Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Oona am 26.07.2004, 19:20 Uhr

Fahren ohne Kindersitz

Sagt mal, was haltet ihr davon:

Mein Ex-Partner, ansonsten ein sehr zuverlässiger, genauer und korrekter Mensch, hat unsere Tochter (5) in den zurückliegenden zwei Jahren schon mehrmals ohne Kindersitz im Auto transportiert. Aufgrund unserer / seiner Kommunikationsstörung habe ich eine Grundsatzdiskussion vermieden und schließlich einen zweiten Autositz gekauft (einer befindet sich bei mir), der nun fest im Auto seiner Eltern verbleibt (dorthin u. zurück finden die meisten Fahrten statt).
Nun sehe ich neulich abend, als er unsere Tochter zurückbringt, dass sie dem Auto seiner Freundin entsteigt - ohne Kindersitz natürlich!
Muss ich nun einen dritten Sitz anschaffen? Ihn anzeigen? Oder einfach "loslassen lernen"? Wenn er sie während seiner Betreuungszeit ohne Sitz fahren lässt, liegt das ja in seiner Verantwortung. Aber hört meine Verantwortlichkeit diese Sache betreffend tatsächlich dort auf? Ehrlich gesagt, macht mich das ganz kirre, wenn ich genauer darüber nachdenke, was ist, wenn ihr was passiert?

Oona

 
3 Antworten:

Re: Fahren ohne Kindersitz

Antwort von moni und nic am 26.07.2004, 20:13 Uhr

hallo,

ich kann dich verstehen. bei uns ist das auch so. ich lasse ihn einfach nicht dem kleinen fahren. bzw. habe ich dem kleinen (3 jahre) beigebracht, das er papa zeigen soll, wie er angeschnallt wird (wenn sie mit unserem auto unterwegs sind). bei ihm darf er dann einfach nicht. was man aber macht, wenn man erfährt er schnallt nicht an (im sitz).. mmh.. es gibt ja ne pflicht, aber wie weit will man da gehen und dann streit vermeiden und das risiko eingehen? kann ihm ja auch einer reinfahren. muss ja nicht sein verschulden sein..

ihm das kind nicht mitgeben, wenn er nicht für angemessere sicherheit garantieren kann?

mal gespannt, was die anderen so sagen..

lg
moni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nie und nimmer!

Antwort von britta + stacy am 26.07.2004, 21:13 Uhr

Hallo!
So was kann man schon fahrlässige Körperverletzung nennen!!!

Wenn die Kinder ohne Autositz abholen wollen, obwohl sie einen haben, würde ich das KInd nicht mitgeben............ wenn was passiert, ja dann wirds auch nicht wieder lebendig!!

Lasst noch einen Freund oder Freundin mit dabei sein, damit es nicht heisst Kindesentzug o.ä., denn ich finde sowas unverantwortlich und sie dürfen dann halt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren....... tztztztztztz!

:-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Fahren ohne Kindersitz

Antwort von desireekk am 27.07.2004, 11:44 Uhr

Tja, Du hast zwei Möglichkeiten:

Schütze Dein Kind oder mach Dir evtl. Vorwürfe, wenn was passiert...

Was ich machen würde: Ihn freundlich "zur Sau" machen und ihn fragen, ob er so ein Gespräch mit Dir führen möchte (über die Mitfahrregeln in Kfz, inkl. StVO) oder ob er es lieber mit einem Fachberater der Polizei führen möchte, der ihn über die gesetzlichen Sicherungsmaßnahmen von Kindern in Kfz aufklären soll.

ICH würde sofort die Polizei anrufen, wenn er das nächste Mal das Kind ohne Sitz mitnimmt.
Eher noch würde ich es ihm gar nicht mitgeben. Er verstösst gegen Gestze und das würde ich nicht zulassen.
Zur Not würde ich ihm "meinen" Sitz gegen Quittung mitgeben, mit der Maßgabe, daß dieser wieder mit dem Kind zusammen mitgebracht werden muß.

Viele Grüße...sch.... Situation...

Désirée

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.