Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von sonnigen-tag am 24.10.2005, 13:14 Uhr

manche männer....*grrrrrrr*

huhu
ich hab hier ja schonmal vor einer weile geschrieben, bin sonst eher stille mitleserin, da ich ja net alleinerz. bin.

ich bin also immernoch in den anderen mann verliebt...mein mann weiß es inzwischen...schweigt zu dem thema aber konsequent.
er meint, wenn ich den anderen mann nicht mehr sehe, ist das thema auch durch...ist es aber nicht.
egal...darum gehts gerade nicht.

heute haben wir dann mal eine "was wäre wenn"- diskussion gehabt.
was wäre, wenn wir uns trennen würden.
er meint, dass ihm das dann teuer zu stehen kommen würde...
unterhalt für unser kind, unterhalt für mich...

ich dann:"solange du für leo gerade stehst, ist das kein thmea. ich hab nen guten job, du musst mich nicht durchfüttern, das kann ich schon alleine. aber leo steht ihr geld zu."
(ich muss dazu sagen, dass mein mann und ich im selbern betrieb die selbe position haben. wenn ich wieder vollzeit arbeiten würde, würde ich sogar noch etwas mehr als er verdienen, weil ich ein anderes schichtsystem habe).
naja, und was sagt er?
dass er dann den job hinschmeissen würde, weil ICH ihm dann unterhalt zahlen müsste und er dann ausserdem das sorgerecht für leo bekommen würde, weil er sich ja mehr um sie kümmern kann!

hammer...ich dachte, ich hör`nicht richtig.
geht das so einfach???
brauch nu mal echt euren rat, weil ich ja eh immer in der schwebe stehe: trennung oder nicht.
ich möchte meine maus niemals im leben her geben...wie wahrscheinlich wäre es, dass er tatsächlich das sorgerecht bekommen würde????
lg
susi

 
12 Antworten:

Re: manche männer....*grrrrrrr*

Antwort von engelsmami am 24.10.2005, 13:27 Uhr

also in deutschland ist es für einenvater nicht so leicht das alleinige sorgerecht zu bekommen, selbst für eine mutter ist es nicht grade leicht das zu erhalten.


aber dir dein kind weg zu nehmen, wenn nichts aber auch rein gar nichts vorgefallen ist, das ist schier unöglich. denn wenn er behauptungen aufstellt muss er diese auch belegen können.

er will dir angst machen, damit du dich nicht trennst.

sonst such noch mal hier im forum die anwältin für familienrecht auf und stelle ihr auch noch mal die gleiche frage, aber sie wird dir genauso antworten.


das ist angst machherei mehr nicht, der kann dir nicht einfach das kind weg nehmen auch wenn du wieder arbeiten gehst, sorgst du für dein kind, das ist kein verbrechen. wenn er seinen job hinschmeisst ist er mitteil los, also was will er?

wie alt ist euer kind?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: manche männer....*grrrrrrr*

Antwort von Elkelein am 24.10.2005, 13:27 Uhr

Also wenn du ihm nachweisen kannst daß er den Job mutwillig hingeschmissen hat wegen dem Unterhalt dann bekommt er Probleme und das alleinige Sorgerecht gibt es nur noch in Härtefällen was ich bei euch jetzt absolut nicht gegeben sehe von dem was du bisher geschrieben hast. Selbst nach einer Scheidung hat man im Normalfall noch weiterhin das gemeinsame Sorgerecht. Dein Mann will dir einfach nur Angst machen und dich unter Druck setzen.
Aber so ganz versteh ich jetzt eh nicht was euch im Moment verbindet....der Unwille Unterhalt zu zahlen oder liebt ihr euch noch bzw. liebt dich dein Mann eigentlich noch?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: manche männer....*grrrrrrr*

Antwort von RainerM am 24.10.2005, 13:36 Uhr

hi,
unterhaltsberechtigt ist nur der/die, die unverschuldet bedürftig wird, oder zB wegen Betreuung sehr kleiner Kinder nicht dazu in der Lage ist.

Mutwilligkeit kann zur Verwirkung des Anspruches führen.

cu

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: manche männer....*grrrrrrr*

Antwort von sonnigen-tag am 24.10.2005, 13:45 Uhr

danke für die antworten, das beruhigt mich schonmal ungemein.
ich finde es nur so unfair, solche sprüche los zu lassen. ich war immer (und das weiß er auch) dafür, dass es leonie gut geht, und sie somit mama UND papa braucht...und war auch immer dafür, dass im falle einer trennung mein mann sein kind sehen kann, wann er will.


er sagt schon, dass er mich noch liebt.
aber ich zweifle langsam daran, ob er überhaupt weiß, was wirkliche liebe ist...
ich kann dir genau sagen, was mich noch bei ihm hält:
ich habe mich in den anderen mann verliebt ...er ist traumhaft, genau das, was ich als "deckelchen zu meinem pöttchen" bezeichnen würde.
ich habe allerdings angst, dass ich, wenn ich hier die zelte abbrechen sollte, es irgendwann furchtbar bereuen würde.
wir sind gerade vor einem jahr in unser gemeinsames haus gezogen (haben gebaut).
oberflächlich läuft es auch recht gut zwischen meinem mann und mir.
klar, ärgert man sich...aber so verstehen wir uns ganz gut...
oberflächlich halt. von liebe kann ich (von meiner seite aus) nicht mehr reden...
ich bleibe halt bei ihm, weil ich es für leonie im moment das beste halte.
wir streiten uns ja nicht, in dem sinne.
leonie ist nun 1 jahr und 10 monate alt.
ausserdem habe ich wohl auch angst...vor dem, was kommt.
ich habe keine ahnung, wie eine scheidung läuft, wie das alles mit dem haus läuft, wie es mit leonie läuft, wenn ich vollzeit im shichtdienst arbeite...wo bleibt sie über nacht, wenn ich 7 tage nachtschicht habe und und und.
wie mein mann reagiert, wenn ich mich trenne...er wird sicherlich alle geschütze auffahren...
das sind halt ängste...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: manche männer....*grrrrrrr*

Antwort von engelsmami am 24.10.2005, 13:53 Uhr

manchmal ist es aber auch für ein kind besser wenn die eltern sich trennen.


ich würde nciht mit einem mann zusammen sein wollen den ich nciht liebe , nur wegen des kindes.


nein das könnt ich nciht. daran würde ich zerbrechen.

les mal das buch: neuer anfang wagen.


das ist wirklch gut

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@engelsmami

Antwort von sonnigen-tag am 24.10.2005, 14:04 Uhr

hattest du gar keine angst?
ich nehme an, dass du alleinerz. bist?
warum hast du dich getrennt?
wie lange hat es gedauert, bis du die 100%ig sicher warst?
es klingt immer so leicht..."ich weiß nicht, was dich noch bei ihm hält."
im grunde weiß ich es auch nicht. aber eine trennung ist ja mal nicht "eben mal so". hab auch bedenken, dass ich dann eines morgens aufwache, und feststelle, dass er mir doch fehlt. dass es ein großer fehler war, verstehst du?

du musst wissen, dass ich nun in der ersten phase bin...gerade am überlegen, ob und überhaupt. warum und wofür...
wie ich hier auch schon gelesen habe, zieht sich so ein prozess bei vielen über jahre...bei mir ja nun erst über 1 1/2 monate :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: manche frauen aber auch...

Antwort von nightingale am 24.10.2005, 14:27 Uhr

>ich möchte meine maus niemals im leben her geben

mal abgesehen davon, dass ich job schmeissen um unterhalt zu kassieren net wirklich verteidigen mag: obiger satz gilt für deinen gatten ja vielleicht auch.

ich (und vermutlich auch sonst niemand hier) kann beurteilen, was im falle eines falles die bestmögliche option für euer kind wäre; allerdings sagt mir meine erfahrung dass obige ansicht keine wirklich ergebnisoffene klärung dieser frage zwischen euch zulassen wird. und das wiederum ist nur allzuoft der beginn eines krieges...

just my 2 cent,
greetz,
nachtigall

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@sonnigen-tag

Antwort von Pyra am 24.10.2005, 14:49 Uhr

Ich kann dir deine Frage rein rechtlich nicht beantworten, würde mich aber den anderen anschließen.
Aber deine Situation ist ähnlich wie meine. Ich habe auch lange überlegt, ob ich mich trenne. Ich kann über meinen Ex auch nichts schlechtes sagen, ganz im Gegenteil, ist echt ein netter Kerl und super Vater, aber Liebe war eben keine mehr da.
Irgendwann habe ich mich gefragt, ob ich in mal in 30 Jahren aufwachen will, und mir sagen muß, naja, es hätte schlimmer kommen können. Und das wollte ich nicht. Außerdem fand ich es unfair meinem Ex gegenüber. Wir sind auch erst vor zwei Jahren in unser Haus gezogen (er ist jetzt ausgezogen), und ich hatte genau die gleichen Gedanken wie du. Wenn ich mich jetzt trenne, wie geht das weiter? Was passiert mit dem Haus, komme ich alleine überhaupt klar, und vor allem, was ist mit unserem Kind (2J). Und ich muß sagen, es hat sich alles zu Guten geklärt. Ich habe ein gutes Verhältnis zu meinem Ex, er kümmerst sich nach wie vor klasse um unseren Sohn. Ich habe nun das Glück, hier wohnen bleiben zu können/ dürfen, denn nach wie vor zahlt er den Löwenanteil vom Abtrag, bis ich wieder mehr arbeiten gehen kann. Aber das wußte ich am Anfang nicht, und ich hatte mich sogar schon auf Wohnungssuche begeben.
Was ich sagen will, wenn du deinen Mann nicht mehr liebst, ist es nicht fair und es wird dich auch nicht glücklich machen, wenn du 'nur' aus Angst oder falschem Pflichtgefühl bei ihm bleibst. Zumindest ist das mein letztendliches Gefühl gewesen, und es ist dann auch zur Trennung gekommen. Und ich bin danach richtig aufgeblüht. Mein Mann war natürlich schon betroffen, für den, der verlassen wird, ist es meistens nicht einfach. Aber ich glaube nicht, daß er es wirklich so macht, wie er es jetzt angedroht hat, zumindest sollte er das nicht, wenn ihm was an eurer Tochter liegt. Für ein Kind ist es optimal mit Vater und Mutter aufzuwachsen, aber auch nur, wenn die Beziehung zwischen beiden stimmt. Gleich die nächstbeste Konstellation ist, wenn Mama und Papa getrennt sind, aber sich trotzdem noch mit Respekt behandeln, und beide immernoch für das Kind da sind. Das ist meine Überzeugung.
Wenn es wirklich zur Trennung kommen sollte, dann mach ihm das klar. Es geht nicht doch nicht darum hier irgendjemandem sein Kind wegzunehmen, sondern zu versuchen, ein glückliches Leben zu führen. Und ein Zusammenleben auf Dauer ohne jede Liebe macht niemanden glücklich.
Ich wünsche dir alles Gute, und daß sich alles zum Guten entwickelt!
LG,
Pyra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @sonnigen-tag

Antwort von sonnigen-tag am 24.10.2005, 17:08 Uhr

danke für eure lieben postings.
natürlich geht es nicht darum, jemanden das kind weg zu nehmen...um gottes willen, das wäre auch nie meine absicht.
mit dem satz, dass ich leonie nie hergeben würde meinte ich eigentlich nur, dass ich es nicht ertragen könnte, wenn er das sorgerecht (das alleinige) bekommen würde.
was ja aber (laut euren aussagen) nicht so einfach ist.
wie gesagt, ich hab da keine erfahrungen mit.
genauso würde ich nicht wollen, dass sie ihren papa niccht mehr sieht.
sie hat ein recht auf ihren papa...die beiden lieben sich so sehr, das würde mir genaus das herz zerreißen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: manche männer....*grrrrrrr*

Antwort von Elkelein am 24.10.2005, 17:50 Uhr

Eins ist auf alle Fälle klar, wenns nicht mehr geht nur wegen dem Kind zusammen bleiben bringt nichts. Kinder bekommen daß mit und für dich wird es auch schwer noch ausgeglichen mit deinem Kind umzugehen wenn du jeden Tag diesen Druck hast deinem Mann ne brave Frau vorzuspielen (rede aus Erfahrung, meine Eltern hätten es nämlich auch probiert mit uns)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @sonnigen-tag

Antwort von engelsmami am 24.10.2005, 20:02 Uhr

ich wurde verlassen, ich hatte keine wahl....


ich kam von einem ausflug nach hause, keine vorwarnung, zettelauf dem tisch, sachen weg, mann weg!
AUS UND VORBEI!

keine chance mich darauf ein zu stellen, oder aber darüber nachzu denken was wäre wenn......


einfach so von heute auf morgen....
ich wurde nicht gefragt.....

ich stand da vor dem haufen scherben...

och knabber auch noch daran obwohl ds ganze schon 16 monate her ist....

dann ein zweiter versuch.... bubs bin ich schwanger; sein komentar ich solle mich zwischen ihm und dem zweiten kind entscheiden, da gabs für mich keine überlegung, bei ihm weiss ich was ich habe wenn ich mich für ihn entscheiden würde, warscheinlich würde er mich wieder verlassen irgendwann.
ich habe ihn also raus geschmissen und mich für mein zweites kind entschieden!

ohne zu überlegen ob ich das schaffe....

meine mum hats auch mit 5 kindern alleine geschafft....warum ich also nciht mit zwei?!


keine kurzschlussreaktion, einfach logik......


der richtige wartet vielleicht schon auf mich, der auch meine beiden kinder liebt undmich nciht ständig verlässt.

jeder ist seines glückes schmied, und nicht das schicksal bestimmt mein leben sondern ich bestimme mein schicksal......verstehst du?

wenn ich stehen bleibe, dan bleibt aber nicht die zeit stehen und das gibtmir zu denken.


nimm dein leben in die hand bevor ein anderer entscheidungen trifft die dir nciht all zu lieb wären.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: manche männer....*grrrrrrr*

Antwort von harmony_ am 24.10.2005, 23:03 Uhr

Hallo,

nach dem, was du hier geschrieben hast, kann ich dir keinen Rat geben. Das kann vielleicht niemand... Koennt ihr nicht eine Auszeit nehmen? Dass einer von euch mal fuer ein Vierteljahr auszieht, damit ihr seht, wie sich das anfuehlt?

Zwei Gedanken:
Erstens waere es wohl gut zu klaeren, was mit dem anderen ist. Solange du da emotional gebunden bist, kannst du dich ja gar nicht mehr auf deinen Mann einlassen. Vielleicht haettest du mit deinem Mann noch eine Chance. Ich glaube, dass man auch nicht so eine "Wegwerfkultur der Beziehung" haben sollte: ich lieb ihn nicht, also her mit dem Naechsten. Dass es nach 3 (5, 7) Jahren nicht mehr so prickelnd ist wie am Anfang, ist ja normal.

Zweiter Gedanke: Wenn eine Trennung unvermeidbar ist, dann (fuers Kind) besser jetzt als in 2 Jahren. Mein Kind war 1,5, als wir uns getrennt haben, gerade 2, als der Papa auszog. Fuer das Kind ist es heute "normal", dass der Papa woanders wohnt, es kann sich anscheinend nicht mehr daran erinnern, dass es mal anders war.

Dir alles Gute, wie auch immer du dich entscheidest.

harmony

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.