Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von monavb am 04.10.2005, 13:35 Uhr

Wie geht das nun mit der Vaterschaft?

Hallo,

ich bin sehr unsicher, was die Vaterschaftssache angeht.
Mein Baby kommt in ca. 2 Wochen, Kontakt zum KV habe ich keinen mehr.
Ich bat ihn vor etwa 3,4 Monaten sich zurückzumelden, zwecks "Lagebesprechung", eine Antwort kam nie.
Er erwartet von mir, ihn beim JA nicht anzugeben, stattdessen Vater unbekannt, weil er als Vater nicht öffentlich bekannt werden möchte, er glaubt, ein Kind schade seiner "Karriere".
Ich wollte ihm im persönlichen Gespräch mitteilen, dass das nicht in Frage kommt, ich ihn natürlich als Vater angeben werde.
Ein Gespräch wird ja nun nicht mehr stattfinden, ich fühl mich auch nicht mehr in der Lage, ihm gegenüber zu treten.
Ich dachte ihm in einem (sachlichen)Brief die Fakten aufzuzählen, weil ich nicht möchte, dass ihm dann demnächst Post vom JA ins Haus flattert.
Was haltet ihr von der Idee?
Wie seid ihr verfahren?
Würdet ihr dem KV Bescheid geben, wenns Baby da ist?

Grüße
Simone, mit Fragezeichem im Gesicht

 
4 Antworten:

Re: Wie geht das nun mit der Vaterschaft?

Antwort von stiene1982 am 04.10.2005, 13:43 Uhr

hallo!!!
ich kann da nur aus meiner erfahrung berichten!! Ich hatte mich damals auch in der ss von dem KV getrennt. er hat mir sogar gedroht , wenn ich sein Name angebe passiert was... Habs aber trotzdem gemacht.. mittlerweile ist es soweit gegangen, das wir schon vor gericht saßen und nun am montag wird mir und mein kleinen Blut abgenommen,um nen test zu machen... und das alles nur, weil er sich zu fein ist, seine unterschrift drunter zu setzen... Ich hoffe soweit wird es bei dir nicht kommen... denn das ist ein harter und langer kampf. meiner ist noch nicht zu ende...

liebe grüße stiene+luca (17monate) +Baby inside (6.ssw)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie geht das nun mit der Vaterschaft?

Antwort von Fuzzi85 am 04.10.2005, 13:46 Uhr

Hallo!!
Auch wenn hier manche voll und ganz gegen die Beistandschaft sind, rate ich dir dazu!!Gerade wenn man völlig planlos ist und nicht mehr die Kraft oder die Nerven dazu hat ist es sinnvoll.

Außerdem muss ich dazu noch sagen, dass das Jugendamt für die Rechte des Kindes sorgt und nicht für die Mutter!! Mein Ex hat drei Briefe vom JA bekommen, auf die er nicht geantwortet hat. Dann sind wir erst vor Gericht gegangen. Ne Beistandschaft bedeutet nicht Nachteile für den Vater, sondern dass das Kind alles bekommt was ihm zusteht!!

Ich bin sehr glücklich mit dieser Beistandschaft, gerade weil ich auch Fragezeichen im Gesicht hatte. Erkundige dich doch mal beim JA!!

LG und viel Kraft!!!

Maya

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie geht das nun mit der Vaterschaft?

Antwort von stiene1982 am 04.10.2005, 19:59 Uhr

ich habe auch für mein kleinen den beistand vom JA beantragt.. die helfen mir wirklich so gut wie es geht!!! Dachte auch ich schaffe alles alleine.. aber das ist echt n harter weg...
alles gute

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie geht das nun mit der Vaterschaft?

Antwort von taschentuch am 05.10.2005, 14:45 Uhr

oh man, da kann ja noch ganz schön was auf mich zu kommen...
der KV von meinem krümelchen (kommt im feb.) will auch nicht das ich ihn als vater angebe, da er schon 2 kinder hat usw. im ersten gespräch darüber meinte ich zu ihm, das es kein problem wäre, wenn mir und meinem baby dadurch keine nachteile entstehen. jetzt wird allerdings immer mehr klar, das es ein großer fehler wäre, wenn ich ihn nicht angebe und ich damit einfach nur schlecht fahren würde. also habe ich mich entschlossen ihn anzugeben - das weiß er nur noch nicht. so ganz weiß ich noch nicht, wie ich ihm das verklicker, da ich ihn ja so sehr gerne mag und seine situation in gewisserweise auch verstehen kann, muß halt an mein baby und mich denken, aber ich befürchte, das es trotzdem ne menge streit geben wird :-(

naja, kann man wohl nichts machen, geht ja nicht anders und ich habe keine lust zurück zu stecken, nur weil der KV meint er wolle nicht der vater sein.

wünsch euch allen (und mir auch) viel kraft :-)

julie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.