Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von angel1203 am 03.01.2006, 21:31 Uhr

zwickmühle

Hallo erstmal,

ich lese hier zwischendurch immer mal mit, nun möchte ich aber auch mal was schreiben. Und zwar befinde ich mich grad in einer blöden situation und wüsste gerne wie ihr reagieren würdet.

Ich bin seit november alleinerziehend, mein Freund hat wegen einer anderen die Beziehung beendet, bzw. haben wir beide die Beziehung beendet, da ich mich auch nicht länger belügen lassen wollte.

Die erst zeit konnten wir so gut wie gar nicht miteinander reden, dann wurde es aber besser und wir verstehen uns im moment auch wieder super.

Nun ist es so, das er mir die ganze zeit erzählt, das er zwar eine Beziehung mit der besagten anderen möchte, diese aber wohl noch bedenkzeit bräuchte und da nur eine Freundschaft läuft. Allerdings tragen die beiden seit anfang dezember ringe.

Wir haben aber in den letzten Wochen auch miteinander geschlafen (es war uns beiden zwar klar, das es nur rein um den xxx geht und nichts weiter daraus wird)

Heute hat er mir ein paar CD gegeben, damit ich ihm Fotos von unserem Kind drauf brennen kann und die mir fehlenden Fotos auch wieder auf den Computer schieben kann. Dabei hat er wohl nicht daran gedacht, das er eine Art Tagebuch auf einer der CDs gespeichert hat, da das nicht erkennbar war, habe ich das Dokument geöffnet und auch gelesen (schäm*)

So erfuhr ich dann, das er seit anfang Dezember doch schon mit der anderen zusammen ist, über mich schreibt er nicht wirklich nett, es fallen da nur ausdrücke wie miststück und solche sachen. Von unseren Treffen schreibt er gar nicht, aber er schreibt auch, das es ihm lästig wäre unser Kind regelmäßig bei sich zu haben, da er die Zeit lieber mit seiner Freundin verbringen würde.

Ich bin nun echt am überlegen, ob ich kontakt zu seiner Freundin aufnehmen soll und ihr mal erzähle wie ehrlich und treu ihr geliebter schatz denn so ist, beweisen kann ich das auch anhand der SMS und MMS die er mir so schickt, denn die sind eindeutig und mit datum.

Aber andersrum weiß ich nicht, wie er reagieren wird, sicher werde ich dann keinen guten kontakt mehr zu ihm haben, gut ich kann damit leben, denn belogen hat er mich lange genug, aber ob er sich dann noch um unser Kind kümmern wird? Gut wenns ihm eh lästig ist, weiß ich nicht was das Kind davon hat, aber das Kind hängt auch an dem Papa und ich möchte das eigentlich nicht kaputt machen.

Wie würdet ihr reagieren?

 
12 Antworten:

Re: zwickmühle

Antwort von Leena am 03.01.2006, 21:53 Uhr

Ich wäre sicherlich stocksauer und würde definitiv nicht mehr mit ihm schlafen, egal, was ist. Ich schätze, ich würde ihm auch sagen, dass ich das "Tagebuch" gelesen hätte und was ich davon halte. Die Teile mit "Kind wird lästig" würde ich allerdings nicht erwähnen - wenn doch, käme er doch eh nur in eine Situation, wo er diese Aussage "rechtfertigen" müsste, und das wäre einem möglichst entspanntem Umgang zwischen Vater und Kind wohl nicht unbedingt förderlich...

Was seine neue Freundin betrifft - es ist SEINE und IHRE Sache, was da wie läuft, und für mich wäre es absolut daneben, ihr IRGENDETWAS über die Treue Deines Ex-Partners auch nur anzudeuten - hätte arg einen Beigeschmack von Rache o.ä., außerdem hätte er dann einen echten Grund, nicht wirklich nett über Dich zu schreiben, meinst Du nicht? Ist doch aber seine Sache, ob er ihr treu ist oder nicht, und nicht Dein Problem... Du kannst Dir ja für Dich Deinen Teil denken. ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: zwickmühle

Antwort von H+M am 03.01.2006, 21:56 Uhr

Hallo,

erstmal tut es mir leid, das du auch so´nen Typen hast. Wissen vielleicht nicht viele hier, aber meiner hat mich auch mal hintergangen....

Wie alt ist denn euer Kind?

Ich kann nur von mir aus sagen was ich machen würde. Ich würde eine Kopie der CD machen und sie ihr zukommen lassen. Würde ihm ne SMS schicken an dem Tag wann die CD ankommt bei ihr. Und dann laufen lassen....

Ich weiß das ist gemein. Aber ich würde es machen. Was du letztendlich machst ist dir überlassen.

LG, Corina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: zwickmühle

Antwort von angel1203 am 03.01.2006, 22:02 Uhr

Also ich muss dazu vielleicht noch erwähnen, das diese neue Freundin nicht wirklich neu ist, er hatte bereits vor 2 jahren ein Verhältnis mit ihr und kurz vor unserer endgültigen trennung auch, wo sie aber denn schluss gemacht hatte, weil sie genauso wenig wie ich verarscht werden wollte und ihm nicht vertrauen konnte.

Wäre es da nicht irgendwo fair ihr das zu sagen, damit sie weiß woran sie ist und entsprechend reagiert? Sie hatte schon einen heftigen Nervenzusammenbruch wegen seinen Lügen und es ging ihr ne ganze zeit nicht gut. Ich mag sie zwar nicht, aber ich weiß wie sch*** das ist von diesem Kerl so belogen zu werden.
Gut sicher hat das auch ein wenig mit rache zu tun, er sollte mal langsam wach werden und merken das er mit uns Frauen nicht so umgehen kann und wenn er durch seine verlogene Art beide verliert wäre das sicher ein Denkzettel für ihn. Natürlich wäre es auch möglich das die andere so dumm und naiv ist und sich das gefallen lässt, aber dann ist es wirklich ihr problem. ich habe ihm schon vor ein paar tagen gesagt, das ich das zwischen uns nur noch als Freundschaft belassen möchte und es keine Bettgeschichten mehr geben wird, also bevor ich das Tagebuch gelesen habe.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@H&M

Antwort von angel1203 am 03.01.2006, 22:04 Uhr

in dem Tagebuch steht ja nichts von unseren Bettgeschichten drin, darin stellt er mich eben nur blöd da, schreibt schlecht über mich usw. Also bei der Verfassung der Texte belügt er auch noch sich selbst!!! Schon echt Krank und bemittleidend.

Unser Kind ist 2 jahre alt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: angel1203

Antwort von H+M am 03.01.2006, 22:11 Uhr

Klar ist es immer einfach daher gesagt ich würde das und das machen. Aber ich glaube, wenn ich in dieser Situation wäre, würde ich das machen.

So was von hinterlistig und .....

Ich bekomme da direkt stinkwut weil ich weiß wie das ist....

Lieber soll er in die Röhre schauen und gar nichts mehr haben. Rache halt...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: angel1203

Antwort von angel1203 am 03.01.2006, 22:28 Uhr

Danke H&M, bin ich nicht ganz allein mit meiner meinung, aber das problem ist eben, das ich nicht weiß wie seine reaktion bezüglich dem kind dann ist.

Andersrum muss ich aber auch sagen, nachdem was ich da alles gelesen habe (er stopft sich zur zeit mit antidepressiva und schmerzmitteln voll) mag ich das Kind eh nur noch ungern zu ihm geben, was ist wenn er aufgrund dieser medikamente und seinem nichts essen und ab und an überhöhter alkoholgenuss am abend, mal zusammenbricht, unser Kind ist sicher nicht in der lage, dann den notarzt oder andere hilfe zu rufen.

ich will dem kind aber auch nicht den kontakt zum vater untersagen, bin selbst ohne papa groß geworden, da meine Mam was gegen den Kontakt hatte und mein Dad sich dann auch nicht gekümmert hat. Mein Kind hat ja auch ein recht darauf. Sollte er allerdings reagieren und unser kind nicht mehr holen wollen, denke ich das ein 2 jähriges kind das schon schneller verarbeiten können wird wie ein älteres Kind.

Das ist aber auch blöd.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: angel1203

Antwort von H+M am 03.01.2006, 22:33 Uhr

Natürlich ist es blöd.

Aber nachdem was du eben geschrieben hast mit den Tabletten U N D dem Alkohol weiß ich echt nicht ob es vielleicht besser wäre mal mit ihm zu reden. Wenn er eine Depression hat und das geschrieben hat ist es schon wieder was GANZ anderes. Vielleicht hat er wirklich ein ernsthaftes Problem...

Warum nimmt er denn das?

Aber mein Kind würde ich in seiner Obhut nicht mehr alleine lassen. Da hätte ich viel zu sehr Angst.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: angel1203

Antwort von angel1203 am 03.01.2006, 22:45 Uhr

Er bräuche die Medis eigentlich nicht, er ist nur der Meinung, das er mit seinen Problemen (die er sich durch seine Lügengeschichten ja selber macht) nicht mehr klar kommt.

Dem Arzt erzählt er dann, das er über den Tod seines Vaters nicht weg kommt und bekommt sofort diese Tabletten verschrieben. Wir sind beim gleichen Hausarzt und wie wir noch zusammen waren, war ich oft gemeinsam mit ihm da und auch mit ihm Behandlungszimmer.

Der Arzt sollte ihn doch besser zu einem psychologen üebrweisen, damit er mal über seine Probleme reden kann und vielleicht mal wieder den Weg in die Realität findet. Werde wohl nächste woche mal mit dem Arzt sprechen, da ich da sowieso hin muss, wenn der hört, das sich der Herr auf diese Medis auch noch ALK reinschüttet und nichts oder nur wenig isst und auch schon bei mir in der Wohnung einen Kreislaufzusammenbruch hatte, wird er ihm die Digner sicher nicht mehr verschreiben.

denke ich werde dem Herrn Lügenbaron noch eine SMS schicken, das ich sehr enttäuscht von ihm bin und mich für seine Ehrlichkeit bedanken. Dann will ich von ihm nichts mehr wissen. ist sicher besser so.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: angel1203

Antwort von H+M am 03.01.2006, 22:54 Uhr

Mach das mit dem Arzt.

Aber ich würde das mit der SMS lassen. Das bringt im Moment gar nichts. Er weiß ja dann erstmal gar nicht was los ist und wer weiß was dann los ist.

Warte am besten mal ab.

Ich bin auch sehr oft sauer auf "IHN". Aber wenn ich dann eine SMS geschickt habe nur um meine Wut los zu werden hat es gar nichts gebracht. Im Gegenteil. Wurde nur schlimmer.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: angel1203

Antwort von angel1203 am 03.01.2006, 22:59 Uhr

hmm,

also das mit dem arzt werde ich gleich am donnerstag klären, glaube nicht das ich das morgen dahin schaffe, da macht der Doc schon um 11 wieder zu.

Wenn ich ihm morgen seine CDs wieder gebe und ihm dann die sms schicke, wird er schon wissen warum, denn er wird falls er es noch nicht gemerkt hat ja dann feststellen, das es wohl die falsche cd war, die er mitgegeben hat.

naja ich lass mich überraschen, was noch so kommt, und wenn ich die andere zufällig treffen sollte, werde ich ihr alles erzählen, die konsequenzen sind mir dann auch egal.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: zwickmühle

Antwort von Mellis am 04.01.2006, 9:06 Uhr

Ich würde es seiner Freundin sagen ich habe so in etwa das gleiche problem nur das ich nicht mit Ihm schlafe. Aber er erzählt bei Ihr nur mißt über mich und ich habe Sie auch mal aufgeklärt was er mir immer schreibt und sagt, Sie hat mir zwar nicht geglaubt aber mir ging es danach besser deshalb kann ich dir nur raten mach es auch damit es dir einfach besser geht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: zwickmühle

Antwort von Leena am 04.01.2006, 9:32 Uhr

Naja, dann weiß sie ja, dass er nicht die Treue in Person ist, wenn sie sein Verhältnis war, als er noch richtig mit Dir zusammen war... alles weitere ist, finde ich, eine Sache zwischen Deinem Ex und seiner derzeitigen Freundin, und geht Dich - für meinen Geschmack - genau gar nichts an... Alles andere wäre in meinen Augen eher billige Rache, und für Rache wäre ich mir irgendwo zu schade, schließlich habe ich auch meinen Stolz. Nach dem Motto - er kann sich gerne selbst unglücklich machen, aber ICH tue ihm nicht den Gefallen.

Außerdem denke ich, es wäre für eine konstruktive "Zusammenarbeit", was Euer Kind betrifft, bestimmt nicht förderlich, ihn bei seiner Freundin "anzuschwärzen". Ihm selber die Meinung sagen, mit entsprechendem Nachdruck - ja! Aber nicht ihr... Auch wenn Euer Kind mit seinen 2 Jahren ihn jetzt vielleicht noch nicht so vermissen würde - später kommen wohl doch die Fragen, warum der Papa es nicht will, und dann möchte ich nicht sagen müssen "weil ich seiner Freundin gesagt habe, dass er ihr untreu ist". Denn das würde nicht nur ein schlechtes Licht auf ihn werfen (das auf jeden Fall!), sondern auch was Dich betrifft einen gewissen "Beigeschmack" haben.

Ein Gespräch mit dem behandelnden Arzt fände ich schon sinnvoll, schließlich könntest Du ihm ja auch gewisse Ansätze liefern, aufgrund derer er seine Therapie überdenken oder umstellen könnte oder ggfs. doch eine Überweisung ausstellen. Aber ob Antidepressiva nötig sind oder nicht, kannst Du als Laie wahrscheinlich nicht beurteilen, die meisten Hausärzte können das ja kaum... Und irgendein Problem scheint Dein Ex ja doch zu haben, wenn er sich so ein Zeugs verschreiben lässt, dazu Alkohol etc. - klingt doch ziemlich bescheiden, oder?!? Außerdem - kannst Du wirklich ausschließen, dass er unter Depressionen leidet? Vielleicht hat er da ja wirklich ein Problem, und dann wäre der Punkt "das Kind wird ihm lästig" sogar ein weiteres Symptom seiner Krankheit. Habe ich zumindest bei meinem Ex-Partner (und Vater meines ältesten Kindes) so vom Arzt gelernt (mein Ex-Partner ist manisch-depressiv).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.