Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von annikala am 31.08.2004, 9:53 Uhr

warum immer diese Verarscher-Tour?

Hallo,
ich bin im Moment total gefrustet. Mein Mann hat mich im Nov03 verlassen (wir haben einen jetzt 21 Monaten alten Sohn). Das war schon sehr heftig und eigentl. Bin ich erst seit ein paar Wochen über ihn hinweg.
Im Dez. lernte ich meinen EX-Freund kennen. Er trennte sich vor drei Wochen von mir.
Ehrlich gesagt, liebte ich ihn nicht. Aber er verstand sich außerordentlich gut mit meinem Sohn. Besser als sein Vater. Außerdem hatte ich Angst vor dem Alleine sein. Die Beziehung war, wie soll ich sagen, auf das Wochenende ausgerichtet und er kam mich nur besuchen, wenn er wollte.
Auf jeden Fall machte er Schluss und ich stand wieder alleine da. Am Wochenende hatte ich einen Two-Night-Stand und der Typ meldete sich auch nie wieder.
Ich habe festgestellt, seit mich mein Mann verlassen hat, kann ich in Gegenwart von Männern, die mehr von mir wollen, einfach nicht mehr ich selbst sein.
Ich verstelle mich dermaßen, dass es mich selbst anwidert. Aber warum? Warum kann ich mich nicht fallen lassen und einfach ich selbst sein`?
Ich hätte auch gerne wieder eine feste Beziehung aber mit einem Kind ist dies nicht immer leicht.

Wie kann ich mit mir selbst wieder ins Reine kommen? Wie kann ich wieder eine normale Beziehung zu Männern aufbauen und ihnen vielleicht sogar vertrauen? Die „Verarscher-Tour“ habe ich einfach satt. Wie erkennt man einen guten Mann?
lg annika

 
14 Antworten:

Re: warum immer diese Verarscher-Tour?

Antwort von Tamara1300 am 31.08.2004, 10:02 Uhr

So wie du das schilderst hast du einfach nicht genug abstand zwischen Beziehung und alleine sein. Wäre es so schlimm jetzt mal alleine zu sein und wenn es das schicksal so haben will dann findest du schon einen aber es hört sich so an als ob du dich richtig zwingen würdest eine Partnerschaft zu haben für dein Kind brauchst du das nicht tun verbringe die zeit die du hast mit ihm anstatt dich selbst wegen der Männer zu stressen das bekommt dein kleiner ja auch mit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: warum immer diese Verarscher-Tour?

Antwort von Nina3 am 31.08.2004, 10:22 Uhr

Hallo Annika!

Puh, schwierige Fragen, auf die es sicher keine allgemeingültigen 0815 Antworten gibt.
Ich kann deine Fragestellung verdammt gut nachvollziehen, hab persönlich aber auch noch keine Antwort drauf gefunden.
Exemplar 1 nach den Zwillis war so ein besagter lieber, netter Mann... und sterbenslangweilig. Ich veränderte mich dahingegen, dass ich recht schweigsam wurde und ihn seine Monologe hab runterleiern lassen. Ich weiss nicht, wie oft ich dachte: "Halt einfach nur dein Maul! *g*" Aber er wäre ein "guter" Mann gewesen. Irgendwann konnte ich ihn nicht mehr ertragen und hab mich dann getrennt. Er liebte mich wirklich abgöttisch. Ich hab mich dann noch mal mit ihm zusammengesetzt, ihm gesagt, wie ich wirklich bin, was ich wirklich denke usw. und so fort. Er liebte mich immer noch....

Exemplar Nr. 2 und etwas wo ich leider noch mittendrin stecke. Er ist keiner von den "lieben". Er ist manchmal wirklich "arschig", versteht sich aber verdammt gut mit meinen Kindern. Ich habe mich dahin verändert, dass ich genauso ekelig werde, wie er es ab und an ist und irgendwie krieg ich nicht mehr die Kurve, meine wahren Gefühle einfach auf den Tisch zu packen und zu gucken, was er dadrauf sagt. Beispiel: Er: Hast du dich eigentlich verliebt?
Ich: In wen?? *gg*

oder
Ich: Ich hasse Dich!
Er: Wenn ich zu nett zu dir bin, dann läufst du weg, wie bei den anderen auch...

Es fällt mir verdammt schwer einfach wieder ich selbst zu sein. :-((
Ich weis für mich, dass ich in nächster Zeit wieder ich selbst sein muss, ich kann nicht mehr. Es macht mich fertig. Ich grübele über die Dinge rum, die ich dann sage, die ich gar nicht so meine. Und wenn ich nicht irgendwann "klar Tisch" mache, sondern hier abends heulend rum sitze, ob der Gefühle, die ich wirklich habe, dann kann das nicht richtig sein. Ich kann es auch einfach nicht mehr.

Hm, Annika, es ist die Angst, das man wieder "allein" da steht, die einen dazu treibt, dass man sich verändert, anpasst. Das das ganze nur auf begrenzte Zeit gut gehen kann, ist dabei eigentlich auch klar, niemand kann sich ewig "verstellen". Besserung gibts wohl nur, wenn man zu der Einsicht kommt, dass man vielleicht verletzt wird, wenn die Art wie man wirklich ist, nicht "ausreicht", aber ists nicht vielleicht doch besser, immer nur man selbst zu sein? Wer damit klar kommt, wird einen trotzdem lieben und alle anderen sind die Zeit doch eigentlich gar nicht Wert, die man mit ihnen vergeudet?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nina, du sprichst mir aus der Seele

Antwort von annikala am 31.08.2004, 10:39 Uhr

Hallo,
danke für deine Antwort. Du sprichst mir wirklich aus der Seele. Meinem Ex-Freund habe ich immer Sachen an den Kopf geworden
Ich: Du verlässt mich eh!
Er: Warum redest du immer so

Ich: Du bist zu alt (Er 43 ich 27)

Ich bin eigenlt. nicht so, wenn ich jemdanden liebe möchte ihn nicht verletzen. Irgendwie wollte ich immer, dass er mir sagt er liebt mich nach einem Streit.
Bei meinem Mann habe ich mich nie so verhalten. Er hat mich wegen einer anderen verlassen und weil unser Kind zu stressig und er ja mal schlafen müsse.
Ich habe immer Rücksicht genommen. Warum kann ich auf die Gefühle anderer keine Rücksicht mehr nehmen? Ich bin mittlerweile auf dem Punkt ich brauch keinen Mann. Ich komme alleine klar, aber wer teilt nicht gerne sein leben mit jemanden.

Ich will mich nicht verstellen müssen, ich will wieder glücklich sein. Wie stelle ich das an?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich verstehe Euch nicht!

Antwort von Ralph am 31.08.2004, 10:56 Uhr

Ihr sucht alle einen Mutanten, der sich innerhalb einer Beziehung mit Euch (gibt es das überhaupt mit Euch dann?) immer so verändert wie ein Chamäleon, wie es Euch paßt, und das möge er auch noch bitte ohne Zuruf wittern! :-)

Zu deutsch: Er soll bitte "arschig" sein, wenn es Euch zu langweilig wird, gleichzeitig aber bitte weiterhin lieb sein zu Euren Kindern, denn die sollen das alles um Himmels willen nicht mitkriegen... selbstverständlich romantisch-zärtlich-hart im Bett, je nach Eurem Gusto, zuverlässig und treu, aber bitte nicht zu sehr, weil... es wird sonst wieder langweilig... bloß nicht zu lieb, dann kommt der Anschein hoch, es wäre ein Frauenversteher und Pantoffelheld, aber die "Arschig"-Phase auch bitte, bitte nicht zu lang, sonst könnte er das Gefühl erwecken, ein Macho zu sein, was den feminin angehauchten unter Euch erst recht nicht paßt...

... mann o mann, wie sollen wir Männer da bloß zurecht kommen?? ;-))

Nein, entweder das eine oder das andere, Mischlinge werdet ihr nicht kriegen (Ausnahmen bestätigen die Regel und sind so selten wie ein Lottogewinn).
Entscheidet Euch: Liebsein, Verläßlichkeit und liebe Papis incl. bisweilen auftretender Langerweile, oder Verruchtheit, Abenteuer, buntes Leben, Überraschungen (auch unangenehme)... entscheidet Ihr Euch für letzteres, dann beschwert Euch nicht, wenn Ihr an die Ärsche kommt, die Ihr dann aber auch verdient!!!

Nicht ganz so gemeint, aber ein bißchen irritiert bin ich schon! :-)

Liebe Grüße
Ralph/Snoopy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@ralph--> ääää was falsch verstanden??

Antwort von annikala am 31.08.2004, 11:20 Uhr

ich habe mein Selbstbewusstsein angezweifelt. Nicht das der Männer.
Mein Mann war lieb und nett, solange er noch verliebt war, das änderte sich Ruck-zuck nachdem ich meinen Sohn hatte. (30kg schwerer, die ich mittlerweile wieder abgenommen habe)

Warum verändert sich man sich in einer Beziehung so?Warum habe ich damals nichts gemerkt? Warum verstelle ich mich?

Warum kann ich nicht offen sein für andere Beziehungen, warum verstelle ICH MICH? Das war meine Frage!
Warum ziehe ich immer dieselben Typen an???

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @ralph--> ääää was falsch verstanden??

Antwort von RainerM am 31.08.2004, 11:32 Uhr

Hi,

"Warum kann ich nicht offen sein für andere Beziehungen, warum verstelle ICH MICH? Das war meine Frage!
Warum ziehe ich immer dieselben Typen an???"

Ich finde die Antwort von Tamara schon sehr passend.
Die Trennungen waren ja noch nicht allzu lange her, dein Kind ist noch klein und fordert viel von dir... da ist es vielleicht sinnvoller, sich in der verbleibenden Zeit ein wenig um sich selbst zu kümmern.

Natürlich ist jeder Mensch anders, aber solche schnellen Partnerschaften führen dich nicht dahin, wohin du willst.

Und ich nehme an, du weisst selber noch nicht, was du eigentlich willst.

Es ist ja nicht so, dass es Mann da anders geht, nur dass es bei Frauen wohl etwas kompliziert ist *schmunzel*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @ralph--> ääää was falsch verstanden??

Antwort von Rob am 31.08.2004, 12:26 Uhr

Ich kann mich Ralph und Rainer nur anschliessen, besonders den Vergleich mit dem Chameleon gefällt mir!
Aber es scheint tatsächlich wohl einiges dran zu sein!
Gruß, Rob

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: warum immer diese Verarscher-Tour?

Antwort von Murmeline am 31.08.2004, 13:46 Uhr

Hallo! Als schon etwas "ältere" (bin 36, seufz) Geschiedene und Beziehungserfahrene würde ich Dir raten, neu kennengelernte Männer erstmal etwas "auf Abstand" zu halten und es nicht gleich zu "mehr" kommen zu lassen. So trennt sich die Spreu vom Weizen und ein Mann, der nur auf "one" oder "More-night stand";-) aus ist, wird die Geduld bzw. Lust verlieren, Dir bleibt aber eine neue große Enttäuschung erspart, weil Du Dir vielleicht eine neue Beziehung erhofft hast, er aber nur auf...aus war!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Bridget Jones

Antwort von Allly am 31.08.2004, 14:30 Uhr

Hey Annika,

Diese ganze Diskussion hier erinnert mich ein bischen an die herrliche Bridget. Die geht immer mit ihren Freunden aus und beratschlagt ihr Liebes- und ihr Allgemeinleben. Und bekommt lauter unterschiedliche Ratschläge. Genau wie du arme.

Aber im Grunde habe ich auch keine neue Weisheit für dich.
Außer vielleicht einem Zitat von Cat Stevens: Take your time, think a lot, if you want you can merry... ;-)

LG Ally.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

3 Männer berichten "WAS Frauen IMMER wieder falsch machen"

Antwort von sweety28 am 31.08.2004, 17:04 Uhr

DAS Buch ist SEHR gut...ICH habe es nun neulich gelesen und meine "Fehler" darin sehr gut wieder erkannt :- (ich geb`s mal offen zu)
Solltest Du echt mal lesen *ist nur n gutgemeinter Tip* ob ich meine "Fehler" in Zukunft abstelle weiß ich nicht aber nun weiß ich wenigstens WAS ich "falsch" mache und werde drum bemüht sein sie abzustellen :))
Liebe Grüße
Sweety

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

patentrezept

Antwort von sterntaler am 31.08.2004, 19:39 Uhr

*Zu deutsch: Er soll bitte "arschig" sein, wenn es Euch zu langweilig wird, gleichzeitig aber bitte weiterhin lieb sein zu Euren Kindern, denn die sollen das alles um Himmels willen nicht mitkriegen... selbstverständlich romantisch-zärtlich-hart im Bett, je nach Eurem Gusto, zuverlässig und treu, aber bitte nicht zu sehr, weil... es wird sonst wieder langweilig... bloß nicht zu lieb, dann kommt der Anschein hoch, es wäre ein Frauenversteher und Pantoffelheld, aber die "Arschig"-Phase auch bitte, bitte nicht zu lang, sonst könnte er das Gefühl erwecken, ein Macho zu sein, was den feminin angehauchten unter Euch erst recht nicht paßt...*

ohoh, meine herren....;o)))))

aaaaaalso hab ich mit meiner these doch nicht allzu unrecht, wenn ich sage,...eine frau braucht zum glücklich sein ganze fünf männer und ne frau.....

1. einen handwerker fürs "grobe"
2. einen intellektuellen für gehobene anspruchsvolle diskussionen und evtl amtsangelegenheiten! ;o)
3. einen pädagogen/psychologen für die kinder
4. einen fachkundigen guten "macho" fürs bett, die beherrschen übrigens beide varianten...@ralph! ;o))
5. einen mit viiiiiiiiel geld....der alle träume nur noch am blick abließt

und ne frau, die alles gut durchorganiesiert wenn bedarf besteht! ;o))

so mädels,....denn mol to! ;o))

lG
sterntaler&co

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Autor John Gray

Antwort von SunnyHeart am 01.09.2004, 1:02 Uhr

Ich kann Dir die Bücher von John Gray
Männer sind Anders. Frauen auch
Mars, Venus & Eros
Mars liebt Venus. Venus
liebt Mars.
Mars sucht Venus. Venus
sucht Mars.
last but not least
Mars, Venus & Partnerschaft.

Für mich persönlich sind dies Bücher, aus denen ich so ziemlich die Denkungsweise von Männern besser nachvollziehen kann (sag zu einem Mann: Würdest Du bitte den Müll runter bringen...er tut es in der Regel sofort!) aber wiederrum auch die weibliche Seite und auch hier mir nicht bewusste Denkungsweisen rausziehen konnte.
John Gray ist ein Schriftsteller der beide Seiten objektiv betrachtet und nicht hetzerisch über das eine oder ander Geschlecht herzieht.
Die Bücher eignen sich hervorragend in einer Partnerschaft und auch als Single.

Vielleicht geht es Dir so wie mir, wenn Du diese Bücher lesen solltest, nämlich, daß Du mit einem Textmarker dasitzen wirst und im Laufe der Monate / Jahre immer wieder auf diese Stellen schaust...

Take Care
Simmy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: patentrezept

Antwort von Schwoba-Papa am 01.09.2004, 10:51 Uhr

Da haben`s wir Buben einfach !
Uns reicht eine KoPuFi ! :-)

Grüßle

Schwoba-Papa
(der 5 Euro ins Chauvie-Schweinchen wirft)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bridget Jones

Antwort von Schwoba-Papa am 01.09.2004, 10:56 Uhr

... but you`re still here tommorow, but your dreams may not ...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.