Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von DaLe 280800 am 20.08.2004, 13:42 Uhr

Muß ich ihm meine Tochter mitgeben? Brauche eure Hilfe...

Hallo ihr Lieben,
brauche mal wieder jede Hilfe die ich kriegen kann. Vielleicht kennt mich jemand noch oder hat meine Geschicht noch im Ohr:-)
Kann sein, daß das Thema gerade im Forum war, aber ich war lange nicht online und frage deshalb einfach.
Die Trennung von meinem Mann ging bisher relativ ruhig und harmonisch, wenn auch sehr langsam voran. Er zeigt bisher genauso wenig Interesse an seiner Familie bzw. seiner Tochter wie vorher auch. Aber wenigstens gab es bisher keinen Streit o.ä. Naja, Unterhalt wurde auch noch nicht festgelegt und der Zugewinnausgleich steht auch noch aus, also- es kann alles noch kommen. Mit Sicherheit.
Aber nun zu meinem Problem: meine Tochter hat nächste Woche Geburtstag. SEIN Vater meint doch glatt, er wolle unser Haus nicht mehr betreten und auch nicht mit uns zusammen den Geburtstsag meiner kleinen Tochter feiern. Was für eine behämmerte Einstellung, oder? Vor allem, er hat selbst ständig wechselnde Beziehungen!! Jedenfalls hüllt mein Mann sich in Schweigen. Ich ahne da, daß er sich denkt, meine Tochter einfach am Sonntag abzuholen und mitzunehmen. Das möchte ich natürlich nicht. 1. ist mein Mann noch nicht ganz ausgezogen, also leben wir noch familienähnlich, dann- wie soll ich das einer 4 Jährigen alles erklären, daß ihr Opa wegen der bösen Mama sie nicht mehr besuchen will und außerdem weiß ich, daß er sie einer 'Gehirnwäsche' unterzieht.
Was habe ich für Möglichkeiten und Rechte, meine Tochter zu schützen und das zu umgehen? Mich regt das auf, mein Mann läßt sich von seinem Vater so beeinflussen- alles lief bisher friedlich und dann so ein Störenfried!
Habt ihr Tips und Ratschläge- nur her damit, ich bin super dankbar!!
Herzlichen Dank im voraus und viele Grüße von einer besorgten Mutter:-)
Daniela

 
1 Antwort:

Re: Muß ich ihm meine Tochter mitgeben? Brauche eure Hilfe...

Antwort von simsalabim und die 4 am 21.08.2004, 1:04 Uhr

Hallo Daniela, Du hörst Dich an, als hättest Du eine ziemlich ähnliche Situation wie ich. Ich habe gerade Deine alten Beiträge gelesen und auch in Sachen Trennung hat uns wohl eine ähliches Schicksal ereilt :(
Wir hatten letzte Woche einen Geburtstag. Unser kleiner wurde drei. Und mein Mann hat vor ihm gefragt, ob er ihn "kurz" mitnehmen darf. Was soll ich da vor den Kindern sagen, da sie natürlich gerne mitwollten? Ich habe zugestimmt. Und das Ende vom Lied war, dass ich allein mit den Gästen dasaß, die zwar auf später bestellt waren, er aber das "kurz" sehr ausgedehnt hat. Meine Schwiegereltern haben sich "herabgelassen" und sind zum Geburtstag gekommen. Und als die Kinder dann zurückwaren ist die Stimmung entgleist.
Ich finde, Dein Kind hat ein Recht, seinen Geburtstag in seiner gewohnten Umgebung zu feiern. Aber vielleicht kannst Du Deinem Ex ja anbieten dass er an einem anderen Tag bei seinem Vater das Ereignis nachfeiern kann?
Liebe Grüße
Simone

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.