Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Hope28 am 30.12.2004, 13:40 Uhr

Ich fühl mich so sch......

Beitrag:
Jetzt war er heute morgen da und hat noch Sachen geholt. Wir konnten kaum miteinander reden, geschweige denn uns in die Augen sehen. Ich fühle mich als hätte ich was verbrochen.
Und prompt, es ist schon immer wieder komisch, schläft mein Sohnemann heute nicht! Habe sonst nie Probleme mit seinem Mittagsschlaf. (In der Regel schläft er von ca.12 bis 14 ) und heute weint er nur rum und kommt einfach nicht zur Ruhe.
Manchmal überlege ich, ob in einer eigenen Wohnung oder Haus alles anders wäre. Jetzt hat er in 2 Tagen die komplette Wohnung bei sich renoviert und hier hat er nie seinen Hintern hochgekriegt. (Auch einer der Streitpunkte) Liegt es doch mit an meinen Eltern, denen man es nie Recht macht, wenn man es nicht so tut wie sie es gerne hätten?
Er hat mir auch einen guten Start ins neue Jahr gewünscht und gefragt ob er den Kleinen am Sonntag Nachmittag abholen kann. Außerdem würde er wg. dem unterhalt einen Dauerauftrag einrichten und alles Weitere könne man ja noch Regeln.
Liegt es vielleicht doch an mir? Bin ich zu wählerisch, zu streng, zu übergenau wie mein Vater? (Muß leider zugeben, daß ich diejenige der Kinder bin, die am meißten dieser Erbmaterialien abbekommen hat)
Würde mich am liebsten in ein Loch verkriechen und erst mal eine ganze Weile lang nicht mehr herauskommen, aber das geht leider nicht. Mein kleiner Schatz braucht mich jetzt dringender denn je, wobei ich nicht weiß wie ich jetzt am Besten mit ihm umgehe. Er ist ein cleverer kleiner Kerl, der alles genau mitkriegt. Wie kann ich ihm bestmöglichst durch diese Zeit helfen, wo ich selbst doch kaum noch klar denken kann?
Es ist einfach alles so aussichtslos und schwierig.
Danke fürs zuhören

 
5 Antworten:

Re: Ich fühl mich so sch......

Antwort von Dumie am 30.12.2004, 14:19 Uhr

Als erstes rate ich dir die Beziehung zu dem bereits verheiratet Mann bringt gar nichts so ging es mir auch.
er hat mir immer gesagt er könne sich nicht Trennen wegen seiner Tochter aber er würde mich Über alles Lieben.
Alles nur geschwätz.
heute leben sie getrennt weil er sie nicht nur mit mir sondern auch mit anderen Frauen betrogen hat.

Seh zu das du erst mal klar wirst damit du weist was du willst und vorallem wenn du willst.

viel Glück
tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich fühl mich so sch......

Antwort von max am 30.12.2004, 14:19 Uhr

Hi!
Ich kann dir zwar nicht helfen, aber mir geht es z.Zt. auch ziemlich beschissen. Zwar nicht wegen Lisas Papa aber ist ja egal. Und das Schlimmste ist ja, am liebsten würde ich mich im Bett verkriechen und gar nichts tun, ich darf mir vor Lisa aber nichts anmerken lassen und habe irgendwie gar keine Lust mit ihr zu spielen oder fröhlich zu sein.

lg max

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich fühl mich so sch......

Antwort von cara gaia am 30.12.2004, 19:27 Uhr

HABEN SICH DEINE ELTERN VIEL IN DEINE BEZIEHUNG EINGEMISCHT? Ich bin in das Haus meiner Schwiegereltern gezogen. Sie haben sich viel in meine Ehe eingemischt. Dies ist einer der Gründe warum es ständig zu reibereien kam.
Der kleine spürt es, wenn es dir nicht gut geht und hat wahrscheinlich deshalb nicht geschlafen. War bei meiner damals auch so. Du mußt einen klaren Kopf bekommen aber nichts ist aussichtslos, es gibt immer eine Weg.

Wünsch dir und deinem Kleinen alles liebe.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich fühl mich so sch......

Antwort von Hope28 am 30.12.2004, 20:16 Uhr

Eingemischt ist vielleicht nicht das richtige Wort. Sie haben von Natur aus eine gewisse Wehrtvorstellung und Erwartungshaltung. Meine Schwester ist schon länger alleinerziehend und sozusagen Sorgenkind, mein Bruder ist noch in der Lehre und hat noch keine Ahnung wie er mal weiter machen will.
Ich bin die älteste und mein Ex kam auch aus der Landwirtschaft. Deshlab wurde immer gehofft, angenommen oder erwartet, das wir einmal das Haus, die Flächen usw. übernehmen. Dazu kommt noch das mein Vater sehr übergenau und superperfekt ist, und deshalb sehr oft irgendetwas zu meckern hat wenn andere es anders machen als er es tun würde. Deshalb hat X auch nie von sich aus etwas angefangen.

Und so ist es auch mit der Beziehung. Sie sind sehr konservativ eingestellt. Wir wollten damals sogar heiraten. Zwar in Weiß, aber nur auf dem Standesamt. Das ist dann aber alles geplatzt, weil jeder daran rumgemosert hat. Das gehöre sich doch nicht, wie könnte ich ihnen das nur antun, was wohl die Leute alles reden, meine Oma wollte sogar im schwarzen Trauerflor kommen,usw... Albern, aber ich konnte es mir damals einfach nicht mehr reinziehen. Ich war schon schwanger und hatte keine Lust mehr auf so einen Streß. Sogar die Ringe hatten wir schon. Die liegen jetzt bei mir im Nachtkästchen. Ich frage mich oft, wie es jetzt wäre, wenn wir geheiratet hätten?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Dumie

Antwort von Hope28 am 30.12.2004, 20:20 Uhr

Darf ich fragen, ob Du es wirklich aus tiefstem Herzen geschafft hast von ihm loszukommen?
Ist Dein Kind von ihm, oder hattest Du nacher einen anderen gefunden?
Suche einfach nur nach Gleichgesinnten und deren Gefühle und Gedanken.
Vielleicht hilfts.
Liebe Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.