Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Zwillingsmama04 am 05.05.2005, 21:15 Uhr

Hilfe und Dringend!

Hallo,
bin Mutter von Zwillingen und seit dem 28.12.04 verheiratet.
Jetzt möchte ich mich allerdings trennen und weiss irgendwie gar nicht wie und wohin.
Es sind soviele Sachen schief gelaufen bei uns und ich von meiner Seite aus kann sagen das ich ihn nicht mehr liebe.
Ich will keine schmutzige Wäsche waschen, deswegen erzähl ich hier gar nicht wieso und was alles.
Ich weiss nur eins so kann es nicht weiter gehen, den Kindern tu ich damit auch keinen Gefallen. Im Moment bekommen sie es ja auch noch nicht so mit ( 10 Monate alt).
Ich habe keine Wohnung,Möbel geschweige denn Geld. Wie soll man sich da trennen??? Geht man da einfach zum Jugendamt oder Sozialamt? Wenn ja dann dauert das ganze doch, oder?
Mein Mann hat auch immer gesagt, wenn ich mich trenne, dann nimmt er mir die Kinder weg? Hat er eine chance?
Manchmal sagt er dann auch er würde mich umbringen oder so. Naja das nehm ich nicht ganz so ernst, aber etwas schiss hab ich dann manchmal schon.
Ich möchte halt schon das das ganze schon sehr zügig geht und am besten ohne das er was davon mitbekommt. Darf ich das eigentlich einfach so die Kinder mitnehmen? Wegen gemeins. Sorgerecht usw.
Naja man sieht 1000 Fragen und keine Ahnung.
Wär halt toll wenn jemand mir helfen könnte.
Liebe Grüße Kerstin

 
6 Antworten:

Re: Hilfe und Dringend!

Antwort von spiky73 am 05.05.2005, 21:33 Uhr

hallo kerstin...

nachdem ich deinen beitrag gelesen habe, fällt mir spontan folgendes ein: wieso gehst du nicht mit deinen kindern ins frauenhaus? immerhin hat er dich ja auch bedroht.

da ich nicht weiss, was vorgefallen ist, kann ich dir natürlich nicht raten, bei ihm zu bleiben oder ihn zu verlassen - aber da die kids so klein sind und ihr ja erst vor wenigen monaten geheiratet habt, würde ich doch empfehlen, dir das ganze gründlich zu überlegen und ggf. der ehe noch eine chance zu geben.

im frauenhaus sind sozialarbeiterinnen, die dir sicher patenten rat auf deine fragen/probleme geben können, die vielleicht auch deeskalierend auf deinen mann einwirken und ihn zu einer eheberatung (paartherapie) bewegen könnten.

vor allem hast du dort auch zeit, dir klar zu werden, was du willst und kannst dir alle möglichkeiten offen halten - trennung oder versöhnung.

ich wünsche dir alles gute und viel kraft.

die zwillingsmütter hier im AE-forum werden dir bestätigen können, dass es doppelt schwer ist, mit zwillies allein zu sein. ich würde mir alles nochmal durch den kopf gehen lassen und diese entscheidung nicht übers knie abbrechen.

LG,
martina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hilfe und dringend!

Antwort von LaSiMama am 05.05.2005, 21:41 Uhr

Hallo Kerstin!

Ich bin auch gearse dabei mich von dem Erzeuger meiner Tochter zutrennen.
Ich nehme an , das du noch im Erziehungsurlaub bist- dann steht dir ALG2 (Hartz4) zu und unterhalt für deine Kinder. ALG2 beantragst du beim Arbeitsamt. Jedoch brauchst du für den Antrag einige Formalitäten, wie Wohnungsangebot bzw, Mietsvertrag,.... Ambesten lässt du dir so schnell wie möglich bei Arbeitsamt und Jugendamt einen Termin geben und erklärst dem Sachbearbeiter deine Sittuation.
Bei mir waren die vom AA und JA ganz freundlich.

Kopf hoch, du schaffst das schon und denk an deine Kinder, die brauchen dich jetzt am meisten.


LG Janine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hilfe und Dringend!

Antwort von Zwillingsmama04 am 05.05.2005, 22:06 Uhr

Hallo Martina,
hab mich gerade auch im Internet schlau gemacht und Adressen fürs Frauenhaus rausgesucht.
Ich war nicht lange glücklich mit ihm. Geheiratet haben wir aber aus finanz. Gründen. Immerhin waren es knapp 500 Euro mehr :-) Wirklich war so sonst hätten wir nicht geheiratet.
Er hat sich halt sehr verändert, er geht oft weg und tja ich will nicht direkt sagen das er ein alkoholiker ist, aber er kommt öfters betrunken nahc Hause und ich finde es für meine Kinder schrecklich. Oft pöbelt er dann auch rum und ich das muss ich einfach nicht haben.
Ich weiss es wird nicht einfach, aber ich kümmer mich jetzt auch um meine Kinder alleine er tut so gut wie gar nichts, gut wenn ich arbeite ( geh 1x die Wo, arbeiten). Wenn ich dann mit meinen Kindern alleine wohnen würde, müsste ich mich also um ihn nicht mehr kümmern. Das wäre für mich schon eine erleichterung.
Ich werde mir wohl morgen mal einen Termin holen und es langsam und überlegt angehen.
Einfach mal so drauf weglaufen tu ich nicht, da muss ich einfach an meine Kinder denken.
Ich will gar nicht mehr mit ihm zusammen bleiben, er wird sich nicht ändern. Ist ja nicht so das ich nie was gesagt habe.
Naja es wird wohl ein Stück Arbeit, aber egal, wenn wir nachher glücklich sind..........
Liebe Grüsse und Danke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hilfe und dringend!

Antwort von Zwillingsmama04 am 05.05.2005, 22:12 Uhr

Hallo Janine,
ich hab mich gerdae schon etwas schlau gemacht.
Ich werde das ganze überlegt und langsam angehen.
Ich werd mir morgen erstmal einen Termin beim Jugendamt und Frauenhaus holen und die werden mir ja dann sagen wie das läuft.
Was ich beantragen muss, wie ich an eine Wohnung komme usw.
Ich denke auch mit etwas Biss schafft man das. Wenn man halt den Weg kennt:-)
Wenn ich bei meinenm Mann bleibe ist es ja auch nicht der einfachste Weg.
Das einzige wovor ich wirklich Angst habe ist das er mir die Kinder weg nimmt. Das wäre der einzige Grund bei ihm zu bleiben. Deswegen will ich halt auch nicht das er was davon mit bekommt.
Naja moregn sehen wir weiter.
Liebe Grüsse und Danke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: vielleicht...

Antwort von spiky73 am 05.05.2005, 22:15 Uhr

... ist das endlich die initialzündung für ihn, sich zu ändern? manche leute müssen erst mal einen schuss vor den bug bekommen, um aufzuwachen.

aber so oder so, ich wünsche dir alles gute - du wirst es schaffen. und wenn du es schon als erleichterung ansiehst, dich nicht mehr um ein "drittes kind" kümmern zu müssen, dann ist die trennung bestimmt die beste lösung.

das frauenhaus ist sicherlich für dich jetzt die beste anlaufstelle. dort sollten sie dir auch weiterhelfen können bzgl. finanzieller hilfen, wohnungssuche etc., und deinen mann vor allem auf distanz halten, sollte er am rad drehen.

liebe grüsse,
martina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hilfe und Dringend!

Antwort von Doppelmammi am 06.05.2005, 20:47 Uhr

hallo,

ich bin auch seid Januar 2005 alleinerziehende Zwillingsmama, wenn du möchtest kannst du mir ja mailen, Addy ist hinterlegt. Vielleicht kann ich dir ja irgendwie helfen.

Ansonsten kann ich dir nur sagen es geht, ict zwar nicht immer einfach aber es klappt. Hasst du denn irgendwelche Hilfe, Oma, Tanten usw.?

LG Doppelmammi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.