Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von scrollan&lena am 01.10.2003, 14:23 Uhr

sozialamt

hallo zusammen,...
ich möchte nun meinem ärger und zorn etwas luft machen...

das für mich zuständige sozialamt stellt, ohne schriftliche "ankündigung" und angaben zu den gründen, die zahlungen ein.
nachdem ich dann heute moren dort angerufen habe, hat mir die vertretung meiner sachbearbeiterin, die mal wieder im urlaub ist, gesagt das wiederholt dort angerufen worden sei, anonym versteht sich, und mitgeteilt worden sei das ich den wohnort gewechselt habe. und damit entfalle der anspruch auf HLU, zudem gehe es dem staat schlecht genug und dann wird nicht lang "gefackelt" und sofort eingestellt... und dann, legt der einfach auf, d.h. ich hatte keine möglichkeit irgendwas zu sagen... mehr als meinen nachnamen als er ranging war nicht...

ich habe dann mit dem abteilungsleiter des sozialamtes telefoniert, ihm die situation geschildert und dieser teilte mir mit, wenn ich noch dort wohne, solle ich nachweise bringen, d.h. aktuelle meldebescheinigung, unterschriften von nachbarn und bekannten die bestätigen können das ich dort sehr wohl wohne. und der sachbearbeiter der so "freundlich" am tel war, kann garnicht entscheiden ob die HLU weiteläuft oder nicht. zudem ist auf jeden fall und zwar schon vorher mir schriftlich mitzuteilen das aus diesen und jenen gründen die zahlungen eingestellt werden und zudem stehen mir min 14 tage zeit zu um mich zu den vorwürfen zu äußern...

fakt ist, heute ist der 1., mittwoch dazu, selbst wenn ich alle "nachweise" bis morgen zusammen habe sind die frühestens am montag auf dem schreibtisch des abteilungsleiters, weil ja fr feiertag ist... und dann haben die herrschaften noch mal ewig zeit diese zu bearbeiten...

alles in allem ist es in meinen augen eine frechheit wie mit mir umgegangen wird.

was haltet ihr davon? hat jemand schon mal gleiche erfahrungen gemacht?

ich komm mir vor wie das allerletzte... und da sitz ich nun in einem tiefen schwarzen loch und könnt immerzu heulen... und weiß nicht wie ich den monat über die runden kommen soll...

*verheulte* grüße
scrollan mit lena

 
5 Antworten:

Sozi kannst du dir auch sofort auszahlen lassen!

Antwort von britta + stacy am 01.10.2003, 14:37 Uhr

Hallo!

Bringe morgen den Nachweis persönlich morgens gleich um 8.00 Uhr hin , sprich gleich mit dem Abteilungsleiter und wenn der sein o.k. gibt, kann der Bearbeiter gleich ne Zahlungsanweisung an die Kasse machen........!!!!
Frage aber mal nach wie oft, wann und seid welchem Zeitpunkt die Anonymen Anrufe kommen ( kannst auch in deine Akte reinschauen ;-) )

Würde mir Gedanken machen wer dahinterstecken könnte.......

Viel Erfolg
:-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Dienstaufsichtsbeschwerde einlegen!

Antwort von Ralph am 01.10.2003, 15:10 Uhr

Hallo,

das würde ich an Deiner Stelle tun! gegen Deinen Sachbearbeiter, weil er die Hilfe eingestellt hat und anschließend in urlaub gegangen ist, ohnhe Dich überhaupt anzuhören.
Desweiteren gegen die vertretung, weil sie Dir am Telefon nicht mal zugestimmt hat.

Auf Barzahlung bestehen, ggf. zum zuständigen verwaltungsgericht und einstweilige Anordnung beantragen auf sofortige Barzahlung!

So geht es nicht!!

Viel Glück
Ralph/Snoopy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Tippfehler, oh mann! Bin in Eile... merkt man wohl... :-( o,T.

Antwort von Ralph am 01.10.2003, 15:11 Uhr

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ohne termin keine vorsprache...!!!

Antwort von scrollan&lena am 01.10.2003, 16:07 Uhr

das problem ist nicht dr abteilungsleiter, im gegenteil, der hilft ja, auch schon "früher" wenn ich mein recht nicht bekommen habe und irgendwas unbegründet abgelehnt wurde, ds ist nicht das thema, viel schwieriger ist folgendes: ohne termin kein vorsprache, das heißt, wenn ich morgen rein fahr und die papiere abgeben will, schicken die mich weg weil ich keinen termin habe, das heißt im klartext, ich hab gar keine möglichkeit die sachen morgen abzugegen weil sie mich eh nicht anhören!!! und denen ist es sche... egal ob das eilt oder nicht... sind ja beamte, haben ihr geregeltes einkommen, ob jemand wie ich auf hilfe angewiesen ist oder nicht juckt weder meine sachbearbeiterin noch deren vertretung! hat schon mal gesagt dann gehn sie doch arbeiten wenn ihnen was nicht paßt!!! gibt mir also immer wieder klar zu vestehen das sie am längeren hebel sitzt... un seien wir doch ehrlich das ist sie, sie sitzt am längeren hebel... mit dem unterschied das sie sich trotzdem nicht das recht rausnehmen darf mich so zu behandeln... keiner hat das recht jemanden so zu behandeln...

im übrigen weiß ich wer d ständig anruft und meint müll erzählen zu müssen, ich werde dagegen auch rechtlich vorgehen, weil diese person keinen blassen schimmer davon hat was er mit seinem "ich meins ja nur gut" geschwätz alles anrichtet... das hat er nicht umsonst gemacht... die dinge die er verbreitet grenzen an rufmord und rufschädigung... und dafür wird er bitter bluten werden...

zumindest geht es mir jetzt ein wenig besser, da ich jetzt weiß das ich auf dem rictigen weg bin, was mein vorhaben betrifft...

liebe grüße
scrollan mit lena

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Dann ruf den Abteilungsleiter morgen an das du in ...Minuten bei ihm bist und einen Termin hast! Nimm noch jemanden als Zeugen mit! Viel Erfolg!

Antwort von britta + stacy am 01.10.2003, 17:01 Uhr

:-)))

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.