Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Suka73 am 13.10.2005, 14:13 Uhr

@Traumfänger: HÄH????

Unser bzw. Dein Beitrag (der mit dem Fön-Föhn) ist leider schon auf die zweite oder dritte Seite gerutscht. Du hattest geschrieben:

"Hi Suka,
du scheinst ganz schön viel Wut und Hass in Dir angestaut zu haben auf Deinen Ex und scheinst ihn auch für alles, was er Dir angetan hat, "bluten lassen zu wollen". Ich muß sagen, das ist nicht der Weg, den ich gehen will. Ich will nur, was mir zusteht, nicht mehr und nicht weniger und niemanden "über den Tisch ziehen". Ich habe Noah jetzt erlaubt, am Wochenende zum Papa zu fahren. Dann mache ich eben mal was Schönes für mich - wobei ich im Moment echt nicht weiß, mit wem. Die meisten meiner Freundinnen sind in Familie unterwegs und was trinken gehen ist da nur ganz selten drin. Ging es Dir nach der Trennung genau so? "

Ähm, lass mich kurz überlegen: NÖ! Wieso soll ich Wut und Hass dem KV von Simon im Bauch haben??? Weil ich Dir geantwortet habe, was Dir zusteht??? Eigentlich war mein Posting an Dich recht sachlich, so dass ich mich schon wundern muss, dass Du solche Aussagen triffst. Ich habe Dir nur vorgerechnet, was Dir zusteht das war auch schon alles und war nichtmal auf meinem Mist gewachsen! Und ich lasse meinen Ex auch nicht "bluten" - ich wüßte ja nichtmal wie und nichts liegt mir ferner. Und wer mich hier ein wenig "kennt" weiß das auch...

Wie es mir nach der Trennung ging? Pf, ich hatte keine große Zeit darüber nachzudenken, frisch umgezogen damals und im letzten Atemzug schwanger, danach drehte sich eh nur noch alles ums Kind. Die erste Zeit hat der KV den Simon ja auch noch gesehen, besucht und über Nacht dagehabt. Geliebt habe ich ihn damals schon nicht mehr, hatte nur immer gehofft, dass wenigstens Simon noch einen Vater hat, auch wenn der nicht mehr bei uns ist.
Weggegangen bin ich danach ziemlich schnell und gehe ich momentan auch sehr viel. Da ich selbst sehr viele Bekannte mit Kind habe bzw. Bekannte, die sich für Kids interessieren und nach einem Jahr auch wieder das Arbeiten angefangen habe, wars für mich auch nicht so das Problem "raus" zu kommen und Leute zu treffen. Ich sehe jeden Tag hier in der Firma als kleine Party :o) das ist meine "Freizeit" wenn man es so sehen will. Mit dem schönen Nebeneffekt dass ich Geld bekomme und der Job Spaß macht.

LG Sue

 
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.