Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von schokibabe am 17.09.2003, 23:02 Uhr

@all wegen posting vom 16.09 mit Dunkler Stern

Hallo,
also ich bin nicht oft im chat und für die die mich noch nicht kennen,
Ich bin 24, Erzieherin werd jetzt auch wieder einsteigen, mein sohn ist fast ein jahr alt und der Daddy unfähig mehr als nur Erzeuger zu sein....


Also ich hab ja erst heute mal wieder reingelesen und muss schon mal sagen, dass wie ihr mit euren Bemerkungen an die Situation von Dunkler Stern rangegangen seid, echt unter der Gürtellinie war...
Von wegen von Cybersex wird man nicht schwanger... Habt ihr teilweise nichts besseres zu tun als euch über die Belange der leute die hier posten lustig zu machen (mein damit die das geschrieben hat)? Ich kann Dunklen Stern schon verstehen... Natürlich hattet ihr mit einigen SACHLICHEN dingen recht, zB das das JA nunmal (leider zum leid von uns AE) allem nachgehen muss. ICh meine damit nicht die Dingen wie Infos einholen, vielmehr, die Fragen wie es zu einer solchen situation kam, die nicht notwendig sind. Im endeffekt ist es oft schon peinlich genug und man muss nicht auch noch die Mundwinkel der Sachbeabeiter sehen wie die schon fast nach oben gehen...
Ach ja und über das Sexleben der anderen dermaßen lustig zu machen ist für mich ein Armutszeugnis. Nicht böse sein aber das ist eine generelle Meinung von mir

@dunkler sTern
Lass dich nicht so unterkriegen, wenn du den Vater nicht kennst, tja was solls... Du hast eine süsse kleine und der rest wird sich schon für dich ergeben . Also ob du den Erzeuger nun suchen willst oder nicht...

Liebe Grüsse Andrea

 
12 Antworten:

Bißchen flott drübergelesen, oder? :-)

Antwort von Ralph am 17.09.2003, 23:34 Uhr

Hallo Andrea,

diese Reaktion hatte DS aber provoziert, lies bitte ihr Posting nochmal ganz genau, und dann wirst Du etwas anderer Meinung sein.

hier:
http://www.rund-ums-baby.de/alleinerziehend/mebboard.php3?step=0&range=20&action=showMessage&message_id=31443&forum=109

Das ist ein Posting, daß am Thema bewußt vorbeischreibt, und Spiky73 (Du kannst hier ruhig Roß und reiter nennen!) hat eigentlich nur das ausgedrückt, was ich in dem Moment auch gedacht habe! Ich denke auch, daß wir nicht alleine mit unserer Einschätzung sind.
Das hat nichts mit Einmischung ins Sexualleben anderer zu tun, nur lasse ich mich ungern für dumm verkaufen!! :-)
Entweder es gibt ein Problem mit der Identität des KV, oder wir haben hier ein Fake! Wenn es nach dem Chat zu einem ONS im Freien kam, und der Typ hieß Lonzo, Frieder, heinrich Kovertini, Lehmann, Smith... ok, dann wird aller Voraussicht nach nichts zu machen sein, aaaber wenn das Ganze auf einer Party stattfand, könnte man, Interesse der Mutter vorausgesetzt!, eine ganze Menge veranstalten, um dem KV ausfindig zu machen. Hat man als Mutter kein Interesse... nunja! :-)

Und wenn jemand hier mit einer zugegebenermaßen delikaten Angelegenheit sich Rat holen will, es aber dann an der entscheidenden Info fehlen läßt, sorry, das zeitigt dann auch provokative Postings! :-)

Ich hatte schon gepostet, daß ich Verständnis dafür habe, wenn der Vater unbekannt ist, aber kein verständnis dafür entwickle, wenn der Vater vorsätzlich nicht gesucht oder gar verschwiegen wird! :-)

Das ist MEINE allgemeine Meinung zu dem Thema! :-)

Liebe Grüße
Ralph/Snoopy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

du meine güte,.....entschuldigt....

Antwort von sterntaler am 18.09.2003, 0:07 Uhr

bitte meine direkte art und weise,....aber ich finde, es gehört schon eine riesen portion naivität (dummheit!)und dreistigkeit dazu, wenn man mit irgendwer, den man noch nicht einmal mit namen kennt!!!! (oh mein gott) in die kiste steigt um gewisse aktivitäten zu betreiben!
und wenn's dann in die hose geht,....also verzeihung, dann sollte man auch mit allen konsequenzen leben!

ich bin jedoch, wie so einige hier, mittlerweile der auffassung, dass es sich wieder einmal um eine "witzfigur" bzw fake handelt.

LG
sterntaler

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: sex mit unbekannten

Antwort von spiky73 am 18.09.2003, 6:21 Uhr

hallo andrea,

ich muss ehrlich sagen, dieses posting ging nicht unter die gürtellinie, sondern es war wohl genau das ausgedrückt, was viele denken. wenn ich einen one night stand habe, dann versuche ich, mich zu schützen, so gut es geht. und benutze ein kondom. da auch diese teile ab und an mal versagen, was ich auch schon erlebt habe, gibt es immer noch die pille danach, die aber auch nicht immer helfen muss (siehe weiter unten). ich habe mich dann zu einem etwas noch drastischeren schritt entschieden.

denn ich habe auch one night stands gehabt mit leuten, die ich flüchtig kannte, aber da hab ich eben aufgepasst, dass NICHTS passierte. so viel eigenverantwortung muss man doch dann schon haben.

übrigens weiss auch ich, wovon ich rede, denn ich war anfang des jahres von einer internetbekanntschaft schwanger, habe das kind aber nicht behalten, aus vielen gründen. einer war zum beispiel, dass er absolut keine meinung dazu hatte, kind ja oder nein. es gab noch viele andere gründe, die ich jetzt im einzelnen nicht aufführen will, aber ich wollte im endeffekt dieses kind nicht.

diesen menschen kannte ich aber mit namen und wusste zumindest sein (wahres) geburtsdatum. da er ebenfalls aus frankfurt kommt, wusste ich auch seine anschrift. und wir stehen nach wie vor im kontakt. es war damals kein one night stand, sondern eine kurze aber heftige affäre (und die pille "nach dem unfall" hat nichts genützt).

nichts für ungut,
martina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@martina

Antwort von Vaevik am 18.09.2003, 9:06 Uhr

Hi martina,
eine kurze Frage ohne irgendein Urteil fällen zu wollen:
Soll deine obrige Aussage heißen, das es besser ist eine Abtreibung vornehmen zu lassen als den Vater des Kindes nicht zu kennen?

Falls ja, finde ich das mehr als traurig!
Sicherlich gibt es oft Gründe die mehr als wichtig für die werdene Mutter sind, um einen solchen Schritt zu gehen. Aber ob man den Kindesvater kennt oder nicht finde ich sollte dem Kind nicht zum verhängnis werden.

Übrigens habe ich verstanden das dies nicht dein Grund war! (Nur vorbeugede Maßnahme :-) )

Liebe Grüße
Vaevic

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Vom Sex wird man ja nicht nur schwanger,

Antwort von Allly am 18.09.2003, 9:21 Uhr

sondern kann AIDS oder andere fiese Krankheiten bekommen.

Und wie sagt Forrests Mama so schön: Dumm ist nur, wer dummes tut.

LG Ally.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vom Sex wird man ja nicht nur schwanger,

Antwort von Vaevik am 18.09.2003, 9:36 Uhr

Hi Ally,
klar hast du und auch die anderen recht damit das es unmoralisch und zudem noch gefährlich ist ungeschützt rumzuökken
ABER DS wollte nicht unsere Meinung zu ihrer moralischen Einstellung wissen. Und ich vermute das sie so alt ist, das sie das selber entscheiden will. Übrigens ist DS nicht die einzige die eine solche einstellung zu ihrem Liebesleben hat.

Deine Vaevic

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Es geht nicht um die Einstellung zum Liebesleben...

Antwort von Ralph am 18.09.2003, 10:12 Uhr

Hi Vaevic,

die Einstellung zum Liebesleben ist Sache jedes Einzelnen, mit einer Einschränkung: Solange er selbst vollständig und ausnahmslos die Folgen trägt. Das Wort Verantwortung kommt mir teilweise in diesem Zusammenhang nicht über die Lippen.
Und damit sind wir wieder beim eigentlichen Thema: Gibt es eine Verantwortung sich selbst, dem Kind und der Allgemeinheit gegenüber, sich um die Identität des Kindesvaters zu kümmern?

Gegenüber sich selbst muß es jeder selbst entscheiden, gegenüber der Allgemeinheit gibt es eine Verantwortung, sobald man öffentliche Gelder in Anspruch nimmt (meine Meinung!), und das ist spätestens bei Nutzung einer KiTa-Einrichtung der Fall, und gegenüber dem Kind hat man IN JEDEM FALL (auch meine Meinung!) die Verantwortung und damit die Pflicht, sich um die Identität des Vaters zu kümmern. Und zwar redlich.
Mir ist vollkommen bewußt, daß dies nicht immer möglich ist. Und da hat man auch keine Moralpredigt zu halten.

Bei DS ist mir aber immer noch nicht klar, was bei ihr konkret abgelaufen ist, als "es" passierte. Aber genau hier liegt der Hase im Pfefeer, und genau zu diesem Themenkreis wollte sie unsere Meinungen hören.
Wenn ihr die nicht passen und sie knallhart die Statements erntet, die sie bekam, weil sie mit der Sprache nicht herausrückt, dann ist es allein ihr Problem, nicht meins/unseres. :-)

In diesem Sinne viele Grüße
Ralph/Snoopy, dessen Office endlich wieder geht und der deshalb ab in die Arbeit entschwindet... :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

leute bitte,....

Antwort von sterntaler am 18.09.2003, 11:52 Uhr

....es handelt sich dabei doch nicht um einem kleinwagen, der nach einem crash mit fahrerflucht auf dem supermarktparkplatz eine beule davongetragen hat! >:o(

hierbei dreht es sich doch um eine junge frau, die nun die behörden für ihre eigene dummheit bzgl des one-night-stands verantwortlich machen möchte und sich der aktiven zusammenarbeit mit den ämtern, um den VATER ihres kindes ausfindig machen zu können, verweigert!!
die beschwerde ihrerseits bzgl der ämter empfinde ich mehr als unverschämt.

aber das ist meine eigene meinung.

sterntaler

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Abtreibung

Antwort von Rob am 18.09.2003, 12:20 Uhr

Hallo Vaevic, eine Abtreibung kann manchmal verantwortungsvoller sein als ein Kind zur Welt zu bringen, das nicht gewollt und nicht gewünscht ist.
Wenn natürlich insgeheim ein Kinderwunsch vorhanden ist und Frau das KInd lieber alleine als mit dem Vater großziehen möchte, ja dann muss sie auch zusehen das sie es ernähren kann und nicht bei Vater Staat dann die Hnad aufhalten...
Gruß, Rob

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Was nützt es?

Antwort von RainerM am 18.09.2003, 15:18 Uhr

Kind und Mutter müssen leben, egal welche Gedankengänge und Handlungen vor der Geburt gewesen sind, oder hätten sein können.

Allerdings ist ein Nachfragen (ohne Lehrmeisterei und Vorwurfskiste) durchaus berechtigt.

Wer was will, der muss seinen Teil dazu beitragen... sonst könnte der staat ja ein offenes Konto einrichten von dem jeder nach Lust&Laune seine Bedürfnisse befriedigt.

cu

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @vaevik

Antwort von spiky73 am 18.09.2003, 19:11 Uhr

hallo vaevic,

natürlich war gerade dies nicht meine aussage. ich denke, rob hat es richtig auf den punkt gebracht.

bei mir war es halt so, dass die nachteile und schwierigkeiten bei weitem die schönen seiten des kinder-habens überwogen hätten. da ich schon alleinerziehend bin und durch meinen job meine kleine und mich ganz gut durchbringe, habe ich an einer erneuten schwangerschaft mit anschliessendem alleinerziehenden-status überhaupt nichts positives entdecken können, weder meiner tochter, noch dem ungeborenen, noch mir selber gegenüber. ich bin jetzt schon oft ein nervenbündel, weil ich ein sehr aktives kind habe (die mit 3 ja in meinen augen auch noch sehr klein ist), da hätte ich ein weiteres kind so ohne weiteres nicht verkraftet.

bezüglich DS habe ich jedenfalls gemeint, dass sie es sich jedenfalls relativ einfach macht.

wenn sie IRGENDWELCHE angaben über den vater hat, dann sollte sie sie auch dem amt zur verfügung stellen. vielleicht ist irgendetwas dabei, was ihn durch ein amtshilfeersuchen "zur strecke" bringen könnte.

zudem ist mir im internet aufgefallen, dass in bestimmten communities sich immer dieselben leute untereinander kontaktieren. das ist oft wie ein kleines netzwerk, wo jeder jeden kennt.
wenn DS nun diverse anhaltspunkte hat, dann sollte sie andere (weibliche) mitglieder mal gezielt auf diesen mann ansprechen. vielleicht kommt ja was dabei heraus? manchmal ist es einfacher als man denkt, oder es hilft kommissar zufall.

jedenfalls habe ich in ihren aussagen ihre eigenbemühungen vermisst, den vater des kindes ausfindig zu machen.
es ist in ihrem eigenen interesse, aber vor allem im interesse ihres kindes.

liebe grüsse,
martina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hoppla große Welle ausgelöst!!!

Antwort von schokibabe am 18.09.2003, 23:27 Uhr

Hallo ihr lieben,

Ich habe meinen kleinen auch von einer Affäre, die dann mal kurz in Beziehung überlief und dann doch auseinander ging... Und bis jetzt so wie es immer nett genannt wird von der Stütze gelebt...
Aber es geht ja auch nicht darum WIE es zu der Situation kam, also ob es ein ONS war oder was auch immer. Fakt ist wohl dass sie den Vater nicht kennt und ob Sie die Bemühungen machen will oder kann??? Das ist sicherlich die große Frage...
Es ist doch im Endeffekt s*****egal wie es zu dem Kind kam, jetzt ist es nun mal da und sie versucht dafür verantwortung zu übernehmen. Und wenn das heißt zunächst sozialhilfe zu bekommen. Es ist ja auch nicht von dauer und ich denke wenn DS 24 ist, hat sie eine Ausbildung und wird auch wieder arbeiten. Das Sozialgesetz schreibt ja vor ab dem 3. LJ des Kindes wieder arbeiten zu gehen...o.ä...
Ich kann aus ihrem Posting nicht beurteilen ob sie den Vater nun nicht nennen kann oder will.... Ich fand nur einige Comments echt fies und hätte mich da auch be****** gefühlt...
Nciht böse sein, ich will damit niemanden persönlich angreifen...

Eure Andrea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.