Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von anony am 11.08.2003, 20:14 Uhr

S...... Wie soll ich das alleine schaffen

Hallo Leute mir geht’s besch.........
Heute habe ich mich endlich nach langen hin und her von meinen Mann trennen können.
Und jetzt kommt so richtig die Angst in mir hoch. Wie soll ich das schaffen, alleine mit zwei Kindern, (4 und 2Jahre) teilweise denn ganzen Tag. Der große ist halb hyperaktiv, und so einige Sachen werden sicher auch schwerer werden, weil ich ja auch kein Auto nicht mehr habe. Ich meine es ist ja nicht so das ich keine Unterstützung habe, ich habe eh meine Mutter und meine beste Freundin, aber die Hauptarbeit bleibt ja doch an mir hängen.
Trotzdem ich habe total Angst es nicht zu schaffen. Und dann ruft mein Mann heute schon sechs mal an „bitte bitte probieren wir es noch einmal, gib mir noch eine letzte Chance „ Super er hatte schon zehn Chancen, und irgend wann reicht es mir dann auch einmal.
Und es fällt mir so schwer immer wieder Nein zu sagen, aber ich muss das jetzt durchziehen.
Für mich und meine Kinder.
Und der große hat schon so viel mitbekommen, der ist nur noch ungut, provoziert mich und den kleinen so das ich heute schon des öfteren ausgezuckt wäre.
Wie geht es euch da so?

LG A

*grrrrrrr* und jetzt gerade hat er schon wieder angerufen „wie geht es dir, wie geht’s denn Kindern?“ „Ich liebe die nach wie vor“ Super Ich könnt k.......

Und so ist es bei uns vorher zugegangen: Ich bin mit meinen Mann 4 Jahre zusammen, oder 4 1/2? Wir haben zwei Kinder im Alter von knapp 2 und knapp 4.
Seit dem wir uns kennen bin ich von ihm nur belogen worden, wo unter anderen auch Geld eine Rolle Spielt. Eigentlich nur Geld. Er hat mich so belogen, da ich jetzt dank ihm mit ihm sehr viele Schulden habe. Weil ich ihm damals vertraute. Seit 4 Jahre versuche ich das Konto von den roten Zahlen wegzubringen, und er versucht es sehr erflgreich wieder in die roten Zahlen zu bringen. Ich denke bzw. bin mir sicher er ist kaufsüchtig. Schimpft das ich nebenbei putzten gehe. Er kapiert nicht das dieser zusatzverdienst dringent nötig ist.

Er hat mich mit den Kindern im Stich gelassen, der erste war ein Schreikind, ich bin den großteil mit den Baby während er vorm PC gesessen hat, er ist voll Gemein zum großen, was auch andere sagen und bestädigen.

Er hat sich nie gr0ßartig um uns gekümmert. Vor einen halben Jahr ist dazugekommen das er mit schlagen anfängt. Anfangs waren es nur Ohrfeigen bis hin zu einen schlag mit der Faust mitten in mein Gesicht. Beschimpfungen und schläge neben den Kindern. Schläge ca. 5-6mal im letzten halben Jahr.

Ich kann jetzt keine Zärtlichkeit von ihm annehmen, und schon gar nicht geben. Sex auch nicht.

Seit zwei Monaten geht er zu einen Psychotherapeuten, wegen Gewalt und so.

Vor ca. 7 Wochen sage ich ich will mich scheiden lassen. Er bitte bitte probieren wir es noch einmal er würde sich ändern. (ich will mich ändern habe ich ca. 100 mal schon gehört)

Auf einmal liebt er mich so sehr, sagt es hundert mal am Tag, erwartet von mir das ich es zurücksage, Ich kann nicht. Er bemüht sich mit den Kindern. Wäre alles gut und schön.
Wenn ich auch noch regelmässig mit ihm schafen würde hätten wir wahrscheinlich auch keine probleme mehr. Aber ich kann nicht, ich kann ihm auch keine Zärtlichkeit geben. Und er bedrängt mich so sehr. Vorgestern hätte er mich im Schlaf fast vergewaltigt. Also er hat geschlafen, und hat sich überhaupt nicht ausgekennt.

Wir diskutieren bzw. streiten also jetzt seit 7 Wochen täglich wie wir unsere Beziehung retten können. Er wirft mir vor ich mache nichts, er will auch nur ein bisschen zärtlichkeit. Und mein Kopf ist leer und voll und einfach durcheinander

 
4 Antworten:

wo ein wille ist ist au ein weg

Antwort von caromama20 am 11.08.2003, 21:30 Uhr

ich wünsch dir erstmal viel kraft..du kannst es schaffen..nur rat ich dir..geh ne wiede rzu deinem mann zurück denn nach so vielen chancen muß mal schluß sein...den jedesmal ändert sich vielleicht was für ein zwei wochen aber dann geht alles von vorne los..wenn du schonmal unterstützung von deiner mum hast ist das schonmal gut..
das mti dem auto wirst du a hinbekommen..ich habe au kein auto und es funzt..zum großeinkauf kann dich bestimmt a deine mum oder freundin mitnehmen und sonst gibbet ja bus...
ich hab a am anfang gedahct ich schaff es ne alleine...und ich hatte keine unterstützunf von anderen da ich 400km von zuhause weggewohnt habe...mußte mich durch alles alleine durchbeißen und siehe jetzt nach einem jahr hab ich ne eigene wohnung..nen kiga platz..ne ausbildung..ich kann zwar finanzell keine großen sprünge machen aber wir sind glücklich..und was wollen wir mehr..es fehlt uns an nix..

also kopf hoch und druchbeißen und ja ne wieder schwach werden..wenn dein mann nervt drück ihn einfach weg am tel..

lg caro

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

...schläge können NIE entschuldigt werden....

Antwort von nimblecat am 11.08.2003, 21:36 Uhr

hallo

sorry, aber wenn ich höre, dass er dich mit der faust ins gesicht geschlagen hat könnt ich kotzen...

das - und auch das schon ganz allein!!!!- ist grund genug sich zu trennen,
dass er das geld ausgibt, und dich nicht arbeiten lassen will - bzw es nicht "gut" findet is auch nicht das wahre!!
du hast doch geschrieben das deine familie hinter dir steht - versuch stark zu bleiben!!
auch wegen der kinder - die bekommen doch alles mit, und wenn er dich schlägt - schlägt er vielleicht irgendwann die zwerge!

ganz sicher ist es etwas der schwersten dinge da dann stark zu bleiben wenn er auch noch andauernd anruft, aber es ist bestimmt besser so.
DU bist wichtig genauso wie deine ZWERGE! sowas hat doch keiner verdient...

ich wünsche dir auf jeden fall ganz viel kraft stark zu bleiben!

LG Uli


PS: bin ich zu harsch? mich macht sowas einfach nur sauer...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ...schläge können NIE entschuldigt werden....

Antwort von Lina 24 am 11.08.2003, 23:21 Uhr

Hallo, ich stecke momentan selbst in der zwickmühle was ich tun soll und wie ich es alleine schaffen soll, aber in deinem fall kann ich dir nur sagen, zieh es durch, sich schlagen zu lassen muss sich keiner gefallen lassen, und es hat auch keiner ein recht dich so zu behandeln. Am anfang wird die zeit alleine schwer sein aber du wirst bestimmt nicht das problem haben das dir dein mann fehlt, glaub mir schon nach kurzer zeit wenn das leben seinen lauf nimmt und die wichtigsten dinge geklärt sind wird es dir und denn kindern viel besser gehen!

Sei stark und zieh es durch! Dir und den Kindern zu liebe!

LG kerstin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: S...... Wie soll ich das alleine schaffen

Antwort von Diana am 12.08.2003, 13:08 Uhr

Hallo,
ich kann gut verstehen wie es dir geht,wie du fühlst, und wie deine Angst ist.
Ich hatte vor Jahren auch so eine Beziehung, zum glück hatte ich da noch keine Kinder.
Ich war echt doof, immer und immer wieder wenn ich schluss machen wollte....kam er an und meinte "bitte bitte bitte lass es uns wieder versuchen"
und ich idiot bin immer wieder drauf reingefallen.Nach 1 wochen habe ich wieder schläge bekommen, schreiere usw.
Ich kann dir wirklich nur raten....lass es nicht zu! diese art von Männern werden sich nie änderen. Zumal wenn sie einmal geschlaggen haben,und sie merken es passiert nichts dann werden sie es immer wieder machen. Und denke auch bitte an deine Kinder, sie bekommen alles mit. Und ich werde auch immer traurig dabei, wenn ich sowas lese. Denn was denken die kleinen dann.
Du wirst es alleine schaffen!!!!!!!
Ich bin bin auch alleine mit 2 Kindern und meinen Tieren. Habe meine Mutter die mir hilft....und glaube mir es geht!
Nach einer zeit wirst du dich auch daran gewöhnt haben, wie schön es es doch sein kann, seine ruhe zu haben ohne Ärger und Streit.

Drücke dir die Daumen

Diana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.