Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Bartheny am 13.10.2005, 23:30 Uhr

Heiligabend-- Vater besteht auf SEINEN Samstag

hallo, mache mir schon seit einiger Zeit Kummer um Heiligabend. Das klingt jetzt so als ob ich sonst nichzs zu tun hätte, belastet mich aber. Ich war nicht verheiratet und trennte mich vom KV als meine Tochter 5 Mon alt war (jetzt 22 Mon). Wir haben das gemeinsame SR und seit der Trennung kommt er 1X die Woche bei uns vorbei (nach seiner Arbeit) spielt mit Ihr und bringt Sie zu Bett etc. Und alle 14 Tage schläft die Kleine bei Ihm. Nun sprach ich ihn auf Heiligabend an u stellte auch klar das ich dann nicht auf Sie verzichten möchte. Bot ihm an, hier bei mir zu kochen u zu dritt zu feiern, was der Kleinen ja am ehesten gefallen würde (wir haben beide keine neuen Partner(. Er bleibt stur und sagt es wäre sein WE und fertig. Sobald der KV merkt das mir etwas wichtig ist, treibt er bewusst quer. das gilt auch für Entscheidungen die die Kleine betreffen (was nicht immer zum Kindswohl beiträgt).

Wäre schön wenn ihr mir sagen könnten wie ich am Besten an die Sache rangehen. Hatte schon überlegt in Urlaub zu fahren:-) was aber das Thema an sich nicht ändert.

LG Bartheny

 
16 Antworten:

Re: Heiligabend-- Vater besteht auf SEINEN Samstag

Antwort von taschentuch am 13.10.2005, 23:48 Uhr

hallo,
also bei mir zuhause war es immer so, das heiligabend meiner mutter und mir gehörte und die feiertage danach, die anderen verwandten dran waren...
schlag ihm doch nochmal vor, das ihr heiligabend gerne zu dritt verbringen könnt und er die kleine an den andern beiden feiertagen für sich haben kann. es geht ja schließlich nicht nur darum, das DU das willst, sondern darum, das es schöner für die kleine wäre heiligabend nicht ohne ihre mami feiern zu müssen. ich finde das gehört doch dazu... wenn er weiter stur bleibt, fällt mir leider auch nichts mehr wirklich ein, außer das du stur bleibst und sagst, das die kleine an dem tag/abend auf jeden fall bei dir bleibt.

wünsche dir viel glück!!

alles liebe
julie mit maia amélie im bauch

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Heiligabend-- Vater besteht auf SEINEN Samstag

Antwort von Emilys Mama am 14.10.2005, 0:52 Uhr

Hallo Bartheny!

Ich kann mich wohl ziemlich genau in deine Lage versetzen (beide Elternteile solo und meine Kleine ist auch 22 Monate): Ich denk schon seit Sommer mit Grauen über Weihnachten nach und finde die Situation total besch...(von ihrem Geburtstag 4 Tage vor Heiligabend ganz zu schweigen)...Was möchte denn der Papa mit eurer Tochter an Heiligabend machen? Mit ihr ganz alleine unterm Baum feiern???
Also ich hab mich mit meinem Ex jetzt soweit geeinigt, daß er gegen Spätnachmittag zu uns kommt und wir machen gemeinsam Bescherung und evt. einen kleinen Snack zusammen...danach nimmt er sie mit zu Oma und Opa (seine Eltern), da sie sich sehr um die Kleine kümmern und ich kann mir sehr gut vorstellen, daß sie mit dieser Aufteilung seelig ist:-) Ich wäre natürlich auch froh wenn sie abends bei mir wäre, aber ich weiß, daß sie bei Oma und Opa mit Papa auch ein wunderschönes Fest hat und das finde ich am Allerwichtigsten. Ich werd selbstverständlich trotzdem tieftraurig sein, aber ich werde mit ihr den Heiligabend von morgens an nach dem Aufstehen schön gestalten. Den ersten und zweiten Feiertag werden wir, Mama und Papa, uns dann wohl aufteilen (oder evt auch noch was gemeinsam unternehmen).
LG
Sabine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Heiligabend-- Vater besteht auf SEINEN Samstag

Antwort von max am 14.10.2005, 7:27 Uhr

ich werde es auch so machen dass ich mit Lisa und meiner Mama am 23. Weihnachten feiere und am 24. fährt sie mit Papa zu seinen Eltern. Die haben dort große Family mit Tanten und Onkels und gefällt Lisa immer sehr (ist schon 2. Jahr wo wir das so machen). Mir ist es eigentlich egal wann ich mit ihr feiere und ich will Lisa aber nicht die große Feier nehmen weil ich drauf bestehe.

Aber wenn es dir wichtig ist, lass ihn mal etwas in Ruhe mit dem Thema (ist ja noch einige Zeit) und sprich ihn später mal drauf an ruhig und gelassen und frag nochmal wegen zu Dritt feiern.

lg max

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Heiligabend-- Vater besteht auf SEINEN Samstag

Antwort von nightingale am 14.10.2005, 8:52 Uhr

moin,

>u stellte auch klar das ich dann nicht auf Sie verzichten möchte
>Er bleibt stur und sagt es wäre sein WE und fertig.

ihr habt das gleiche bedürfnis und mit sturheit kommt ihr beide nicht weiter und das

>Bot ihm an, hier bei mir zu kochen u zu dritt zu feiern

ist halt nicht unbedingt jedermanns lösung. obwohl mich das wundert, ist er doch sonst mit kind regelmässig bei dir. allerdings ist heiligabend ja auch ein sonderfall. ich kann verstehen, dass man diesen nicht unbedingt mit ex/e verbringen will.

bei mir isses so, das tochter heiligabend im wechsel verbringt; ein jahr hier, nextes jahr dort, der andere hat dann jeweils den rest der weihnachtsferien. leider ging das nicht ohne ein gericht zu bemühen, funktionieren tut es allerdings tadellos und wurde von kind bei gericht auch so gewünscht und auch heut noch gern so genommen. ich denke, i. d. r. wird heute auch allgemein so entschieden; im regelfall wird auch kind es so wollen (mit 22m kann man natürlich noch nicht wirklich fragen; klar), deshalb würde ich euch wünschen, es erst gar nicht bis dahin kommen zu lassen und ne lösung zu finden, die euer beider bedürfnis entspricht. muss halt jeder nachgeben dabei; du vielleicht dieses jahr und er dann nextes (würde ich aber gleich festklopfen; flexibel bleiben kann man immer noch).

ach so, bei meiner lg wechseln die kinder am frühen abend von mama zu papa; klappt auch und kinder wollens; mir persönlich wäre das (aufgrund grösserer entfernung aber auch sonst) etwas zu hektisch,

greetz,
nachtigall

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Heiligabend-- Vater besteht auf SEINEN Samstag

Antwort von Bartheny am 14.10.2005, 8:59 Uhr

Hallo Julie, das habe ich ihm schon vorgeschlagen, dass der erste und zweite Feiertag die Kleine mit zu seinen Eltern nehmen kann. Er stellt sich einfach auf stur. es ist zum weglaufen.

Danke für deine Antwort und alles Gute.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Heiligabend-- Vater besteht auf SEINEN Samstag

Antwort von Bartheny am 14.10.2005, 9:03 Uhr

Hallo Max,

ich hatte auch das Gefühl das, dass es evtl sein kann das ich ihn damit überfahren habe, weil es mir so wichtig erschien. Ich weiß das er NUR mit der kleinen zu seinen Eltern fahren möchte und keinen Baum etc besorgt, es geht ihm nur um Seinen Willen und nicht um das was für Zoé am Schönsten wäre. Ich lass ihm noch etwas Zeit, obwohl ich es sehr belastend finde,wenn man sich um so etwas Gedanken machen muss. Das macht einen ziemlich unfrei im Kopf.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Bartheny

Antwort von max am 14.10.2005, 9:18 Uhr

Hi!

Würde er bei seinen Eltern feiern oder bei sich? Und wie würdest du feiern? Hm, ich denke da immer auch was Lisa wohl gefallen würde. Und im Grunde hat der Papa doch auch das Recht, sein Kind an Heiligabend zu sehen und mit ihm zu feiern.
Wenn er partout nicht mit euch zu Dritt feiern möchte, viell. wäre es wirklich eine gute Idee, wenn ihr euch abwechselt? Ich meine, 24. ist nächstes Jahr eh am Sonntag, aber mal im Ernst. Kind will doch auch mit Papa Weihnachten feiern.

Und in meinem Fall denke ich: es gefällt Lisa sicher besser mit riesiger Family, 5 Tanten und Onkel so richtig großes Fest eben, als nur mit mir und meiner Mama, die aber um 8 heim fährt höchstwahrscheinlich.

Lass ihm mal etwas Zeit und dann redet ihn Ruhe noch mal drüber. Aber an und für sich hat er auch Recht denke ich mal.

lg max

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Heiligabend-- Vater besteht auf SEINEN Samstag

Antwort von Suka73 am 14.10.2005, 9:47 Uhr

Puh, also da bin ich ja mal wieder froh, dass ich solche Probleme nicht habe :o)

Aber ich, wenn ich mich jetzt entscheiden müßte, würde es so machen bzw. ich würde meinem Ex das Angebot machen:

Nachmittags feier ich mit meinem Kind, abends sagen wir so ab 18 Uhr kann er das Kind gern mitnehmen und bei sich übernachten lassen. Aber gerade Weihnachten, ich bitte Dich, welche Mutter gibt da freiwillig das Kind ab? Ich meine über Nachmittag, wos dann Bescherung gibt usw. Klingt jetzt komisch, aber was abends ist würde mich jetzt nicht mehr so interessieren, da ist der Tag eh vorbei. Auch wenn den ganzen 24ten Dezember über Weihnachten ist, Weihnachten ist bei mir immer nachmittags zwischen 16 und 18 Uhr *g*

Und vielleicht könnt Ihr Euch ja am 26ten zum Weihnachtsbrunch treffen und dann wieder "Übergabe" machen oder so...

Ansonsten lass das Thema erstmal ruhen. Ich weiß, die Männer werden sich jetzt hier aufregen, schließlich ist es ja auch "ihr" Kind usw. Aber Weihnachten ohne Mama? Hm. Weiß nicht. Bleiben eigentlich nur zwei Lösungen, entweder gemeinsam feiern oder hälftig.

LG Sue

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Heiligabend-- Vater besteht auf SEINEN Samstag

Antwort von elody am 14.10.2005, 10:16 Uhr

Hallo Bartheny.
Wir handhaben es folgendermaßen:
Dieses jahr Heiligabend sind die Kids beim Papa und das Nächste Jahr sind sie bei mir. Derjenige der die Kinder Heiligabend nicht hatte , bekommt sie dafür Silvester.
Ich finde diese Regelung genial, weil die Kids das auch ganz toll finden.
Gruss Moni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Heiligabend-- Vater besteht auf SEINEN Samstag

Antwort von nightingale am 14.10.2005, 10:20 Uhr

hi,

>...schließlich ist es ja auch "ihr" Kind usw.

jenau.

>Aber Weihnachten ohne Mama? Hm. Weiß nicht.

ich aber. geht. gut sogar. :-)

greetz,
nachtigall
*aufgeregtwieimmervormchristkind*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Das hatten wir gleich zu Anfang geregelt...

Antwort von Ralph am 14.10.2005, 11:08 Uhr

Hallo,

wie einige hier wissen, sind beide Kinder ja bei mir verblieben. Da wir beide, meine Ex und ich, uns zu Weihnachten viel Mühe geben, hat der heiligabend auch für uns beide einen entsprechenden Stellenwert.

Wir haben das deshalb im Wechsel gemacht. Heiligabend ab Kirche (14 Uhr, für uns beide um die Ecke) bis 2.Feiertag nach Frühstück hatte einer von uns die Kinder. Ich habe sie z.B. dann nach dem Frühstück bei meiner Ex abgeholt und bin dann mit den beiden zu meinen Eltern rüber gefahren.
Und wir haben es wie Moni gemacht: Silvester bekommt der jenige die Kinder, der Heiligabend "leer" ausging.

Viele Grüße
Ralph/Snoopy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Heiligabend-- Vater besteht auf SEINEN Samstag

Antwort von salsa am 14.10.2005, 13:38 Uhr

hi,
bei uns ist es verschieden gelaufen... das 1. weihnachten war ich mit meiner kleinen zuhause und wir sind am 25.12 ins ruhrgiebt zu meiner familie gefahren.
das 2.,3.,4. weihnachten sah so aus, dass ich mit der kleinen am 23.ins saarland gefahren bin zu den eltern des kv, wir haben uns dort getroffen und von da aus bin ich am 25.12. ins ruhrgiet zu meiner familie gefahren.
es war der versuch es allen recht zu machen.
letztes jahr war sich der kv nicht einig was er will, es gint immer wieder hin- und her.....sodass zum schluss er mit seiner mutter heiligabend zusammen war. ich war mit meiner kleinen hier zuhause und am 25.12. bin ich dann ins ruhrgebiet.
dieses jahr will ich das hin- und her nicht mehr mitmachen, für meine kleine ist es klar, dass sie heiligabend bei mama ist ... sodass wir zu zweit hier heiligabend sind und am 25.12. von baden-wo. ins ruhrgebiet fahren. am 25.12. ist in bochum immer grosses familientreffen.
der kv will dafür die erste januar mit unserer ski-laufen fahren.
die mutter des kv will die kleine zwar bei sich haben ... aber das funktioniert einfach nicht mehr.
salsa

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

hmm

Antwort von sweety28 am 14.10.2005, 14:44 Uhr

Wir (Mein Ex-Ehemann und ich,mit dem ich die ersten beiden Kinder habe) haben es so,das er Heiligabend die Kinder hat...sie feiern immer bei Ur-Oma mit seiner ganzen Familie.d.h. ICH frühstücke am 24. schön mit Ihnen,wir machen quasi vormittags schon Bescherung und nach dem Mittag gehen sie dann zu Ihm bis zum 1. W-Tag abends.Sie gehen dann auch mit Ihnen zur Kirche nachmittags am 24. usw..am 1.w-tag gehen sie immer groß essen usw...wie gesagt am 1. abends kommen sie wieder und am 2. gehe ich meist mit ihnen zu meiner verwandtschaft...
tsja,dieses jahr ist es dann nun ja so,das ich mit florian (z.Z. 13 monate) dann alleine daheim bin...bzw meine mutter wahrscheinlich hierher kommt...aber ich denke ein jahr weiter,werden patrick und yannek dann auch wieder hier bleiben.dann bekommt florian es bewusster mit und ist ja blöd wenn die beiden brüder an diesem besonderem tag weg sind und wir allein daheim sitzen...
mal schauen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Bartheny

Antwort von Bartheny am 21.10.2005, 23:34 Uhr

Hi, Max!
Würde "normalerweise" zu meiner Verwandschaft (Uroma,opa.tanten,etc..) fahren, hätte mich dazu durchgerungen seinetwillen und vielleicht auch Zoé`s Willen, uns ein schönes Fest zu machen. Er würde zu seinen Eltern fahren (er würde sich nicht die Mühe machen,Essen zu kochen, Baum zu kaufen etc). Ihr Uropa meinerseits schnitzt ihr jetzt schon nen Krippchen, wirklich kein Scherz! Ojemine, mag garnicht mehr daran denken. Ganz liebe Grüsse

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Bartheny

Antwort von Bartheny am 21.10.2005, 23:34 Uhr

Hi, Max!
Würde "normalerweise" zu meiner Verwandschaft (Uroma,opa.tanten,etc..) fahren, hätte mich dazu durchgerungen seinetwillen und vielleicht auch Zoé`s Willen, uns ein schönes Fest zu machen. Er würde zu seinen Eltern fahren (er würde sich nicht die Mühe machen,Essen zu kochen, Baum zu kaufen etc). Ihr Uropa meinerseits schnitzt ihr jetzt schon nen Krippchen, wirklich kein Scherz! Ojemine, mag garnicht mehr daran denken. Ganz liebe Grüsse

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Bartheny

Antwort von Bartheny am 21.10.2005, 23:34 Uhr

Hi, Max!
Würde "normalerweise" zu meiner Verwandschaft (Uroma,opa.tanten,etc..) fahren, hätte mich dazu durchgerungen seinetwillen und vielleicht auch Zoé`s Willen, uns ein schönes Fest zu machen. Er würde zu seinen Eltern fahren (er würde sich nicht die Mühe machen,Essen zu kochen, Baum zu kaufen etc). Ihr Uropa meinerseits schnitzt ihr jetzt schon nen Krippchen, wirklich kein Scherz! Ojemine, mag garnicht mehr daran denken. Ganz liebe Grüsse

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.