Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von max am 07.12.2003, 19:18 Uhr

Wichtig: Nervöses Augenzucken

Hallo!

Ich weiß nicht, ob ich hier richtig bin (seit Sommer alleinerziehend). Vielleicht kann mir trotzdem wer helfen.

Lisa hat seit einiger Zeit nervöses Augenzucken. Sie tut es eigentlich ständig (also nicht nur bei Müdigkeit).

Kann das sein, weil wir seit Sommer alleine wohnen? Sie hat aber scheinbar kein Problem damit, ihr Papa kommt sie so oft es geht besuchen.
Sie hat es aber erst jetzt, also nicht von Anfang an.

Kennt das jemand und was kann man dagegen tun?

lg max

 
3 Antworten:

Re: Wichtig: Nervöses Augenzucken

Antwort von angry.me am 08.12.2003, 10:35 Uhr

Hi
Mein Sohn hatte das zwar bisher noch nicht (und ich hoffe, er bekommt es auch nicht irgendwann), aber vielleicht kann ich Dir ja trotzdem weiterhelfen, da ich das Verhaltensmuster von einigen Patienten kenne.
Es könnte sicher an der Trennung liegen, auch wenn Deine Tochter oberflächlich nicht den Anschein macht, dass sie ein Problem mit der neuen Situation hat.
Denn Kinder verarbeiten solche Dinge ganz anders als wir erwachsenen, man merkt ihnen häufig gar nichts an und endteckt dann die zu verarbeitende Realität an solchen Dingen wie Augenzucken, Pulliknabbern, Einnässen oder anderen Feinheiten.
Natürlich können auch andere Umstellungen im Leben solche Reaktionen hervorrufen, wie z.B. eine Einschulung, die Anfangszeit im Kindergarten, Umzug etc.
Du solltest Deine Tochter auf keinem Fall ermahnen, damit aufzuhören, denn das kann sie nicht, da es im Unterbewusstsein stattfindet.
Versuche doch mal, herauszufinden, ob sie momentan noch andere persönlichen Schwierigkeiten hat. Sollte dies nicht der Fall sein, ist es gut möglich, dass sie auch nicht über ihre Schwierigkeiten mit der neuen Situation reden möchte, um Dir nicht vor den Kopf zu stoßen. In solch einem Fall kann ihr psychologische Betreuung weiterhelfen, meistens kriegt man diese Symtpomatik sehr schnell in den Griff (hat bei einem Bekannten, 7 Jahre, nur drei Wochen gedauert)
Ich wünsche Dir viel Erfolg und Deiner Tochter alles Gute.
Angry

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wichtig: Nervöses Augenzucken

Antwort von MIrona76 am 08.12.2003, 10:39 Uhr

das kann aber auch nur sein, dass sie zuwenige magnesium hat, das kann mal passieren. die meisten menschen bekommen dann (waden-)krämpfe, aber manche, ich zB, dieses augenzucken. ich nehm dann immer das schüsslersalz nummer 7 8das können auch kinder nehmen) oder einfaches magnesium, aber nicht diese braustabletten vom aldi oder so.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@mirona76 & angry.me

Antwort von max am 08.12.2003, 19:24 Uhr

Magnesiummangel hätte man ja im Blut festgestellt, oder? Sie war ja erst vor 1 Monat im KH wegen Lungenentzündung und da wurden Bluttests gemacht. Sie hat allerdings "nur" Eisenmangel.

Trotzdem danke!

Werde mal zum Augenarzt gehen um zumindest da was auszuschließen.Pulliknabbern tut sie übrigens auch.

lg max

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.