Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Elisabeth mit Fumi & Temi am 22.11.2004, 13:20 Uhr

Schlaf-Arrangements bei AEs

Hallo Ihr Lieben,

bei mir steht der Kauf eines neuen Bettes an. Mein Rücken SCHREIT danach, und meine Eltern würde es mir gerne zu Weihnachten finanzieren.

Derzeit schlafe ich auf der alten Ehebett-Matratze auf dem Boden. Die Matratze hat die Maße 140 x 210, ist also nicht sehr breit (für ein ehemaliges Doppelbett), aber schön lang (die hatte ich mir mal vor der Ehe gekauft, weil ich mit meinen 186 cm nicht in Standardmaße passe). Meistens schlafe ich auch nicht alleine, Temi schläft so gut wie jede Nacht bei mir, Fumi immer an Mama-Tagen. (Bitte jetzt keine pädagogischen Vorträge, ich finde es auch nicht super, aber ich habe einfach keine Kraft zum kämpfen.) Aber spätestens, wenn die Ratte die Wohnung verlassen hat, möchte ich schon, daß jeder wieder in seinem Bett schläft, zumindest meistens.

Was für ein Bett soll ich mir kaufen? 100x200? Das reicht aber gerade eben für mich. Andererseits: Dann ist wenigstens noch Platz für einen Schreib-/Nähtisch in meinem Zimmer, davon Träume ich. Sollte ich Platz für die Kinder vorsehen, oder lieber nicht? Können bei Euch (theoretisch) die Kinder mit im Bett schlafen? Wäre ein ausklappbares Bett (das sich in der Breite verdoppeln läßt, habe ich einmal gesehen, aber es sah total häßlich aus) oder ein Bett mit einem zusätzlichen Bett in einer Schublade drunter eine Lösung? Wie geht Ihr mit der (theoretischen?) Option auf einen neuen Partner um? Sollte ich mir "für den Fall der Fälle" ein großes Bett kaufen (das dann viel Platz wegnimmt für einen lediglich theoretisch vorhandenen neuen Partner), oder einfach mal mit der derzeitigen Situation - ohne Mann - planen?

Ich möchte wegen meinem Rücken auf jeden Fall ein Bett mit richtiger Matratze, also kommt eine Schlafcouch nicht in Frage.

Gebt mir malein paar Tipps und Erfahrungsberichte.

Danke im Voraus,
Elisabeth.

 
26 Antworten:

Re: Schlaf-Arrangements bei AEs

Antwort von sterntaler am 22.11.2004, 13:37 Uhr

huhu lizzy,
sag mal, ich hoffe, dass ich dich so lieb nennen darf????;o)))

lange rede kurzer sinn,...warum kaufst du dir denn nicht ein hochbett mit den maßen 1,40x2,00 m bei ikea????? die gibt es preiswert und auch sehr stabil aus kiefer, metall!!
erstens hättest du mit den beiden rakern oder wer weiß sonst noch ;o))) genügend platz zum kushceln und zweitens wäre dein raumproblem für deine nähmaschine gelöst!!!

schau doch einfach mal dort vorbei!!!

viel spaß bei kaufen und einrichten

liebe grüße
sterntaler, die auch in einem 1,40x2,00m bett kuschelt!! ;o)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schlaf-Arrangements bei AEs

Antwort von max am 22.11.2004, 13:39 Uhr

Mein Bett hat die Maße: 140x200. Dachte, das wäre optimal, weil im Notfall auch mal ein Freund da schlafen könnte. Problem allerdings: Bett hat eine durchgehende Schaumstoff-Matratze (Latex wäre zu schwer beim Überziehen gewesen in der Größe). Die Matratze ist für mich alleine super bequem, für 2 Personen ist sie allerdings zu weich (war aber eine teure Matratze). Ich wollte allerdings kein Bett mit 2 Matratzen, da bräuchte ich 2 Bettwäschen, sieht ja sonst dämlich aus.

Habe noch keinen fixen neuen Partner, von daher stellt sich die Frage noch nicht, sollte aber mal jemand regelmäßig bei mir schlafen, müsste ich mir wohl eine Alternative überlegen (mein Freund kriegt jedesmal Kreuzschmerzen).

Und Lisa schläft sowieso nicht bei mir im Bett (könnte ich nicht schlafen).

Ansonsten steht im Schlafzimmer mein Heimtrainer und ein Nachtkästchen. Schrankraum ist extra, ich hätte also noch Platz für ein größeres Bett, die Frage stellt sich aber für mich z.Zt. nicht.

Schau dich doch mal bei Ikea um, die Betten sind nicht so teuer und man kann auch mal ein Neues kaufen wenn sich die Umstände ändern.

lg max

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schlaf-Arrangements bei AEs

Antwort von PetraMAY am 22.11.2004, 13:41 Uhr

hallo elisabeth,
ich hatte mir seinerzeit auch überlegt wie groß mein bett sein soll....
100X200 erschien mir zu klein, da hätte ich platzangst bekommen, so habe ich mich damals für 140X200 entschieden und eine 140ger matratze bei aldi geholt, die im angebot war für knapp 70 euro, denn normalerweise sind so große matratzen sauteuer. große spannbettlaken bekommt man auch hier und da im angebot, aber die matratze von aldi ist echt supertoll, nicht so wie die normalen dinger die man kaufen kann und megateuer sind und wo man schnell auf den sprungfedern liegt.

ich bin sehr zufrieden mit dem bett, es ist groß genug für mich und auch für zwei ;o)

lg petra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Das war für mich keine Frage...

Antwort von Ralph am 22.11.2004, 13:54 Uhr

Hi Elisabeth,

also, öhemm..., auch auf die Gefahr hin, daß ich mich in die Nesseln setze: Wirst Du auf ewig allein bleiben?? ;-))

Die "Bett-Entscheidung" stand bei mir vor gut drei Jahren auch an, und es war gar keine Frage, daß ein 100x200-Bett für mich gar nicht in Betracht kommt, sondern nur die "Spielwiesen-Ausführung" in 140 x 200. Gerne hätte ich 160 x 200 genommen, aber dafür gibt es kaum einteilige Matratzen. Und da ich auf keinen Fall diese abtörnende besucherritze haben wollte, blieb nur 140 x 200!!!
Für die Matratze habe ich damals meine letzten Ersparnisse hingeblättert... 799,- DM im dänsischen Bettenlager. Da sollte man nicht sparen. :-)

Im Ernst, solange Du allein bist, fühlst Du Dich in einem 140 x 200er Bett sauwohl, und wenn Du "Besuch´" bekommst, von wem auch immer, Kind/und/oder/Freund, dann ist es entweder nicht gleich zu eng (Kinder), oder es läßt sich umso inniger kuscheln (Freund). *bg*

Hinsichtlich Deines Raumproblems mit dem Nähtisch erscheint mir Sterntalers Lösung absolut einleuchtend.

So, und bevor ich mir jetzt weiter den Mund verbrenne, mach ich lieber Schluß mit Posten... *lach*

Liebe Grüße an die Isar
Ralph/Snoopy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

puhhhhhh....

Antwort von PetraMAY am 22.11.2004, 14:00 Uhr

.....799 euro, da lobe ich mir die matratze von aldi, die hat keine sprungfedern, man kann sie bequem eingerollt von da transportieren, sie ist nicht zu weich und sie ist sehr strapazierfähig ;o)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das war für mich keine Frage...

Antwort von Murmeline am 22.11.2004, 14:38 Uhr

Diese Überlegung finde ich gut. Als ich mit meinem LG zusammenzog, hatte er auch ein Bett 1,40 x 2,00. Das war für die erste Zeit OK. Nach und nach haben wir dann Möbel dazugekauft und das Bett durch ein "Ehebett" (oder wie nennt man die heutzutage;-) 2m x 2m ersetzt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Murmeline

Antwort von max am 22.11.2004, 14:50 Uhr

Oh ja, 2x2m ist richtig toll! Mein Freund mit den Kreuzschmerzen in meinem Bett hat besagtes Bett mit einer Decke, auch 2x2m! Ist richtig genial! Aber dafür kriegt man ja so schwer und nur teuer Bettwäsche.

Und trotzdem schaffe ich es, ihn in dem riesen Bett bis an die Bettkante zu drängen *g*.

lg max

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @ihr beiden

Antwort von sterntaler am 22.11.2004, 15:02 Uhr

hihihihi,...das kenne ich! mein schatz liegt nachts desöfteren hochkant an der wand, da ich mir dreist den rest erlaube!! ;o)))))

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hachjaaaaaaa.....

Antwort von RainerM am 22.11.2004, 15:07 Uhr

.... wenn man dann zusammenzieht und beide zusammenstellt, dann hat man unschlagbare 180x200.... genug Platz für eine Grossfamilie ...
;o))

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @ihr beiden

Antwort von Murmeline am 22.11.2004, 15:08 Uhr

Genau;-))))) wie gesagt ist so ein Bett 1,40 x 2,00 ganz OK für den Anfang, aber wenn die Beziehung auf Dauer besteht, muß man sich was überlegen;-) Die Bettwäsche für das neue Bett haben wir uns dann zu Weihnachten, Geburtstag usw. schenken lassen...gerade Tanten, Omas, (Schwieger-)Eltern usw. sind ja manchmal ganz froh, wenn sie was "nützliches" für den Haushalt schenken können:O)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mathe 6 - setzen

Antwort von RainerM am 22.11.2004, 15:09 Uhr

2*140 = 280
*lol+

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Du meintest 280 x 200, gell?? ;-) Gruß nach LG o.T.

Antwort von Ralph am 22.11.2004, 15:09 Uhr

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Naja, also so dolle waren die Aldi-Matratzen nicht...

Antwort von Ralph am 22.11.2004, 15:11 Uhr

Hi Pedi,

also ich hatte diese Aldi-Matratze auch gesehen (nach meinem Kauf) und bereute nichts... :-)

LG
Ralph/Snoopy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@ alle

Antwort von Elisabeth mit Fumi & Temi am 22.11.2004, 15:24 Uhr

Danke für Eure Tipps.

Hmm, also doch wieder ein breites Bett. Ich hatte damals (noch unbemannt) auch ein 140 cm breites Bett genommen, weil es dafür noch durchgehende Matratzen gab und ich mich nachts gerne ausbreite. Aber da war ich auch noch alleine in einer Altbauwohnung. Heute habe ich zwei Kinder und eine Neubauwohnung - also ziemlich kleine Zimmer.

Ein Hochbett für mich???? Nee, ich glaube, das wird nichts. Ich hätte ständig Angst, daß das durchbricht, ich bin nämlich nicht die schlankste. Fumi muß ihr Hochbett immer selber beziehen, weil ich mich da nicht rauftraue. Außerdem ist die Decke so niedrig, daß ich mir da oben wahrscheinlich im Sitzen den Kopf stoße, und ich lese doch so gerne im Bett. In einer Altbauwohnung mit Riesenzimmern und hohen Decken wäre das vielleicht was anderes, aber so??? Ich weiß nicht. Ich bin sowieso klaustrophobisch veranlagt (ich habe mich erst beim vierten Anlauf getraut, auf den Turm der Peterskirche zu steigen, weil der Aufgang so irre eng ist).

Trotzdem Danke für Eure Ideen. Ich werde wohl mal ein paar virtuelle Möbel schieben müssen. Vielleicht 120 cm breit als Kompromiss? Aber da paßt auch kein Mann mit rein, höchstens mal ein Kind, und das auch nur für kurz, und beide schon gar nicht.

Hat mal jemand von Euch über ein Familien-Schlafzimmer nachgedacht? Also ein Zimmer für alle zum Schlafen, vielleicht mit einem Riesenbett, dann bekämen die Kinder noch ein Spielzimmer und ich ein Arbeits-/Nähzimmer, evtl. mit Gästebett (für den hypothetischen Mann). Oder ich bau meinen Nähtisch doch im Wohnzimmer auf, das ist nämlich recht groß. Aber ich finde die durchgehende freie Fläche für die Kinder zum Spielen so schön, da kann Temi seine ganze Eisenbahn aufbauen. Außerdem lasse ich die Nadeln und die Nähmaschine nicht gerne in Kinder-Reichweite stehen.

Meine Güte, jetzt haben wir schon eine Riesenwohnung (4 Zimmer, 104 qm!!!), und trotzdem ist sie noch zu klein.....

Aber es bringt Spaß, darüber nachzudenken *ggg*. Lenkt mich von den Problemen ab. Was kostet eigentlich ein Innenarchitekt? Ich brauche nämlich auch Hilfe bei der Küche und den Badezimmern. Sobald ich freie Bahn habe, wird da mein Bausparer reingesteckt, und ich FREUE mich schon so darauf. Kacheln aussuchen, Badewannen ausprobieren, einen Super-Duper-Megakühlschrank kaufen, Ikea stürmen.....

*weitergrübelnd*
Elisabeth.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

pädagogische Bestätigung

Antwort von tinai am 22.11.2004, 15:30 Uhr

Hallo Elisabeth,

ich finde es super, dass die Kinder bei Dir übernachten dürfen. Wir durften auch zu unserer Mutter krabbeln, manchmal hat sie uns auch ins eigene Bett zurückgebeten, aber wir durften immer kommen, also lass Dir von niemand einreden, Kind soll nicht bei Mutter/Vater ins Bett.

Wie wäre es mit einer schmalen Matratze für Dich und eine Kindermatratze unter dem Bett, die bei Bedarf daneben gelegt wird.

Hochbett fände ich auch super. Allerdings wenn der Vierbeiner ausgezogen ist, hast Du doch vielleicht in einem anderen Raum für Nähmaschine.

Gruß Tina

PS: 186, und ich hatte immer das Bild von einer Frau eher Maß 1,68.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @lizzy

Antwort von sterntaler am 22.11.2004, 15:31 Uhr

...danke dafür nich,....aber mal gut, dass wir über das deutschealleinerziehendenbettenproblem gesprochen haben, oder?????*sfg*

nun weiß hier wenigstens so jeder wie der ein oder andere nachts haust!! ;o))

liebe grüße
sterntaler

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Familienschlafzimmer...

Antwort von Murmeline am 22.11.2004, 15:37 Uhr

...das wollte ich persönlich nicht, da bin ich egoistisch *sorry* ich bin ja nicht nur Mutter, sondern auch Individuum bzw. Frau und schlafe lieber allein (als Single) bzw. jetzt mit meinem Schatz in einem Zimmer. Was nicht heißt, dass meine Kinder nicht in "Notfällen" mit in mein Bett durften, aber aus diesem Alter sind sie jetzt sowieso raus. Ich habe lieber ein "Erwachsenen"schlafzimmer, denn ich möchte dort auch ungestört sein, bis in die Puppen fernsehen, wenn ich will, ohne Rücksicht auf die Altersfreigabe der Sendungen, telefonieren usw.;-)und wenn ein potentieller neuer Mann zu mir zu Besuch käme, wollte ich nicht gemeinsam mit ihm im Gästezimmer nächtigen;-) wobei ein Gästebett natürlich sinvoll ist! Es können ja auch mal Verwandte oder Freunde der Kinder zu Besuch kommen.
Mein früherer Schwager hatte auch so ein Familienschlafzimmer und ist mittlerweile geschieden...das lag sicher nicht nur an dem Zimmer, aber ich hatte bei ihm und seiner Frau immer den Eindruck, dass sich nach der Geburt des 1. Kindes alles nur noch um die Kinder drehte und die beiden kein Liebespaar mehr waren...diese Gefahr sehe ich dabei immer ein bißchen. Nach meiner Meinung sollen die Kinder ruhig lernen, dass sie ihren Bereich und die Eltern/die Mutter den ihrigen haben...
LG Murmeline

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: pädagogische Bestätigung

Antwort von Elisabeth mit Fumi & Temi am 22.11.2004, 16:19 Uhr

Tja, ich bin nicht zu übersehen *fg*

Das dann übrige Zimmer soll Temi bekommen - so war es eigentlich schon vor der Trennung geplant. Derzeit wohnen die Kinder zu zweit in einem dieser 11qm-Normkinderzimmer - viel zu eng. Und Fumi wird sicher bald ein eigenes Zimmer haben wollen. Ein Sozialpädagoge, mit dem ich über ihre ADS und Leseschwäche sprach, meinte am Freitag, es wäre Zeit für ein ernstes Mutter-Tochter-Gespräch zum Thema Frauenhygiene. Afrikanische Mädchen seien bei dem Thema im Schnitt 2 Jahre früher dran, als deutsche. Mein Baaaabyyyy *heul*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

RE: Mein Schlafzimmer, mein Heiligtum

Antwort von Nina3 am 22.11.2004, 18:21 Uhr

Huhu Elisabeth!

Also mein Schlafzimmer ist mein absolutes Heiligtum.... mein Reich... meine Schätze, alles da gebunkert *g*. Für die Kinder eigentlich absolut tabu, außer wir liegen gemeinsam auf dem 180x200 cm großen Himmel-Bett rum und hören Musik.

Ansonsten ist das mein Zimmer und nach meinen Bedürfnissen eingerichtet, ohne Spielecke für die Kinder, ohne irgendwas für die Kinder. MEIN Zimmer halt. Ich bin nicht nur Mutter, ich bin auch ICH, ich möchte einen Raum, der mein innerstes Ich auch zum Ausdruck bringt.

Also wenn du dir das auch schön heimelig machen willst und der Raum ist nicht so groß, find ich die Idee mit dem Hochbett auch genial, da kannst du dann unten drunter deinen Schreibtisch/Nähtisch platzieren.

Streich das Zimmer in einer schönen warmen Farbe, die dir gefällt, dekorier es so, wie du es dir erträumst und gestalte dir einen Raum zum Wohlfühlen!! Mein ganz persönlicher Tip!! Und auf 100x200 cm ists nicht wirklich gemütlich... glaub mir...
Ich hab ne ganze Weile quer in meinem Bett geschlafen, meine Freundin meinte mal, dass sollte ich mir doch bitte wieder abgewöhnen, dass hätte sowas endgültiges, wenn man soviel Platz für sich allein beansprucht *g*. Irrtum, für den Richtigen teil ich gern und wenn der nicht all zu groß ist, können sogar 2 Leute quer drin schlafen *lach*

LG


Nina
P.S. Mein Favorit war gelbe Wände, und alles mit Rosen und Herzmotiven zu dekorieren, erinnert vielleicht mehr an ein romantisches Teenager-Zimmer, aber ist mein absoluter Entspannungs- und angenehme Träume Ort.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: RE: Mein Schlafzimmer, mein Heiligtum

Antwort von UIIi am 22.11.2004, 18:30 Uhr

Hallo,

so seh ich das auch. Absolutes Heiligtum Zimmer und so eingerichtet, wie es mir gefällt. (`Z.B. nicht ganz jugendfreie Bilder von Egon Schiele und G. Klimt). Francesca schläft auch öfter bei mir im Bett, aber, es ist nach wie vor nur mein Reich.
Matratze: 180x200cm


Lieben Gruss, habe heute Jubiläum (7 Jahre ae und meine Francesca ihren 7. Geburtstag!)
Ulli

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Blümchen

Antwort von Elisabeth mit Fumi & Temi am 23.11.2004, 8:34 Uhr

Ja, ich will auch Blümchen!!!! Ich träume von hellblau mit Streublümchen. Sieht sicher albern aus, wenn eine alte, übergewichtige 186-cm-Frau in hellblauen Streublümchen schwelgt, aber es ist MEIN Zimmer und ich will Streublümchen *aufdenBodenstampf*.

Und sobald die Wohnung mir gehört, werde ich streichen und tapezieren, das ist schon fest geplant. Aber das Bett brauche ich halt schon jetzt, sonst habe ich vor dem Gerichtstermin noch eine Bandscheibenvorfall, und das braucht keiner.

Geblümte Grüße,
Elisabeth.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: darf ich mal mitsenfen??????

Antwort von Stephie und Mina am 23.11.2004, 12:09 Uhr

Ich wuerde fuer eine zunaechst mannlose Zukunft planen, also ein Bett nach Deinem Geschmack und Deinen bandscheiben zuliebe.....
Sollte mal wieder ein Prinz einziehen, dann findet sich schon eine Loesung...
Einen Innenarchitekten gibt es doch im Fernsehen umsonst *lol*.
Ich glaube, die bringen auch gleich die Moebel mit.

Wenn dann der Gatte endlich ausgezogen ist, wuerde ich eh die Lammfellrolle schwingen, einfach um "negative vibrations" ueberzumalen.
Dann machst Du die Bluemchen an die Wand.
Alles Liebe.
Stephie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Blümchen

Antwort von Nina3 am 23.11.2004, 13:50 Uhr

Es spricht doch absolut nichts gegen Blümchen!! Hauptsache du fühlst dich richtig wohl und heimelig!
Bei mir wars auch erst der Grundgedanke: "Ich WILL ein Himmelbett!" und das ganze steigerte sich dann praktisch von ganz allein ins unermessliche.
Wenn mich übrigens jemand nicht kennt und das erste mal meine Wohnung betritt und evtl. auch mein Schlafzimmer besichtigen darf, dann sind die Reaktionen immer positiv überrascht.
Von mir erwartet auch niemand Herzchen und Rosen *gg*

Übrigens schlafe ich wesentlich besser, seit ich "mein" Zimmer habe! Das letzte war dann ne sündhaftteuere Zudecke, weil ich nachts immer so gefroeren hab, aber auch die war ihr Geld wirklich wert! Man sollte nicht immer an sich selbst sparen und den Dingen, die einem wichtig sind!


Liebe Grüße


Nina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: lindgrün und frisch!!

Antwort von sterntaler am 23.11.2004, 14:01 Uhr

huhu,
ich nächtige mittlerweile auch nicht mehr in einer ehegruft,....eiche rustikal!! *schüttel*

sondern habe seit meiner trennung die lust auf farbe pur bekommen und ich muß sagen, ich fühle mich sauwohl in meiner eigenen höhle!!
mein schlaf-arbeits-zimmerchen ist zwar klein aber fein! ich habe mich für einen frischen ton in lindgrün entschieden als kontrast eine weiße gitterbettspielwiese auf der hin und wieder auch blümchen zu finden sind!!

so macht das leben in einer wohnung doch richtig freude, oder?? :o))

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schlaf-Arrangements bei AEs

Antwort von berita am 26.11.2004, 14:10 Uhr

Hallo,

wir haben zwei grosse Zimmer. In einem schlafen meine Tochter (2) und ich im grossen "Ehebett" (1,80x2,00). Im anderen sind wir tagsueber, sie hat ihre Spielecke, ich meine Compiecke und eine grosse ausziehbare Couch ist auch da, wo eventueller Besuch recht bequem schlafen kann. Ich persoenlich hab aber so schnell keinen Bedarf mehr, mit einem Mann auf Dauer zusammenzuziehen. Und dann kann man immer noch umziehen.

LG
Berit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

meld dich doch mal bei Tine (RTL-Einsatz in 4 Wänden)

Antwort von lenamaxi am 26.11.2004, 20:47 Uhr

o.t.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.