mitteleuropa Kuhmilch, Hühnerei, Nüsse und Erdnüsse. Die in ihren Fragen erwähnten Nahrungsmittel sind in unseren Breiten in dem Alter zumindest ungewöhnlich. Wenn eine geerbte Allergieneigung besteht, empfiehlt man in den ersten Lebensjahren die Ernährung des Kindes eher "übersichtlich" zu halten, um eventuelle Überempfindlichkeiten zu vermeiden bzw. rasch zu erkennen. Erst ab dem 4.-6. Lebensjahr können die Kinder ihre Missempfindungen besser beschreiben und mitteilen, was uns hilft, die Verträglichkeit der verabreichten Nahrungsmittel zu beurteilen. Besonders anfällig für Nahrungsmittelallergien sind Kinder mit frühkindlichem Ekzem, diese Problematik liegt bei Ihnen erfreulicherweise nicht vor.

von Prof. Dr. Urbanek am 11.12.2018

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Fragen an Dr. Reibel und Prof. Urbanek
Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.