Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Suka73 am 19.12.2005, 10:29 Uhr

Bislein Stress wegen den Großeltern (lang)

Moin Leute, ich hoffe, Ihr hattet alle ein schönes Wochenende. Wir haben ja Weihnachten "vorgefeiert" und Simon eine Holzeisenbahn gekauft, von der er total begeistert ist. Sie ist im Dauerbetrieb :o)

Leider zogen am Wochenende (mal wieder) ein paar Wolken auf und Thema zwischen meinem Freund und mir waren die leiblichen Großeltern von Simon, also die Eltern von Simons Papa.

Vorgeschichte ist ja die, dass der KV und ich keinen Kontakt haben bis auf die monatlichen Unterhaltszahlungen, die mehr oder weniger pünktlich auf dem Konto eingehen. Franks Eltern wußten von ihrem Enkel 1,5 Jahre lang nichts, bis ich mal auf eigene Faust Kontakt aufgenommen und sie angerufen habe. Sie waren erst sehr interessiert, es folgte dann aber ein paar Monate später ein Brief, dass sie keinen Kontakt möchten bzw. dieser von ihrem Sohn "verboten" wurde mit der Konsequenz, falls sie dieses Verbot nicht einhalten, dass Frank sich von seinen Eltern abwendet. Dies möchten sie natürlich nicht riskieren blablabla, hoffen trotzdem, dass wir uns mal sehen (mit Franks Einverständnis - also NIE, denn er wird sein Einverständnis nie geben), ich soll sie verstehen, sie möchten ihren Sohn nicht verlieren und wünschen uns alles Gute...

Soviel also dazu. Nun steht ja Weihnachten vor der Tür, der Brief ist ein dreiviertel Jahr her. Ich wurde schon von verschiedenen Seiten drauf angesprochen und hatte selbst schon überlegt, ob ich an Weihnachten den Leuten nicht wenigstens eine Karte schreibe. Was ich mir davon erhoffe? Eigentlich gar nichts... weiß auch nicht, ich finde einfach das gehört sich so... sind ja schließlich trotz allem die Großeltern...

Naja, habe das so nebenbei im Auto erwähnt, als wir gerade unterwegs waren und mein Freund ist schier ausgetickt. Obs mir noch ganz gut gehen würde... wenn ich das tun würde, dann würde er seine Konsequenzen draus ziehen, sprich, sich trennen. Ich habe die Welt nicht so ganz verstanden. Er ist halt der Meinung ich würde damit "riskieren" dass Franks Eltern nochmal auf diesen einwirken und dass der auf einmal vor der Tür steht... oder sie.

Mal ganz davon abgesehen ob ich das jetzt mache oder nicht... Ich persönlich kann es nicht verhindern wenn Frank oder seine Eltern eines Tages (auch ohne mein Mitwirken) auf einmal auf die Idee kommen, sie möchten doch Kontakt. Das habe ich meinem Freund auch so gesagt. Der meinte daraufhin dann wieder, naja er zieht dann seine Konsequenzen.

Hallo? Ich meine egal, was passiert ist, Frank ist immer noch der Papa von Simon - und seine Eltern sind immer noch Simons Großeltern. Mein Freund stellt sich das jetzt so vor: Die kümmern sich jetzt nicht, wollen keinen Kontakt - also habe ich mich da auch nicht zu melden. Melden sie sich von alleine, dann soll ich mehr oder weniger keinen Kontakt zu Simon herstellen und diesen verweigern. Warum er so denkt weiß ich leider auch nicht. Habe ihn gefragt, ob er Angst hat, ich würde von Simons KV noch was wollen. Ja, das denkt er. So ein SCHWACHSINN!!!!! Und ob er Angst hat, dass mein Sohn IHN dann vielleicht nicht mehr lieb hat. Was ebenfalls totaler Blödsinn ist. Sagen wir mal, mein Freund und ich sind in 6 Jahren noch zusammen, dann hat mein Sohn meinen Freund über 6 Jahre als "Vaterersatz" erlebt. Er hat ihn eh schon ins Herz geschlossen, wie soll er ihn dann also auf einmal hassen, wenn der leibliche Vater da ist?! Der sich jahrelang nicht gekümmert hat. Äh, kommt noch jemand mit?

Habe jetzt also, wenn auch nicht momentan akut aber vielleicht irgendwann mal, das Problem, dass mein Partner ein Prob damit hat, dass der leibliche Vater sich meldet und ich durchaus bereit bin, zwischen Vater und Sohn einen Kontakt herzustellen. Für meinen Freund ist das ein Grund sich zu trennen.

Ich finde das schlimm. Ich kann das nicht. Ich meine, Frank ist immer noch Simons Vater. Klar, der kümmert sich jetzt nicht, der wird sich nie kümmern ("woher willst Du das wissen, wie gut kennst Du ihn denn, wie lange wart Ihr denn zusammen, na klar kommt der mal auf die Idee und meldet sich...") JA UND???? Soll ich dann sagen "nee Frank, Du hast jetzt soundsoviel Jahre keinen Kontakt gewollt, jetzt ist auch zu spät"??

Natürlich kann man sich darüber streiten ob es so eine intelligente Idee ist sich von SICH AUS bei den Großeltern zu melden, wenn die mehr oder weniger gesagt haben sie wünschen keinen Kontakt (d.h. sie wünschen schon welchen, "dürfen" aber nicht) Ich persönlich hätte es halt für eine schöne Geste gehalten, wenn ich ihnen eine Weihnachtskarte schicke. Andererseits, gut, sie "wollen" ja nicht, also wozu eine Karte schreiben?

Aber Karte hin oder her, alleine die Gewissheit dass mein Freund gegen einen Kontakt zwischen Großeltern/Vater und Simon ist und sich trennen würde, sollte dieser zustande kommen, finde ich einfach furchtbar. Und egoistisch. Und total unnütz. Warum versteht er mich denn nicht, dass ich durchaus bereit bin Simon seinen leiblichen Vater vorzustellen, sollte der irgendwann mal "Bock" drauf haben...

Natürlich bin ich kein Hellseher, aber so, wie ich Frank kennengelernt habe und auch was seine Eltern über ihn gesagt haben, wird dieser Fall nie eintreten...

Sehe ich irgendwas falsch, bin wirklich total durcheinander. Oder ist das Verhalten meines Freundes für irgendwen nachvollziehbar?

LG Sue

 
14 Antworten:

Re: Bislein Stress wegen den

Antwort von Zwillis-Baendigerin am 19.12.2005, 10:42 Uhr

Hallo Sue,

das was du grade durchmachst, habe ich auch schon hinter mir.

allerdings in der form das mein exfreund extrem eifersüchtig auf den papa der twins war und es nie wollte das er kontakt zu seinen jungs hat. auch mir wurde unterstellt ich würde noch an ihm hängen, was totaler blödsinn ist, da wir beide glücklich getrennt sind und wir halt noch kontakt wegen den kids haben und die kids hängen halt an ihrem papa und das ist gut so.

aber mein ex wollte halt das sie ihn als papa ansehen.. aber das haben sie nie getan...und ich wollte es auch net.

schlussendlich habe ich mich getrennt, weil mich die streitereien fertig gemacht haben und ich es leid war, mich ständig zu rechtfertigen warum die jungs noch kontakt zum papa haben.

was soll ich dir raten? ich weiss es net. wenn du wegen simon den kontakt zu seinen großéltern habenwillst...ob mit oder einverständnis von deinem ex...dann würde ich das machen. ist ja auch evtl. zu simons besten. ich weiss es nicht.

überleg es dir noch mal in ruhe.

lg, elvira

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bislein Stress wegen den

Antwort von babyproject am 19.12.2005, 11:06 Uhr

Hallo Sue,
also natürlich ist die Reaktion übertrieben mit gleich Schluss machen (was er auch sicher nicht so meint) aber ein bisschen verstehen kann ich ihn schon. Guck mal Simons leiblicher Vater kümmert sich nen Sch.... seine Eltern haben aus fadenscheinigen Gründen (sorry aber wenn ihnen was an ihrem Enkel liegt dann halten sie Kontakt!) den Kontakt abgebrochen ehrlichgesagt ich würde denen weder ne Karte schreiben noch sonst was. Sollten sie eines Tages auf Dich zukommen kannst Du nix machen aber gerade wo die Situation so ist würd ich meine neuen Freund, der ja Deinen Sohn liebt und für Euch beide da ist nicht verärgern. Dem Kleinen schadet es ja nicht der kennt seinen Vater ja eh nicht problematisch fände ich es nur wenn Kontakt da wäre weil dann das Kind leiden müsste aber so?! Halte zu Deinem neuen Partner wenn Du ihn halten möchtest und stärk ihm den Rücken, weder Dein Ex noch seine Eltern haben das verdient, das ist meine Meinung. Hab einfach Verständnis für ihn er hat Angst Dich und den Kleinen wieder zu verlieren und ich kann mich da schon irgendwie reinversetzen obwohl sein Verhalten objektiv gesehen übertrieben ist, aber es sind nun mal Gefühle im Spiel bei ihm und da reagiert man mitunter so. Dir sollte es zeigen wie viel ihm an Euch liegt und da es ja eh eigentlich gar kein "Verhältnis" weder zwischen dem leiblichen Vater noch seinen Eltern zu Euch gibt warum sollst Du ihnen dann ne Karte schreiben, ich würds nicht tun sondern meinen neuen Partner das Verständnis geben das er für sein Problem braucht dann wird sich das von selber geben wenn er sich Eurer ganz sicher sein kann.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bislein Stress wegen den

Antwort von Elisabeth mit Fumi & Temi am 19.12.2005, 11:15 Uhr

Hallo Sue,

ich weiß gar nicht, was ich sagen soll.....

Ich stecke ja nicht drin, aber mir würde sowas Angst machen. Irgendwie hat man ja doch ständig die Panik, daß der Vater plötzlich vor der Tür steht, und sei es auch noch so unwahrscheinlich (mir zumindest geht es so). Wenn jetzt noch das Damoklesschwert dazukommt: "Wenn der Typ jetzt plötzlich aufkreuzt, habe ich nicht nur Probleme mit dem Kind und meiner irgendwie doch noch verletzten Psyche, sondern bin nebenbei auch noch meinen Lebensgefährten los" - kann man mit der Prämisse eine Beziehung führen, in der man sich wirklich komplett auf den Partner einläßt????? Steht da nicht irgendwie so ein kleines "vielleicht", ein "was wäre wenn" dazwischen???

Aber einen Rat geben, kann ich Dir nicht. Ich möchte nicht, daß er Dir weh tut, und so ganz toll hört sich das für mich nicht an. Was kann das werden?

Und noch was:
Wo kommt diese Angst von ihm denn her? Hat er so wenig Selbstwertgefühl? Rastet er dann auch aus, wenn Du mit dem Verkäufer bei Aldí ein bisschen schäkerst? Das Problem kam ja schon mal hoch, als Dein Bekannter bei Dir übernachten wollte/sollte. Ist er Dir so wenig sicher? Warum? Was ist das für ein Mensch, der in so vielen Dingen aus Deiner Vergangenheit eine Bedrohung sieht? Du hast eine Vergangenheit (wie so gut wie jeder Mensch über 15). Warum kann er damit nicht umgehen, warum möchte er sie ausblenden, ungeschehen machen, wegschieben?

Mein Ex war so ähnlich. Einmal hat er mein altes Tagebuch in die Finger bekommen und darin gelesen. Mal davon ab, daß ich das eine bodenlose Frechheit finde: Plötzlich war er eifersüchtig auf Männer, die ich seit 10 Jahren nicht mehr gesehen hatte, nur weil ich im Tagebuch von ihnen geschwärmt habe. Er fand im Tagebuch eine Episode, wo ich einen Freund betrogen habe, und prompt war das ein Beweis dafür, daß ich auch ihn ständig betrüge.

Ich bin gebranntes Kind, daher sicher nicht objektiv. Aber ich weiß, daß für mich das Akzeptieren meiner durchaus bewegten Vergangenheit eine ganz megawichtige Voraussetzung für jeden Mann ist, der jemals mit mir eine ernstzunehmende Beziehung führen möchte. Ich mache jeden Fehler nur ein Mal (hoffe ich).

Bitte, Sue, paß auf Dich auf. Das, was da abgeht, ist NICHT richtig.

Im übrigen fände ich es nicht schlimm, wenn Du den Großeltern eine Karte schreibst. Es muß ja keine megapersönliche Karte werden, aber eine ganz kurze neutrale - knapper Weihnachtsgruß und Photo von Simon - finde ich durchaus angemessen. Tope Bruder ist ja Fumis Patenonkel, und natürlich wird sie ihm eine Karte und ein kleines Geschenk schicken - obwohl von ihm vermutlich nichts kommen wird. Das unterscheidet mich - souverän und nicht nachtragend - von meinem Ex *überlegengrins*. Die Kinder würden auch ihrem Vater was schicken, wenn sie denn seinen Aufenthaltsort kennen würden (Ätschbätsch, da hat er Pech gehabt).

Paß auf Dich auf,
Elisabeth.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bislein Stress wegen den

Antwort von vallie am 19.12.2005, 11:16 Uhr

hallo sue,
ich würde dieses thema einfach nicht mehr zur sprache bringen, weder deine absicht, den großeltern zu schreiben, noch frank in irgendeiner art und weise.
ich finde, das ist ganz allein deine sache
und es ist äußerst unreif von deinem herzbuben, sich da so reinzusteigern und gar mit trennung zu drohen. liegt vielleicht an der kürze eurer beziehung, natürlich hat er angst, euch zu verlieren.

mein mann würde einen kontakt zwischen kv und valérie sehr unterstützen und sich sogar als mittelsmann zur verfügung stellen, aber wir sind auch schon über 5 jahre zusammen und er weiß, daß mich der kv null interessiert.
mit der zeit wird sich dein schneckerich schon beruhigen.

laß die dunklen wolken vorbeiziehen und das thema erst mal ruhen...

glg und schöne weihnachten

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bislein Stress wegen den

Antwort von Suka73 am 19.12.2005, 11:36 Uhr

Ja, ich werde mich auch hüten da in nächster Zeit noch einmal was verlauten zu lassen. Ich werde auch die Karte nicht schreiben, hätte ich wahrscheinlich eh nicht gemacht, aber wenn ich nichtmal mehr meine Gedankengänge zu dem Thema äußern darf dann weiß ich auch nicht.

Fakt ist natürlich, dass Franks Eltern sich von ihrem Sohn "erpressen" lassen. Sie sind alt genug und müssen selbst entscheiden was sie wollen. Und sie haben sich für den sowieso schon entfremdeten Sohn entschieden statt fürs Enkelkind. Dann sei es so. Und natürlich kann man sich dann die Frage stellen warum ich dann noch eine Karte schreibe, wenn sie nicht "wollen" Für meinen Freund sieht es eben so aus, als würde ich betteln und ihnen hinterherlaufen. Genau erklären kann ich auch nicht, warum ich eine Karte schreiben wollen würde. Natürlich fände ich es schön, wenn ich die Leut auch mal kennenlerne. Andererseits bin ich momentan auch recht froh, dass eben kein Kontakt und kein Tauziehen besteht, jedes zweite Wochenende zum Papa und so weiter... Wir haben da praktisch freie Bahn. So schlecht finde ich das nicht. ABER ich kanns eben nicht verhindern und will es auch nicht, sollte Frank mal auf die Idee kommen seinen Sohn sehen zu wollen. Ob Simon dann mit ihm was anfangen kann oder umgedreht sei dahingestellt, aber was wäre ich für eine Mutter wenn ich dann sage "Is nich"?

Zum Thema Eifersucht, Elisabeth hatte das angesprochen. Mein Freund ist extrem eifersüchtig, warum ist mir schleierhaft. Ja, ich habe eine nicht ganz unbewegte Vergangenheit. Er allerdings auch! Es haben sich hier in den letzten Wochen schon erschreckende Szenen abgespielt. Es blieb ja nicht nur bei meinem Bekannten aus Berlin, der bei mir übernachtet hat.

Ich habe ehrlich gesagt schon oft nachgedacht, ob das alles wirklich so Sinn hat... Ich möchte allerdings auch nicht gleich die Flinte ins Korn werfen. Aber wir hatten schon viele Diskussionen wegen anderen Männern. So, wie es immer Diskussionen gibt wenn ich am Anfang einer Beziehung stehe. Ich sage immer sofort, dass ich eben einen sehr großen männlichen Freundeskreis habe, kann ich ja nun auch nichts für. Und natürlich ist es anfangs "überhaupt gar kein Problem" denn man(n) hat ja selbst sooo viele Freundinnen/Bekannte, zu denen er ebenfalls den Kontakt niiiie einschränken würde... Tja, und letztendlich ist es dann immer so, dass ich dahocke und mich rechtfertigen muss, wer das und das ist und was der denn will...

LG Sue

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bislein Stress wegen den

Antwort von salsa am 19.12.2005, 12:48 Uhr

Hi,
ich würde mich fragen... ist mein freund eifersüchtig ? hat er diese eifersucht auch schon bei anderen gelegenheit gezeigt ? ist er "nur" auf andere männer eifersüchtig ? oder ... mehr ... ich fände es gut, wenn du den grosseltern eine *grins* vorgedruckte weihnachtskarte mit einem bild von ihrem enkelkind schicken würdest. ich selber werde es auch tun ... (allerdings weg. zeitnot erst nach weihnachten).
salsa

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bislein Stress wegen den

Antwort von Leena am 19.12.2005, 14:07 Uhr

Ich habe das große Glück, dass mein neuer Partner keinerlei ernstliche Eifersuchtsgedanken hegt gegenüber dem Vater meines ältesten Kindes, er meinte mal, grundsätzlich wäre er zwar neugierig, aber sooo neugierig, dass er ihn unbedingt kennen lernen wollen würde, dann auch wieder nicht! Allerdings meldet sich mein Ex-Partner überhaupt nicht, seit wir uns getrennt haben (vor über 7 Jahren), und hat sich auch nie erkennbar fürs Kind interessiert, hat es nie gesehen etc. Außerdem war die Beziehung, zumindest zum Schluss, schon sehr arg übel, dass mein Mann (zu Recht!) der aufrichtigen Überzeugung ist, dass mein Ex-Partner der letzte Mann wäre, auf den er jetzt eifersüchtig sein müsste...

Kontakt besteht allerdings zu der Familie meines Ex-Partners, mit seiner Schwester habe ich soweit ein ganz gutes Verhältnis, mit ihr haben wir uns auch schon öfters getroffen, uns gegenseitig besucht etc. - gar kein Problem, auch für meinen Mann nicht.

Was nun die leibliche Großmutter betrifft - so richtig Interesse scheint sie nicht zu haben, sie meldet sich Ewigkeiten nicht (vielleicht 1 Mal alle 1,5 Jahre), wenn sie sich dann aber meldet, ist sie so richtig fürchterlich freundlich, dass ich es schon wieder als "nicht echt" empfinde. Egal, ich muss sie ja auch nicht unbedingt mögen... Trotzdem schicke ich ihr jedes Jahr eine Weihnachtskarte mit ein paar warmen Worten (schön allgemein gehalten, seufz) und ein paar Fotos vom Enkelkind dazu. Allein schon für mein Gewissen... ich denke, im Interesse des Kindes ist es halt schon, wenn wenigstens ein loser Kontakt besteht... *seufz*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bislein Stress wegen den

Antwort von Elisabeth mit Fumi & Temi am 19.12.2005, 14:29 Uhr

Ach, Sue, das hört sich leider nicht so wirklich gut an.

Ich kann nur wiederholen: Paß auf Dich auf. Kein Mann der Welt ist es wert, für ihn seinen ganzen Freundeskreis aufzugeben. Ganz abgesehen davon, daß m.E. eine Beziehung, die derartige "Ausschließlichkeit" erwartet, auf Dauer nicht gutgehen kann.

Ich hoffe, daß Ihr das gemeinsam in den Griff bekommt.

Gruß,
Elisabeth.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bislein Stress wegen den

Antwort von 58er am 19.12.2005, 14:31 Uhr

die karte würdest du ja nicht wg. deinem ex oder den grosseltern schicken, sondern v.a. wegen deinem kind. also tu es.

ich weiss ja nicht, wie alt die großeltern sind, ich schätze, noch relativ jung. und weiss man, was die zukunft bringt? dein sohn will seine großeltern vielleicht einmal kennenlernen, wenn er erwachsen ist. die chance läßt du ihm, wenn du versuchst, den kontakt nicht abreissen zu lassen. im interesse deines sohnes würde ich großzügig darüber hinweg sehen, dass die großeltern selber gar keinen kontakt wollen. vielleicht besinnen sie sich ja eines tages eines besseren.

die überlegungen darüber, ob karte ja oder nein, würde ich außerdem von den überlegungen, ob dein jetziger freund das gut findet oder nicht, trennen. denn es sind ja - für dich und dein kind - zwei getrennte "felder". auch wenn das dein jetziger freund natürlich nicht getrennt sieht, nicht getrennt sehen kann und vermischt.

viele grüße und viel glück bei deiner entscheidung!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bislein Stress wegen den

Antwort von Nicole-Mami am 19.12.2005, 15:08 Uhr

Hallo,

ich fände es auch eine schöne Geste, den Großeltern eine Karte zu schreiben. Was soll der ganze Quatsch mit "haben sie es verdient, ja oder nein?" - wie Du schon selbst gesagt hast, es sind Simons Großeltern und damit basta und Du bist Dir nicht "zu fein", ihnen diese Freude zu machen.

Zu Deinem Freund kann ich auch nur sagen, dass ich die ganze Geschichte sehr problematisch finde. Mal abgesehen davon, dass auch mein Freundeskreis mehr aus Männern als aus Frauen besteht und ich mit einem Mann, der mir meine Freiräume lässt nicht leben könnte, finde ich die Ansprüche, die er an Dich stellt in Bezug auf den KV von Simon doch ziemlich frech.

Simon hat einen Vater und mit diesem Vater hast Du eine gemeinsame Vergangenheit und durch das gemeinsame Kind kann diese gemeinsame Vergangenheit auch Eure Zukunft beeinflussen. Vielleicht meldet sich der KV tatsächlich nie von selbst, aber was ist, wenn Simon irgendwann mal den Kontakt will? Vielleicht erst mit 12, 13, 14, aber was dann? Soll Dein Sohn dann permanent das Gefühl haben, nur als "halber" Mensch rumzulaufen, weil er seine andere Hälfte nicht kennen lernen darf, weil Dein Freund das nicht will?

Bei meinen Eltern war es so, dass der neue Lebenspartner meiner Mutter den Kontakt zu meinem Vater nicht wollte. Er hat es zwar nie so direkt gesagt, aber über die Jahre ist der Kontakt zu meinem Vater immer mehr eingeschränkt worden, weil wir Kinder nach den Besuchswochenenden so "verstört" gewesen waren (Kunststück, wie konnten wir uns auch amüsieren, wenn wir bei DEM waren - das wir nie wussten, wie wir uns zu Hause wieder verhalten sollten - weil sowieso alles falsch war - hat natürlich ein "auffälliges" Verhalten ausgelöst.) Ein tolles Argument, um die Besuchswochenende weiter einzuschränken.

Ich habe viele viele Jahre sehr darunter gelitten und auch alle meine Partnerschaften waren dadurch beeinflusst. Erst nachdem ich wieder Kontakt zu meinem Vater hatte, war ich in der Lage, endlich eine dauerhafte und tragfähige Beziehung aufzubauen.

Warum habe ich das alles erzählt: Man weiss nie, was in den Kindern so vor sich geht und vor allen DIngen, was in ihnen kaputt geht durch das unbedachte Verhalten der Erwachsenen. Dein Kind kann sich nicht wehren, also bist Du als Mutter für ihn verantwortlich und musst ihn beschützen.

Sage Deinem Freund klipp und klar wie die Situation ist: Simon hat einen Vater, der wird es auch immer bleiben und sollte irgendjemand (Simon, sein Vater, seine Großeltern) den Kontakt wünschen, dann bekommen sie ihn auch - oft und gern. Damit muss Dein Freund sich abfinden, kann er das nicht, muss er eben gehen. (Ich finde solche Drohungen von ihm auch vollkommen kindisch, wenn - dann. Sollte unter erwachsenen Menschen, die noch dazu Vorbild für ein Kind sein müssen, nicht üblich sein. Wird er Dich für den Rest Deines/seines Lebens erpressen, wann immer Du nicht tust, was er will? Dann doch lieber eine Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende.)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bislein Stress wegen den

Antwort von Traumfänger am 19.12.2005, 15:18 Uhr

Hallo Sue!

Das ist ja wirklich ein Kuddelmuddel... D

Das Verhalten Deines Freundes ist für mich nicht nachvollziehbar, aber er scheint Simon sehr lieb zu haben und das ist doch positiv! Sich trennen... das begreife ich nun gar nicht. Was hat das denn mit Euch beiden - sprich: Dir und ihm - zu tun? Es beeinträchtigt doch nicht die Paarbeziehung, wenn Simon zu seinem Vater wieder Kontakt hat.

Ich kenne es aus eigener Erfahrung, wie es ist, Kind zu sein und seinen leiblichen Vater vorenthalten zu bekommen. Ich kenne ihn leider bis heute nicht. Meine Mutter hat als ich 2 war einen neuen Partner kennengelernt und der ist für mich mein Papa, bis heute. Mein leiblicher Vater hat sich nicht gekümmert, wollte dann aber Kontakt als ich etwa 8 war, aber meine Mutter hatte Angst, das würde mich zu sehr durcheinander bringen.

Ich finde, Du bist eine gute Mutter, hast einen gesunden Menschenverstand und einen noch gesünderen Instinkt. Folge einfach Deinem Bauchgefühl, egal, welchen Aufstand Dein Freund derzeit probt. Du findest immer den richtigen Ton und tolle Argumente bei den Postings und ich denke immer "wow, die ist klasse, wie die das hinkriegt."

Ich bin sicher, daß Du es auch diesmal wieder schaukelst. Viel Glück;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Och mensch ...

Antwort von shadow70 am 19.12.2005, 19:49 Uhr

... was für ein Mist !

Schon wieder so eine Situation wie "letztens" !

Ich könnte hierzu jetzt meine Weisheiten zum Besten geben, möchte allerdings nicht schon wieder Dinge an-/aussprechen, die Dich dann "nerven" und dazu führen würden, daß wieder mehr Distanz da ist.

Daher wünsche ich Dir einfach, daß Ihr Euch zusammenrauft in all diesen für ihn scheints heiklen Angelegenheiten !

Und wennste doch meine Meinung hören möchtest, kannst Dich gerne melden - weißt ja, wo ich zu erreichen bin ...

*bussi* Andrea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Och mensch ...

Antwort von Suka73 am 20.12.2005, 9:25 Uhr

also mich interessiert Deine Meinung schon sehr! Und von Distanz kann keine Rede sein, echt nicht! Weißt ja, ich habs nicht so mit telefonieren und so...

Bussi, Sue

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

okay Sue ...

Antwort von shadow70 am 20.12.2005, 11:54 Uhr

... dann schreibe ich Dir kurz dazu, was ich über die jetzige Geschichte denke ! ;o)

Ich kann Deinen Holden nicht verstehen ... wirklich nicht, Sue - sorry.

Wieso will er sich von Dir trennen nur weil der leibliche Vater von Deinem kleinen Schatz vielleicht (!!!) irgendwann mal auf den Trichter kommen könnte, sein eigen Fleisch und Blut sehen zu wollen ?

Was hat denn das mit ihm zu Tun ?!

Ich finde es sehr schön, daß er den Kleinen an Deiner Seite akzeptiert und auch scheints ein gutes Verhältnis mit ihm aufgebaut hat bzw. noch aufbaut.
Schaffen auch nicht alle Männer ...

Aber für mich ist das schon wieder (sorry, wenn ich jetzt "schon wieder" sage ... aber es war vor kurzem ja genauso mit der anderen Geschichte) so eine Masche à la "meine Freundin einzäunen", Freiräume wegnehmen ...

Hör mal, ich würde sagen: DU ALLEINE entscheidest, was gut ist für Deinen Kleinen und was nicht - meine Meinung ...
Denn nur DU kennst Simon und weißt einzuschätzen, ob ihm ein Auftauchen seines leiblichen Vaters und evtl. folgende weitere Kontakte gut tun oder nicht.

Wenn H. das nicht verstehen kann oder will und sich dadurch in irgendwelchen persönlichen Bereichen eingeengt fühlt, dann sollte er Dir wenigstens mal sagen können, weshalb es für ihn ein Trennungsgrund wäre, wenn Simon seinen Vater (oder die Großeltern väterlicherseits)sehen würde.

Ich meine, es kann ja auch durchaus sein, daß Simon später mal, mit 10, 15 oder so, von sich aus Kontakt zu seinem Vater aufnehmen möchte, um den zweiten Teil von sich zu finden.

Und dann ?
Trennt sich H. dann auch von Dir ???

Ich finde sein Verhalten (soweit ich es mitbekomme) sehr egoistisch und kann es wirklich nicht nachvollziehen.

Ich möchte mich den Worten von z.B. Elisabeth anschließen (auch wenn ich mich bezüglich meiner Aussage letztens wiederhole): Laß Dich nicht in die Enge treiben ... mach, was DU für richtig hältst !

*bussi* ... Du machst das schon !

Andrea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.