Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Fabienne am 04.06.2004, 11:11 Uhr

Männer gewalttätiger als Frauen?Ist das immer so?

Hallöle an Euch

Mir kam der Gedanke als ich viele Beiträge hier mal durch lass,
es sind zu 90%Männer die denn Frauen wirklich manchmal das Leben zur Hölle machen,es sind 90% Männer die gewalttätig werden,es sind90%Männer die Ihre Frauen psychisch quälen.
Ich frage Euch welche Frau und welcher Mann hat ähnliches erlebt,diejenigen die aufzeigen werden sind Frauen,schlimm ist sowas.
Das musste mal raus denn in meiner Kanzlei haben wir gerad so einen Fall"kopfschüttel"

Alles Liebe Fabienne

 
3 Antworten:

99,99% dieses Forums sind Frauen

Antwort von RainerM am 04.06.2004, 11:28 Uhr

... von daher weiss ich nicht, warum du darauf kommst, dass du aus diesem Forum hier objektive oder statistische Werte entnehmen kannst?

-Fakt ist, dass in den vergangenen Jahren die durch Frauen ausgeübte Gewalt überpropotional angestiegen ist

-Fakt ist, dass Männer zu feige sind, sich als "geschlagener Mann" öffentlich zu bekennen

-Fakt ist, dass überwiegend Frauen das Ende einer Beziehung/Ehe verkünden, in diesem Forum aber immer die Männer die Bösewichte sind, die "grundlos" die Schwangeren und Mütter von Kleinkinder "sitzenlassen"

-Seltsamerweise kenne ich in meinem realen Umfeld viele Fälle, in denen werdende Mütter den werdenden Vater verlassen haben, um mit dessen besten Freund!!! die Zukunft zu verbringen

etc pp

Männer scheinen von Natur aus aggresiver zu sein, als Frauen.
Aber vielleicht unterscheidet sich nur die "Art&Weise" der Gewalt.

Jedenfalls ist dieses Forum absolut nicht beistpielhaft, und ich glaube auch nicht, dass es der Sinn eines solchen Forums sein sollte.

Schon alleine darum nicht, weil es ein alleinerzihende Mütter-Forum ist (jedenfalls zu 99,99%)

cu

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Männer sind stärker und machtgewohnter.

Antwort von Allly am 04.06.2004, 18:26 Uhr

Soll heißen, dass Männer schneller eklig werden als Frauen, wenn sie sich schlecht behandelt fühlen. Sie sind es gewohnt, ihre Stärken auszuspielen.

Andersherum fühlen Frauen sich schneller mies behandelt und reden auch gerne, oft und lange darüber. Daher sieht es so aus, als seien Männer gewalttätiger.

Männer werden halt eher körperlich tätig, während Frauen eher "mündlich" tätig werden. (Oder kennst du nen Mann, der zum Kaffeeklatsch geht?)

So sind die Männer eben selbst schuld an ihrem schlechten Ruf.

LG Ally. (die auch sehr brutal und eklig und verletztend streiten kann, trotz Frau zu sein)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Männer gewalttätiger als Frauen?Ist das immer so?

Antwort von lucile am 08.06.2004, 9:32 Uhr

Hallo Fabienne

Keine Ahnung ob man das wirklcih so sagen kann.
Ohne Grund wird es aber die Frauenhäuser nicht geben, oder? Die meisten Männer aber, die unter Gewalt von Frauen leiden, werden wohl kaum wirklich in die Öffentlichkeit gehen, oder eben sehr selten.

Will sagen, ausschliessen kansnt Du Gewalt von Frauen nicht. Es wird aber bei beiden Geschlechtern eine Dunkelziffer geben.

Ich war lange bereit daran zu glauben, dass die "Emanzipation" (fällt mir jetzt nix anderes zu ein) soweit fortgeschritten ist, dass Frauen eigentlich keine Frauenhäuser mehr benötigen und evtl. das Pendel in die andere Richtung ausschlagen könnte.

Als ich kürzlich aber mit einem Anwalt sprach, der eine beachtliche Anzahl Jahre Scheidungspraxis hinter sich hat, kam ich doch heftig ins Grübeln.
Sein Statement war, dass s.E. ein Grossteil der Männer (er sprach von über 95% seiner Fälle in gut 30 Jahren Praxis um es zu benennen) erst mit der Trennung aus ihrem Dornröschenschlaf erwachen und das s.E. widerum oft der Auslöser für diese Scheidungskriege ist. Zu Anfang seiner Karriere sah er das wohl mehr in rosa. Inzwischen sieht er sehr genau hin und erkennt die immer wiederkehrenden Muster.

Wie gesagt, das ist nun eine Wiedergabe eines Zitates EINES Anwalts. Mag sein, dass sich seine kritische Haltung mit den Jahren rumgesprochen hat und sich demzufolge mehr Frauen mit ebendiesen Problemen an ihn gewandt haben.
Da er ja aber auch Kollegen hat und sich seiner Sache sehr sicher ist, bin ich durchaus nachdenklich geworden.

Und wohlgemerkt, ich spreche nicht von Gewalt in der Beziehung, sondern von Scheidungskriegen mit allen psychischen und physischen Folgen.

Ich frage mich nun was im Zuge unserer sog. Emanzipation schief gelaufen ist. Offensichtlich ist es noch immer nicht möglich gleichberechtigte Beziehugnen zu führen. Liegt das an den Männern? Hmm, teils wohl. Aber in nicht unbeachtlicher Zahl auch an den Frauen.
Wieviele Männlein wie Weiblein bleiben sich selbst nicht treu, wenn sie eine Beziehung eingehen? Wohl die meisten...

Das ist der Auslöser aus meiner bescheidenen Sichtweise. Man geht "halt" eine Behziehung ein, ordnet sich irgendwie ein oder unter (gilt für beide Geschlechter) und ist der Meinung, dass es sich um Kompromisse handelt.
Das funktioniert manchmal länger, manchmal weniger lang. Zum Eklat kommt es doch oft genug, weil grosse Krisen, grosse Finanznot oder eben endlich die rosarote Brille fallen. Und oft braucht es dafür einen Auslöser. Leider Gottes ist ein solcher Auslöser einer veränderten Situation oft genug auch die Gburt eines Kindes.
Und dann funxts nicht mehr, weils ja vorher schon ein schiefer Kompromiss war.

Wenn ich mitunter lese was da teils für Beziehung herhalten musste und bei Licht betrachtet von vornherein nicht für eine dauerhafte Beziehung gemacht war, wundern mich die Folgen oft nicht.
Ich schliesse mich da nicht aus.
In meinem Lebensweg habe ich mir auch erst über so einiges bewusst werden müssen. Enthusiasmus und Opportunismus ist schön und gut. Nur Berge bewegen kann man damit einfach nicht. Allenfalls indem man sich dabei kaputt macht (ich rede nciht von "den anderen ändern"). Ergo geht es schief.

Vielleicht müssen wir uns das auf die Fahnen schreiben und unseren Kindern mehr Kritikfähigkeit mitgeben. Prickelnde Verliebtheit ist schön. Obs aber als Grundlage für eine dauerhafte Beziehung ausreicht, sei dahingestellt.

Einen sonnigen Tag!
Lucile

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.