Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von monavb am 03.11.2005, 22:46 Uhr

KV über Geburt Bescheid geben?

Hallo,

mein Baby ist nun da (4 Tage alt) und ich weiß, dass der KV es weiß, aber nicht von mir.
Frage an die, die schon mal in ähnlicher Situation waren, würdet ihr ihm nochmal "persönlich" Bescheid geben, per Brief, Mail, Telefon, etc ?
Einerseits finde ich es nur fair, ich mich muss mich ja nicht so dämlich verhalten wie er, andererseits bin ich stur, da zu sehr verletzt.
Wie habt ihr das gemacht oder würdet es machen?

Mit der Bitte um Antworten,
liebe Grüße
Simone, die sich heute mit Depris rumeselt

 
11 Antworten:

Re: KV über Geburt Bescheid geben?

Antwort von Angelika49 am 03.11.2005, 22:50 Uhr

Erstmal herzlichen Glückwunsch zu deinem Baby.

Ich war damals in der gleichen Situation und habe es nicht getan.
Er hat es auch von anderer Stelle erfahren. Die Gerüchteküche ist ja immer super. Ich habe alles übers JA gemacht.

Wenn er Interesse hat wird er sich schon melden.

LG Angelika

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: KV über Geburt Bescheid geben?

Antwort von LoveMum am 03.11.2005, 22:59 Uhr

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt !

Ich glaube , ich würde nicht reagieren . Wenn er es schon weiß , dann ist es jetzt an IHM , sich bei dir zu melden . Und ich würde zumindest einen Riesen - Blumenstrauß erwarten , als Dankeschön dafür , daß ich ihm ein wunderbares Kind geschenkt habe .Ob getrennt oder nicht !
LG LoveMum

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Geschenk?

Antwort von Gügi am 03.11.2005, 23:39 Uhr

Hallo Love Mum,

aalso, wer was von wem weiß, daß er es schon weiß.....das ist ja bei der Geburt eines Kindes die richtige Informationspolitik.....

Die Km meines 4. Kindes hat sich in der
SS von mir getrennt und bei einem
Telefongespräch ca. 5 Monate vor der Geburt, bei dem ich mich freundlich
nach ihrem Wohlergehen erkundigen wollte, aufgelegt. Ich habe da dann
nicht mehr angerufen.
Mehrere Jahre habe ich friedlich und ohne Waffen versucht, einen regelmäßigen Kontakt mit meinem Kind herzustellen -
ist alles an der Km gescheitert.
Als ganz böses Omen habe ich die Tatsache verstanden, daß ich von dem Dasein des Kindes ca. 3 Wochen nach der Geburt über das übliche Beistandschaftsschreiben des JA erfuhr.

Da war mir sofort klar, daß dieses Kind ohne Vater aufwachsen muß: Figur Vater im Krieg der Mutter gefallen.

Ich finde es also zynisch und menschenverachtend, von dem Kind als einem '' Geschenk'' für ihn zu schreiben, ohne imstande zu sein, die Kunde von der Geburt auch persönlich zu übermitteln oder als persönlich übermitteln zu lassen.
Geschenke läßt man nicht abholen oder als vorhanden über irgendein Amt deklarieren.
Gruß Gügi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: KV über Geburt Bescheid geben?

Antwort von Rob am 04.11.2005, 0:06 Uhr

Hallo Mona,
erstmal Glücklwunsch! Ja, den Vater solltest du sinnbollerweise selbst davon inn Kwenntniss setzen, das er eben ein Solcher geworden ist.
Anfangs auch ohne finannzielle Forderungen, du hast ja diese Thema beim Jugendamt geregelt.
Abefr lasse ihn die Chance, über diese Hintertür eine vernünftige Regelung zustande zu bringen.
Im Interesse aller Beteiligten, nicht zuletzt die Kleine...
Gruß, Rob

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: KV über Geburt Bescheid geben?

Antwort von mama mal drei am 04.11.2005, 6:44 Uhr

hallo mona,

man freu mich für dich,herzlichen glückwunsch.ist den jetzt alles so verlaufen wie dus dir erhofft hast?
ich hab den papa meiner kleinsten auch versucht selber anzurufen aber er hat entweder aufgelegt oder ist nicht rangegangen.ich habs ein paar mal versucht.aber ich denke mehr konnt ich dann auch nicht tun.hatte da ja dann auch andere probleme als ihm hinterher zu laufen.
er hat uns dann einige male in der stadt gesehen und ist immer ganz schnell abgehaut ohne seinem kind auch nur einen blick zu würdigen.
dann ging auch alles übers jugendamt aber bevor da was passierte hat er sich nach zwei monaten selber gemeldet.das beim jungendamt lief aber weiter.und tut es heut noch nach fast zwei jahren.
naja der kontakt ist heut wie vom ersten tag an sehr sehr gering wobei ich darüber inzwischen nicht mehr traurig bin.mal sehen was er noch alles bringen wird ich mein wenn die kleine erst mal keine windeln mehr braucht und ja einfach größer ist könnt ich mir vorstellen das er wieder auf der matte steht und sie haben will.nur ob ich das dann zulasse ist ne andere sachne.
so jetzt hab ich nen vollen roman geschrieben sorry.
ich würds ihm auf alle fälle noch persönlich sagen.
gruß steffi und alles liebe für euch

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: KV über Geburt Bescheid geben?

Antwort von max am 04.11.2005, 7:12 Uhr

ich würde einen Brief mit Geburtsmeldung und Foto schicken wo du ihn herzlich einlädst das Baby zu besuchen.
Ich finde das gehört sich, er ist der Vater und du solltest den 1. Schritt tun, im Interesse deines/eures Kindes, das ein Recht auf ihren Papa hat. Dann liegt der nächste Schritt bei ihm.

lg max

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

sms

Antwort von Sweety28 am 04.11.2005, 7:27 Uhr

ich habe 30 min nach der geburt noch im kreissaal ne sms geschrieben... ;o)
anrufen wollte ich ihn auch nicht,mag der teufel wissen warum nicht...
er kam "trotzdem" erst 17 tage nach der geburt,werde ich ihm bis heute nie verzeihen... ;o(

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: KV über Geburt Bescheid geben?

Antwort von Leena am 04.11.2005, 8:47 Uhr

Erstmal herzlichen Glückwünsch zu Eurem Baby! :-)

Und ansonsten - ich finde, es ist egal, ob der Vater schon von anderen erfahren hat, dass er Vater geworden ist (auch nicht besonders schön, oder? sowas von "Dritten" erfahren zu müssen...), für mich "gehört" es sich einfach, es ihm direkt zu melden.

Ich war beim ersten Kind auch in dieser Situation, und ich habe dem Kindsvater nach der Geburt einen Brief geschickt mit Foto und "technischen Daten", Name des Kindes usw. Gut, herzlich eingeladen, sich das Kind anzuschauen, habe ich ihn nicht, dafür war zwischen uns zuviel passiert, als dass ich das ehrlich hätte tun können, aber zumindest wusste er dann Bescheid. (Allerdings hat mir seine Mutter später erzählt, dass er den Brief am liebsten ungeöffnet zerrissen hätte, und gemeldet hat er sich auch nicht, aber das ist dann wieder ein anderes Thema... :-( )

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: KV über Geburt Bescheid geben?

Antwort von Elkelein am 04.11.2005, 8:57 Uhr

Glückwunsch zur Geburt!!!!

Also ich würd es ihm schon nochmal sagen. Und wenn es wirklich nur per SMS ist. Anrufen glaub ich könnte ich auch nicht. Aber zumindest hast du dir dann nichts vorzuwerfen daß du böse bist weil du es ihm nichtmal gesagt hast ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: KV über Geburt Bescheid geben?

Antwort von engelsmami am 04.11.2005, 9:57 Uhr

ich würde entweder ne sms schreiben,
oder aber ne karte mit foto und daten des babys.....

denke einfach um des fiedenswillenist das diebeste lösung


lg anke
der das auch noch bevor steht

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: KV über Geburt Bescheid geben?

Antwort von puschell am 04.11.2005, 10:36 Uhr

also ich werde wenn das baby da ist,und sich vom verhältnis allgemein nichts verändert hat eine formale sms schicken mit den daten und das wars ;)
mir soll keiner nachsagen können das ich mich nicht gemeldet hätte ;)
lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.