Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von kevin03 am 25.04.2005, 11:20 Uhr

Dann nutze ich das mal als Einstieg (vorsicht sehr lang)

Hallo zusammen!

Ich heiße Sylvia bin 26 und habe einen Sohn Kevin 16 Monate.
Also ich habe mich endlich nach langer Zeit und einer sehr schlechten Beziehung im Oktober 04 von dem Erzeuger meines Sohnes getrennt.

Die Beziehung war sehr mies es gab nur schlechte Laune ich konnte ihm nix recht machen und ich war in seinen Augen nicht fähig ein Kind zu kreigen und zu erziehen.
Ich habe 3 1/2 Jahre gebraucht um zu merken, dass er ein riesen A....loch ist und er es nie wert ist und war, dass ich mich von ihm so fertig machen lasse.
Aber aus Liebe habe ich immer um diese Beziehung gekämpft und viel von mir selbst verloren.
Letztes Jahr habe ich es endlich geschafft mich von ihm zu lösen sonst wäre ich wohl kaputt gegangen er hatte mich doch eh schon fast zerstört ich war für ihn nur Dreck und kein Mensch.
Es machte ihm Spaß auf meinen Gefühlen rumzutrampeln und er hat mich all die Jahre die wir zusammen waren (es waren zum Glück nur 4) immer betrogen und belogen.
Er hatte mich auch mal geschlagen und bekam dafür auch eine Anzeige, die ich dann so blöd wie ich war wieder zurückzog, danach ist Kevin entstanden.

Er war ein mieser Vater und hat sich einen Sch... um Kevin gekümmert und hatte immer nur andere Weiber im Kopf und poppte sich wild durch die Gegend.

Der Grund für die Trennung war letztendlich, dass er mir wieder Prügel androhte und diesmal auch nicht vor seinem Kind halt gemacht hätte.

Dann bin ich endlich aufgewacht und habe mit Rückenhalt meiner Ellis den Schritt zur Trennung gewagt und mich aus dieser Hölle befreit.

Habe nun seit Mitte Februar einen neuen sehr lieben Freund, der mir all das wieder gibt, was ich mir habe wegnehmen lassen vor allem merk ich jetzt auch wieder, dass ich ein vollwertiger Mensch bin, der ein Recht darauf hat geliebt zu werden.

Ich bin eine gute Mutter und die Bestätigung habe ich von Anfang an von allen bekommen nur nie von meinem EX!

Allerdings habe ich ein kleines Problem bei dem ihr mir viell. helfen könnt.

Wir waren nicht verheiratet, habe aber trotzdem das sorgerecht geteilt und meinem kind den Familienvater seines Erzeugers geben lassen.

Ich weiß das war so ziemlich das dümmste was ich tun konnte.

Mein EX zahlt Unterhlat, aber er ruft nie an und fragt nach seinem Kind kommt also seinen Vaterpflichten überhaupt nicht nach.

Wie lange muß ich warten bis ich damit vor Gericht das Sorgerecht und den namen zurückbekomme und was muß ich für Beweise bringen, dass er "nur" zahlt und sonst nix tut.

Denn heute reicht Unterhalt zahlen zum glück nicht mehr aus und ich habe von einem Fall gehört, da wurde ein Vater alle 14 Tage gezwungen sich um sein Kind zu kümmern.

Das will ich nicht ich will ihm einfach nur sein Kind auch wenn hart wegnehmen, denn er interessiert sich ja eh nicht dafür.

Danke fürs durchhalten!

LG Sylvia

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.