Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Melina am 01.06.2004, 14:32 Uhr

Auch mal wg. Kur

Hi,

was wird denn so bei ner Kur gemacht????
Und...kann man sich wirklich erholen mit einem Kleinkind??

Mir wurde auch zu einer Kur von vielen Frunden geraten , weil ich hohen Blutdruck und Rückenprobleme hab, aber mit meinem Wurm (15 M.) stell ich mir diese Umstellung (schlafen, Tagesrythmus...) eher stressig vor.
Wie war das bei Euch??? Alter, Anwendungen, Kinderbetruung, usw...????

DANKE

 
4 Antworten:

Re: Auch mal wg. Kur

Antwort von tachpost am 01.06.2004, 14:49 Uhr

Hallo,
Also ich habe eine Mutter-Kind-kur gemacht da war mein Sohn 19 monate alt.
Und während der Kur war mir schon klar,das dies ein Fehler war.Angefangen bei den Anwendungen die ich bekam,wo er natürlich in den "Kindergarten" mußte.
Das war schon eine Katastrophe.Ich mußte schon immer eine halbe std. vor Behandlungsbeginn dort sein,weil er sich immer an mich geklammert hat,und mich nicht weglassen wollte. Wobei die Erzieherinnen dort mir auch keine großen Hilfe waren.Möglichst schnell aus dem Staub machen,und Mutter u. Kind ihrem Schicksal überlassen.
Was ich aber als noch viel schlimmer empfand,war unsere "Wohnsituation".
3 Wochen auf engstem Raum zusammen,war schon sehr anstrengend.Was zur Folge hatte,das mein Sohn nach der Kur nicht mehr alleine in seinem zimmer geschlafen hat.Vorher hatten wir nie solche Probleme.

Außerdem konnten wir an vielen Aktivitäten nicht teilnehmen,weil Jan einfach noch zu klein war.
Ich würde sowas auf jeden fall nicht noch mal machen,und bei den meisten Müttern mit Kleinkindern die dort waren,war es genauso.In der letzten Woche haben wir die Heimfahrt herbeigesehnt.
Also ich an Deiner Stelle würde lieber noch ein bißchen warten.

Gruß
Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Auch mal wg. Kur

Antwort von Jule8 am 01.06.2004, 22:58 Uhr

Hallole!

Also für mich war die Kur eine Rettung. Mir und meinem Sohn gings mega schlecht. Gut er war 4als wir fuhren. 3Wochen Sylt mit Kinderbetreuung. Morgens um 9 haben wir die Kinder in die Kindergruppe gebracht(6Erzieherinnen für 15 Kinder) Klar hat mein Zwerg anfangs geweint, aber wir hatten alle zusammen Zeit in Ruhe die Kinder abzugeben. Die kleinste Maus war gerade 9Monate. Dann konnten wir in Ruhe spazieren gehen, ewig am Strand laufen und über alles nachdenken. Ich wurde massiert und aufgepäppelt. Hatte Gespräche u u u. Jeden Mittag um 12Uhr hab ich meinen Zwerg wieder geholt und wir sind Mittag essen gegangen war richtig lecker und ich musste nicht kochen, wurde richtig verwöhnt.
Ab 13:30 konnten wir wenn wir wollten die Zwerge wieder bringen, die ganzen Termine wurden nach unseren Bedürfnissen gelegt. Bis 17:30 durften die Kinder spielen,toben und lachen,malen u u u. So relaxt habe ich schon lange nicht mehr. Kann nur sagen würd es immer wieder machen. Wir waren auch nur 11 Mütter und es war Winter kurz vor Weihnachten. Ich würd es immer wieder tun.
Ganz liebe Grüße Jule8

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Auch mal wg. Kur

Antwort von Elisabeth mit Fumi & Temi am 02.06.2004, 9:02 Uhr

Hallo,

ich war mit Fumi und Temi zur Kur, da war Fumi gerade 6 (sie wurde auf der Kur 6) und Temi war 16 Monate alt. Und es war Klasse!!!! Ich konnte mich gut erholen, die Kinder wurden super betreut und ich kam mit viel neuer Energie und guten Vorsätzen von dort zurück.

Aaaaber: Andere Mütter hatten dort extreme Probleme und eine hat sogar abgebrochen, weil ihr Kind mit der Betreuung nicht klarkam. Es ist also schon abhängig von Mutter, Kind, und wahrscheinlich auch Kurhaus. Man muß als Mutter das Kind weggeben können. Manche Mütter mußten von den behandelnden Ärzten quasi dazu gezwungen werden, ihre Kinder in der Kinderbetreuung zu lassen, und zwar nicht nur während der Anwendungen sondern auch mal nur so, um einen Spaziergang zu machen oder faul in der Sonne zu liegen. Mir fiel es nicht schwer, weil Temi ja schon seit reichlich einem halben Jahr in die Krippe ging, und auch Temi kam - nach einer Weile - gut damit zurecht. Für Fumi war es sowieso kein Problem, die habe ich teilweise zwischen Frühstück und Abendessen gar nicht zu Gesicht bekommen. Ich hatte mehr Zeit für mich, aber auch mehr Zeit mit den Kindern als zu Hause, weil der ganze Haushaltsstreß (Waschen, Putzen etc) und natürlich auch die Erwerbsarbeit wegfielen für die Zeit. Ich hatte extra jeweils einen Kurs mit einem Kind zusammen belegt, Babymassage mit Temi und Mutter-Kind-Schwimmen mit Fumi, und es war schön, sich mal ganz intensiv auf ein Kind konzentrieren zu können.

Ich würde jederzeit wieder fahren, auch mit Kleinkind. Aber ich bin nicht Du und kann Dir deswegen nicht sagen, ob es klappen wird oder nicht. Aber wenn es klappt, ist es super :-).

Schönen Gruß,
Elisabeth.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Auch mal wg. Kur

Antwort von Idgie am 02.06.2004, 12:56 Uhr

hi du

ich war ja diesen april für 4 wochen in mutter kind kur, und für uns war es einfach super.
patty kam morgens um 8.30 uhr in den kindergarten, wo dann gemeinsam mit den anderen kindern mittag gegessen wurde, dann kam patty zum mittagsschlaf in den ruheraum im kindergarten und danach wurde weiter gespielt bis ich sie gegen 16 uhr abgeholt habe.
patty ist allerdings auch extrem pflegeleicht und sie hat freude im kindergarten gehabt.
ich denke mal, da kommt es sehr auf das einzelne kind an, wie es abläuft.

ich jedenfalls würde sofort wieder in kur gehen.

wenn du noch mehr fragen hast, dann mail mich gerne an.

lg
birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.