Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Suka73 am 07.10.2005, 15:46 Uhr

mal hier weitermach statt im Erstausstattungskostenbeitrag *g*

Also, was fusel geschrieben hat von wegen ungeplante Schwangerschaft. Wie es jetzt auch immer dazu kam, die Geschichte dauert jetzt zu lange, ich WAR ungeplant schwanger. Und ich war zu der Zeit in einer Situation, wo ein Kind hinten und vorn nicht gepaßt hätte, finanziell gesehen. Mein damaliger Freund und der KV von Simon wie ich haben uns letztendlich DAFÜR entschieden, Abtreibung war schon ein Thema. Nur, als ich mein erstes US-Bild in der Hand hatte wars mir eh schon klar, dass ich das Kind behalte, egal was er dazu sagt. Und wenn ich mir meinen Sohn, heute 2 Jahre alt, so ansehe dann kommen mir manchmal die Tränen weil ich mir denke: DIESES, DEIN Kind hättest Du umgebracht und er wäre nicht auf dieser Welt.

Mein Ex hat mich damals hockenlassen, auch auf allen Kosten. Alleine war es mir in meiner Ausgangssituation nicht möglich eine kinderfreundliche und angenehme, schöne Erstausstattung zu kaufen. Und ich war in meinen Ausgaben sogar wirklich noch preiswert! Habe nach Sonderangeboten geschaut und viel auf dem Flohmarkt gekauft.

Wenn hier aber jemand ist, der vielleicht nicht arbeiten geht, 2 Kinder hat (von wem die auch immer sind, was stellst überhaupt an Mona die Frage???) - was soll der bitte schön machen? Dat Kind in Lumpen wickeln? Zum Schlafen mit ins eigene Bett?

Falls es Dich beruhigt, ich habe dem Staat nicht lange auf der Tasche gelegen, ich bin nach einem Jahr arbeiten gegangen. Und gebe mein Kind zu einer schweineteuren Tagesmutter, weil ich keinen Krippenplatz bekommen habe. Ich komme für ALLE Ausgaben selbst auf. Bis auf die 228 Euro Unterhalt bekomme ich vom Kindsvater keinerlei Unterstützung. GEZ und Fahrkarten usw. habe ich trotzdem bezahlt, obwohl ich damals vom Sozi befreit gewesen wäre. Ich persönlich denke mir, ich habe seit meinem 18ten Lebensjahr in diesen Staat reingepumpt und bin ackern gewesen, da kann ich auch mal was vom Staat verlangen. Das hat nichts mit Ausnutzen zu tun, immerhin bietet der Staat diese unterstützenden Maßnahmen an. Und basta. Und wer sie wirklich braucht, der soll sie von mir aus beantragen. Und in meinen Augen braucht die Mona das Geld.

Und Mona wie gesagt, das Angebot steht, ich geb Dir gern was von meinen Sachen ab.

LG Sue

 
16 Antworten:

oh da war jemand schneller, wollte nur vermeiden dass wir ihren Beitrag shreddern

Antwort von Suka73 am 07.10.2005, 15:47 Uhr

LG Sue

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mal hier weitermach statt im Erstausstattungskostenbeitrag *g*

Antwort von Frank NRW am 07.10.2005, 15:58 Uhr

s. meinen letzten Beitrag unten.

Wir handhaben es so, dass wir zweimal jährlich in der Vereinigung Spenden aller Mitglieder i.H.v. ca. € 15.000,00 an hier umliegende Kinderstationen im Krankenhaus; Rentnern und Waisenhäusern verteilen.

Hilfe bekommt man; zweifelsohne.

Nur bekommt sich auch nur der, der sie "verdient" hat!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mal hier weitermach statt im Erstausstattungskostenbeitrag *g*

Antwort von Suka73 am 07.10.2005, 16:10 Uhr

dann erörtere Deine Differenzierungen halt auch vorher - dann kommts erst gar net zu solchen Sachen hier!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich liege dem Staat schon fast . . .

Antwort von LoveMum am 07.10.2005, 16:18 Uhr

7 Jahre auf der Tasche . Ja und????????
Ich bemühe mich allerdings seit drei Jahren um Arbeit aber wenn's keine gibt dann " schmarotze " ich halt weiter , nicht wahr Frank ? Ich finde so eine Einstellung total daneben . Wenn es nach meinen Einkünften gegangen wäre , hätte ich heut noch kein Kind aber ich mache sowas nicht von Geld abhängig .

Gruß LoveMum

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mal hier weitermach statt im Erstausstattungskostenbeitrag *g*

Antwort von Frank NRW am 07.10.2005, 16:24 Uhr

deshalb: erst lesen und verstehen; dann meckern. Denn nur verletzte Tiere wehren sich ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich liege dem Staat schon fast . . .

Antwort von Frank NRW am 07.10.2005, 16:26 Uhr

"Ja und????????"

Dieser Ausspruch zeigt den wahren Charakter!

"... ich mache sowas nicht von Geld abhängig ."

Nein nein, dafür hast Du ja die Gesellschaft.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Tja,dann ist das eben mein Charakter . . .

Antwort von LoveMum am 07.10.2005, 16:37 Uhr

du mußt es ja wissen kennst mich ja lange genug . Dann schätze ich dich mal als totalen Perfektionisten ein . Du hast bestimmt erstmal ne Tabelle aufgestellt , alles durchgerechnet bis dann ein Kind kommen durfte . So habe ich und bestimmt ganz viele hier das nicht gemacht . So ist es eben , da kannst du dich noch so drüber aufregen .

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

an frank

Antwort von fabienne am 07.10.2005, 16:49 Uhr

deine äusserungen sind gerade in diesem forum ziemlich unpassend ,du beleidigst die frauen in diesem forum aufs tiefste.

alle frauen sind schmarotzer die von sozialhilfe leben?meinst du das wirklich?alle frauen die auf eine erstaustattung hoffen,sind für dich wahrscheinlich das letzte!

dann solltest du das forum nicht mehr anklicken und dir ein neues hobby suchen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

an fabienne

Antwort von Suka73 am 07.10.2005, 17:03 Uhr

Naaaaaaaaaaaaain moooment da verwechselst Du was, er differenziert ja

LG Sue

und schönes WE, bin jetzt weg.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: an frank

Antwort von vallie am 07.10.2005, 18:07 Uhr

was willst du eigentlich hier ???
stänkern ???
solche vögel wie du sollten mal ae und unverschuldet arbeitslos werden und DANN reden wir weiter !!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@fusel und lovemum

Antwort von Nicole-Mami am 07.10.2005, 20:26 Uhr

Ich mache auch mal hier oben weiter.

@lovemum:
Auch wenn ich mich jetzt unbeliebt mache: Ich finde sehr wohl, dass man es von den Finanzen abhängig machen sollte, wann man ein Kind bekommt. Denn meistens geht es ja nicht wirklich darum, ob oder ob nicht, sondern eher dass der Zeitpunkt vielleicht ein paar Jahre später günstiger wäre.

Was heissen soll: Eventuell Abendschule besuchen und einen Schulabschluss nachholen bzw. einen höheren Schulabschluss machen. Oder noch ein paar Bewerbungen mehr schreiben für Ausbildungs- oder Arbeitsplatz.

Und sollte es tatsächlich jemanden geben, der so gar keine Perspektive für seine Zukunft sieht - dann sollte er auch keine Kinder bekommen.

Auch Familien mit "nur" einem oder zwei Kindern müssen finanziell unterstützt werden. Bei 1-2 Erwachsenen und 1-2 Kindern, ist jedes weitere Kind eigentlich auch schon egal (finanziell gesehen). Ich finde es so erschreckend, dass das Bewusstsein der Menschen, was ein solches Sozialsystem den Staat kostet, so völlig fehlt. Jeder sagt: Mein Kind ist wichtig für die Rente, aber dieses Kind kostet den Staat heute schon mehr Geld, als ein Rentner im Durchschnitt bekommt (DENN: es müssen ja in der Regel immer ALLE Familienmitglieder unterstützt werden).

Ich habe unter anderem mal in der Personalabteilung einer Firma gearbeitet und was uns vom Arbeitsmat vermittelt wurde, war wirklich zum Haare ausraufen. "Excel? Kann ich nicht." "Haben Sie sich denn schon mal um einen Kurs an der Volkshochschule bemüht?" "Nee." "Wären Sie denn bereit, einen solchen zu besuchen?" "Nee, wieso, muss ich?!" Und LEIDER waren ausnahmslos alle Bewerber so. Das meine ich mit der falschen Grundeinstellung. Die meisten Leute heute übernehmen überhaupt keine Verantwortung mehr für sich und ihr Leben. Angefangen bei den Politikern (immer die andere Partei ist schuld und eigentlich ist es sowieso egal, denn uns - den Politikern - geht´s gut, was sollen wir uns also um die Belange des Volkes kümmern), bis hin zum kleinsten Sozialhilfeempfänger. Warum kann ein Arbeitsloser sich nicht selber bewerben, warum "wartet" er darauf, dass jemand - vom Arbeitsamt vermittelt - an seine Tür klopft und ihn darum "bittet", einen Job anzunehmen. Natürlich klingt das sehr überspitzt, aber so schwer es anscheinend ist, eine Lehrstelle oder einen Arbeitsplatz zu bekommen, so schwer ist es auch, qualifiziertes und engagiertes Personal zu bekommen. Schau sich doch einer mal die Jugendlichen heutzutage an. ABER: Wo sollen sie es herhaben? Wo sind die Vorbilder? Wenn JEDER ein bisschen mehr Eigenverantwortung übernehmen würde, würde es allen besser gehen. Ein Arbeitsloser kann sich auch so bewerben: "Ich habe gehört, für diesen Job sind Word und Excel zwingende Voraussetzung, ich habe mir von einem Freund bereits ein paar Grundkenntnisse aneignen können. Im Oktober beginnt ein Kurs an der Volkshochschule und wenn sie mich einstellen, könnte ich den Kurs bereits von meinem September-Gehalt bezahlen. Ich verspreche Ihnen, dass Sie mit mir zufrieden sein werden und ich lerne schnell."

@fusel
Ja, es ist erschreckend, dass die Schere zwischen arm und reich immer weiter auseinander klafft. Und ja, es ist ungerecht.
ABER: es ist eine Tatsache und niemand wird daran etwas ändern, als wir selbst.
"Ungebildete" Eltern werden keine "gebildeten" Kinder bekommen. Hat der Staat an dieser Stelle versagt? Vielleicht, aber jammern hilft nicht. Andersherum: "Gebildete" Eltern werden nicht zu Hause sitzen und von Sozialhilfe leben, denn dann hätten sie sich ihre "Bildung" ganz umsonst erarbeitet.

Der Staat muss dafür sorgen, dass alle die gleichen Chancen bekommen, aber jeder einzelne muss die Entscheidung treffen, diese Chance auch zu ergreifen.

Was ist mit dem Umkehrschluss? Mehr Engagement im Einzelnen = auf Dauer weniger Arbeitslose = auf Dauer weniger Sozialabgaben = auf Dauer mehr Geld in der Tasche = auf Dauer mehr Geld, dass in die Wirtschaft fließt = auf Dauer Bedarf neuer Arbeitskräfte usw.

Klingt sehr vereinfacht, ist es vielleicht auch. Aber nur, wenn die Leute mehr Geld haben, um es auch auszugeben, wird die deutsche Wirtschaft angekurbelt. Und Geld verdienen muss jeder selbst. Dann ist auch wieder genug Geld da, um den unverschuldet in Not geratenen die UNterstützung zu gewähren, die sie brauchen, bis sie wieder auf eigenen Füssen stehen können.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mal hier weitermach statt im Erstausstattungskostenbeitrag *g*

Antwort von Luca Miguel am 07.10.2005, 20:50 Uhr

Sue ist mir absolut symphatisch!!!!!!!!! :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich liege dem Staat schon fast . . .

Antwort von Luca Miguel am 07.10.2005, 20:54 Uhr

LoveMum du schaffst das schon!! Irgendwann kommt jeder an die Sonnenseiten des Lebens. Außerdem hat man ja doch schon mal genug für vater Staat getan...jetzt mal anders rum :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @fusel und lovemum

Antwort von LoveMum am 07.10.2005, 21:11 Uhr

Also scherst du auch alle über einen Kamm . Du weißt doch überhaupt nicht , wie es bei dem einen oder anderen dazu gekommen ist , z.B. keine Ausbildung gehabt zu haben und dann schwanger geworden zu sein . Sowas kann auch immer Gründe haben die du dir vielleicht gar nicht vorstellen kannst .
Meine Perspektive war übrigens damals , eine eigene Familie zu gründen und ich bin heute froh und absolut glücklich darüber , Kinder zu haben .Daß der Vater meiner Kinder mit einer anderen ins Bett gehüpft ist und dadurch alles auseinandergebrochen ist , war nicht so geplant . Und wie ich schon sagte , ich bemühe mich um Arbeit aber wie eigentlich jeder weiß , ist es zur Zeit nicht so einfach und schon gar nicht als AE . Aber wer weiß ? Vielleicht werde ich ja noch ein ganz hohes Tier in irgendeiner Firma wenn meine Kids größer sind . Und dann werde ICH GERNE für die " mitbezahlen " die so dreist und bescheuert waren sich Kinder anzuschaffen obwohl sie doch überhaupt keine berufliche Perspektive hatten . :-)
Gruß LoveMum

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke ,Luca Miguel ! o T. aber lieben Gruß

Antwort von LoveMum am 07.10.2005, 21:14 Uhr

.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Kinderkriegen ist Arterhaltung.

Antwort von Allly am 08.10.2005, 8:59 Uhr

Mal so meine These. Und wenn unsere Regierung möchte, dass unsere Art der Deutschen weitererhalten bleibt, dann kann sie auch ruhig mal ein paar Strampler auf den Markt schmeißen.

LG Ally.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.