Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von bikermouse66 am 19.09.2005, 21:46 Uhr

Lebenseinstellung oder zu anspruchsvoll????

Manchmal zweifel ich echt an der Menschheit. oder sind meine Ansprüche und Erwartungen einfach zu hoch???
Da lerne ich einen nette ae-Vater kennen. Wir mailen uns längere Zeit. Seine Einstellungen gefallen mir recht gut und scheinen auch im Groben mit meinen übereinzustimmen. Nun haben wir telefoniert und ich fasse mir an den Kopf. Er schrieb, er hätte seinen Job verloren, weil die Firma nicht genug Aufträge hatte. Ok, kann im Baugewerbe sein. Am Telefon erzählt er plötzlich, er lebt von Hartz IV, weil er wegen seinem Sohn den Job geschmissen hätte. Hä???? Arbeitslosengeld bekommt man doch 18 Monate oder???? Sohn wäre seit 02/04 bei ihm.
Sein Sohn (10) geht in die Ganztagsschule bis 16 Uhr. Da könne er nur Teilzeit arbeiten und für das Geld könne er auch zuhause bleiben. Was ist das für eine Einstellung????
Meine Jungs sind 5 und 1 Jahr alt und ich beschäftige mich damit wie ich es hinkriege bald WENIGSTENS halbtags zu arbeiten.
Laufe ich neben der Spur????

verwirrte Grüße
mousy

 
12 Antworten:

Re: Lebenseinstellung oder zu anspruchsvoll????

Antwort von ghostrider am 20.09.2005, 7:33 Uhr

Neeeee du läufst nicht neben der Spur.
Ein 10jähriger und Ganztagsschule? Idealere Voraussetzungen gibts doch fast nicht..... *kopfschüttel*
Ich geh seit 2 Jahren Vollzeit arbeiten (vorher 6 Stunden pro Tag) und meine beiden sind 14 und 7. Das klappt auch, die große macht eh ihr Ding und der kleine ging vorher Kiga, und jetzt SChule und anschließend Hort.
Versteh ich echt nicht, solche Worte, "ich kann wegen Kind nicht arbeiten gehen".....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Lebenseinstellung oder zu anspruchsvoll????

Antwort von max am 20.09.2005, 8:07 Uhr

ich kann sowas auch nicht versthen. Aber im Grunde haben auch viele Frauen so eine Einstellung hab ich festgestellt. Ich gehe ganztags arbeiten seit Lisa 2 ist und ist kein Problem. Sicher, angenehmer wäre es oft wenn ich nur halbtags arbeiten könnte. Aber es geht sich nicht aus. Ich denke mal, ich habe einen hohen Lebensstandard und den will ich auch halten (neues Auto, neue Eigentumswhg., regelmäßig einkaufen gehen können, in Urlaub fliegen,..).

Mit so einer Einstellung würde ich wohl weder bei Mann noch bei Frau klarkommen.

lg max

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Lebenseinstellung oder zu anspruchsvoll????

Antwort von s-lie am 20.09.2005, 8:31 Uhr

also ich muss sagen ich bin da ähnlicher einstellung,
ich habe doch kein kind um es den ganzen tag in die kita und so zu stecken um dann vollzeit arbeiten zugehen
teilzeitarbeit würde mich schon interessieren jedoch würde ich nicht genug geld verdienen, also ich müsste dann wohngeld ect dazu beantragen und hätte trotzdem nicht soviel geld wie jetzt
irgendwie ist es dann doch verständlich das man dann wirklich keine lust hat arbeiten zugehen und ich bin dazu jetzt auch viel mehr mit meinem kind zusammen und kann mehr an seinem leben und erziehung teilhaben
jedem das seine jedoch finde ich es nicht gut wenn man alleinerziehend ist und dann vollzeit arbeiten geht, ich hätte ständig ein schlechtes gewissen und würde mir die frage stellen wozu hab ich denn ein kind ? damit ich es abends vielleicht 2 stunden bevor es ins bett geht sehen kann ????
ich verzichte da lieber auf ein paar euros und habe dafür etwas von meinem kind
denn diese zeit ist einfach unbezahlbar !!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Lebenseinstellung oder zu anspruchsvoll????

Antwort von tachpost am 20.09.2005, 8:34 Uhr

Jaja,so ne Einstellungen sind gar nicht so selten,wie ich mittlerweile festgestellt habe.
Ich selbst kann es auch nicht nachvollziehen.
Ich bin auch vollzeit berufstätig,und sicher ist das nicht immer einfach(habe keinen Hort der bis 16 Uhr geöffnet hat...was für ein Traum),aber wie max schon schrieb,auch ich will mir hin und wieder mal nen kleinen oder grösseren Luxus gönnen.

Und nein,mit so nem Mann hätt ich auch keinen Vertrag...dann lieber alleine.

LG
Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: und lebst Deinem Kind damit auch vor,das an sich das geld zum Leben auch anderweitig beschaffen kann 1Naja,ist halt auch ne lebenseinstellund o.T.

Antwort von tachpost am 20.09.2005, 8:38 Uhr

..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die ersten Jahre ist dagegen auch nichts einzuwenden, aber mit 10??????

Antwort von ghostrider am 20.09.2005, 8:40 Uhr

Da versteh ich es nicht mehr und finde es schmarotzerisch..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Lebenseinstellung oder zu anspruchsvoll????

Antwort von sterntaler am 20.09.2005, 8:59 Uhr

hi mousy,
erst einmal herzlichen dank fürs meer! ;o)
was deine sichtweise betrifft, so stelle ich mir die frage, wozu eigentlich noch sich über einen solchen kerl gedanken machen?
wieder neue probleme bewältigen wollen?
schon wieder in die rolle der "mutter theresa" schlüpfen? oder doch klassisches helfersyndrom?;o)
du weißt sehr wohl auf was ich hinaus will! ;o)

ich kann dir hier, da ich mitten in der praxis vollzeit stecke und ich mittlerweile den satz :ich habe schon pferde vor der apotheke kotzen sehen! für wahr halte, nur einen rat geben,...laß die finger von solchen typen...denn diese sind mit ihrer lebenseinstellung nicht umsonst AE!:o)

knuddels

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke für Eure Antworten :-)

Antwort von bikermouse66 am 20.09.2005, 9:25 Uhr

Ganz sicher werde ich von solchen Typen die Finger lassen. Ich hab es geschafft ne menge aufzunauen und einige Nackenschläge zu verarbeiten. Nochmal einen Parasiten, nein danke. ich habe 2 Kinder und die reichen mir. Da muß ich nicht noch eins über 40 dazunehmen :-))
Außerdem möchte ich meinen Kindern nicht vorleben, daß man sich auch prima durchs Leben schmarotzen kann, sondern für mich gilt immernoch von nix kommt nix und wer arbeiten will, der kriegt auch Arbeit.

LG
mousy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Lebenseinstellung oder zu anspruchsvoll????

Antwort von Elisabeth mit Fumi & Temi am 20.09.2005, 9:26 Uhr

Hallo Mousy,

mich regt vor allem dieses "für das Geld kann ich auch zu Hause bleiben" auf. Das ist eine Arroganz sondergleichen. Offensichtlich ist Hartz4 immer noch zu viel - das ist zumindest der naheliegende Gedanke, wenn man sowas hört.

Für mich hat das was mit Verantwortung zu tun. Verantwortung für sich selber, für das Kind, und für die Gesellschaft. Aber Verantwortung ist zunehmend unbeliebt geworden.

Es gibt Tage, da würde ich auch gerne Verantwortung abgeben. Verantwortung für die Kinder, für unser Einkommen und Auskommen, Verantwortung dafür, daß jeden Tag eine augewogene Mahlzeit auf dem Tisch steht und die Steuererklärung gemacht ist und die Rechnungen bezahlt werden und das Konto wenigstens hin und wieder aus den Miesen rauskommt. Aber ich tue es nicht, und ich denke, ich könnte es auch nicht wirklich.

Und ich denke, ich könnte nie (wieder) mit jemandem auskommen, der sich standhaft weigert, Verantwortung für sein Leben zu übernehmen. WENN ich jemals wieder einen Mann in mein Leben lasse, dann muß er nicht nur Verantwortung für sich übernehmen bzw. schon übernommen haben, er müßte auch bereit sein, mich eher von zusätzlicher Verantwortung zu entlasten als mir noch mehr Verantwortung aufzuhalsen. Warum sollte ich mir sonst eine Beziehung antun? Habe ich es nötig, noch einen Menschen durchs Leben zu tragen? Ich denke, mit zwei Kindern erfülle ich mein Soll reichlich.

Und das sollte auch für Dich gelten, Mousy!!!

Pah, Menschen gibt's *wunder*.

Gruß,
Elisabeth.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@s-lie

Antwort von bikermouse66 am 20.09.2005, 9:42 Uhr

sorry, aber deine Einstellung kann ich nicht teilen. Wenn die Kinder noch klein sind wie mein Mini (1Jahr) halte iche s für ok zuhause zubleiben. Doch wenn das Kind bereits 10 jahre alt ist und eh in der Schule ist bis 16 Uhr, dann kann ich PROBLEMLOS arbeiten. Und die Einstellung, wenn ich auch so genauso vile Geld hab, warum soll ich mich bewegen, finde ich zum Kotzen!!!! Wenn nur 50% der bevölkerung so denkt, wer soll dafür aufkommen??? Meinem Großen hab ich letztens gesagt, die Mama kann kein Geld kacken und nur auf anderer leute Kosten leben, darum muß sie arbeiten. Schon mit 5 lernt er, daß man nicht schmarotzen soll, sondern für seine Wünsche auch mal was tun muß.
Welche Wertvorstellungen willst Du deinen Kindern vermitteln????

mousy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

verzeihung wenn ich dir nun auf deine füße trete.....

Antwort von sterntaler am 20.09.2005, 10:44 Uhr

....aber genau deshalb hocken wir alle so in der scheiße!!! >:o(
wenn jeder so ne lebenseinstellung hätte, wo würden wir dann enden?
es ist und bleibt meiner meinung nach eine charaktersache....werte und normen - sich danach zu richten, zu leben und diese auch gewissenhaft weiterzugeben! punkt!

weißt du liebe s-lie....ich habe hier nach zwei wochen dienst sofort nen durchblick von "ich will und ich muß ja nichts tun und bekomme dennoch alles" bekommen,....und mittlerweile arbeite ich hier nach dem motto,...."OHNE HÄNDE-KEINE KEKSE!" :o)
also vereinfacht geagt,...wer nicht bereit ist sich fördern zu lassen, egal mit oder ohne kind, (denn es gibt zusätzliche leistungen bzgl der kinderversorgung),...der hat auch keinerlei rechte etwas zu fordern! punkt aus!

ich habe fertig!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Lebenseinstellung

Antwort von Loona25 am 20.09.2005, 15:37 Uhr

Ich gehe jeden Tag von 6-14 Uhr arbeiten, und habe einen Sohn mit 26 Monaten. Verstehe überhaupt nicht, warum er nicht arbeiten gehen kann! Wenn sein Sohn bis 16 Uhr in der Schule ist, ist das kein Problem!!
Und von chatten, Kontaktanzeigen etc. halte ich überhaupt nichts. Es kann sein, dass vernünftige Männer dabei sind, aber die sind sehr selten. Lieber lerne ich im realen Leben Männer kennen!
LG
Loona

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.