Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Hotmedusa am 09.07.2003, 15:57 Uhr

an Masha

Hallo Masha,

ich schreibe dir hier oben, falls du unten nicht mehr nachschaust...

Sehr interressant - wir haben eine fast identische "Geschichte"! Daher kann ich auch mit besten Gewissen meinen Senf dazugeben...smile.

Ich kann es verstehen, dass du enttäuscht bist vom Verhalten deines Ex. Wir alle wünschen uns Männer, die sich in gewissen Situationen "wie ein Mann" verhalten. Damit schaden wir uns aber nur selbst. Das hab ich lange Zeit nicht kapiert, aber nach einigen schmerzlichen Erfahrungen hab ich's begriffen.

Ich kann dir nur sagen, wie es in meinem Fall ist: Ich musste wohl erst schwanger werden, um festzustellen, dass es mit dem "KV" keine Zukunft geben kann. Dazu hatte ich 'ne Menge verständlicher Gründe, die ich jetzt hier nicht ausführen muss. Jedenfalls habe ich mich nach reiflicher Überlegung entschieden, mich zu trennen und mein Leben alleine zu bewerkstelligen. Für ihn kam es sehr überraschend und - du liebes bisschen - wie soll denn ein Mann reagieren? Mit Vernunft? Mit Verständnis? Er war ganz einfach geschockt, verletzt... etc. Klar kränkt es mich ein bisschen, wenn er sich nun offenbar überhaupt nicht mehr für mich und meinen Bauch mit Inhalt interessiert, wo er mich doch stets "über alles verehrt" hat! Aber ich lass ihm noch ein bisschen Zeit, um sich bei mir zu melden, und alles weitere in Ruhe zu besprechen. Der Schock muss sich bei ihm erstmal setzen. Was sind da schon 2 Wochen? Er darf sich's nur nicht zu lange überlegen...irgendwann hab ICH nämlich auch das Interesse an "freundschaftlichem" Kontakt verloren...

Was ich damit sagen will ist: Es war MEINE Entscheidung, ihn vor die Türe zu setzen - wie könnte ich da irgendwas von ihm wirklich erwarten?! ICH muss doch jetzt sehen, wie ich damit zurecht komme! Männer sind süß und ganz ohne die Kerle wäre das Leben doch langweilig, aber wir Frauen müssen endlich kapieren, dass wir für unser Leben selbst verantwortlich sind und uns nicht auf den Mann an unserer Seite verlassen sollten, jedenfalls nicht über ein gesundes Maß hinaus. Ich hab natürlich Schiss vor der Zukunft, es wird alles anders werden und möglicherweise kann ich das noch gar nicht wirklich überschauen, aber ich habe mich entschieden und ich denke, es war das Richtige für mich.
Eigenverantwortung ist gefragt, Schwestern! Macht das Beste aus EUREM Leben und rechnet nicht immer und überall damit, dass ein Mann euch dieses Leben leichter macht! Damit fahrt ihr in jedem Fall besser!
Also Masha, nur Mut. Steh zu deiner Entscheidung und damit zu deinem Kind und DEINEM Leben! Der Vater des Kindes mag seine Gründe für sein Verhalten haben - die musst du nicht wirklich verstehen....smile... was würde es auch bringen?
Ich hoffe, ich bin dir nicht zu nah getreten und ich hoffe auch, dass ich dein Posting richtig verstanden habe.

Vielleicht auf einen weiteren regen Austausch.....?

Hotmedusa

 
10 Antworten:

Du gefällst mir!

Antwort von RainerM am 09.07.2003, 16:29 Uhr

;o)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke! Willst du mich heiraten? Lach...o. T.

Antwort von Hotmedusa am 09.07.2003, 16:34 Uhr

.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Zeig erstmal, welchen notariellen Vertrag wir schliessen werden ;o)

Antwort von RainerM am 09.07.2003, 16:35 Uhr

*grins*

schönen feierabend

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Brauchen wir den - bei MEINER Einstellung???

Antwort von Hotmedusa am 09.07.2003, 16:38 Uhr

Lach....

Auch 'nen schönen Abend.....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Du gefällst mir!

Antwort von Prinz am 10.07.2003, 8:45 Uhr

Dito, kann mich nur anschließen! Das ist die betes Einstellung, die Du haben kannst!!!!

LG und viel GLück,

Prinz

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Du gefällst mir!

Antwort von cloja am 10.07.2003, 9:40 Uhr

Wow, ich wäre froh, wenn ich deine Einstellung schaffen könnte. Ich versuche mich schon seit einem halben Jahr von meinem Mann zu trennen und bekomme es nicht gepeilt! Obwohl ich auch denke, dass wir unser Leben selbst in die Hand nehmen müssen. Es trottet sowieso nur alles so neben sich her. Ich bin 25 und wenn ich es jetzt nicht gebacken bekommen dann möcht ich echt mal in meine Zukunft schauen und sehen, wie ich mit 50 aussehe! (welchgraus)
Warum kann ich nicht auch so stark sein??? :-(
Aber, wie sagt Kübelböckchen(brech) immer so schön?- Positive Energie

Lg
Claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Netter Einstieg

Antwort von Hotmedusa am 10.07.2003, 14:08 Uhr

Ihr Lieben,

na, da ist mir ja anscheinend ein netter Einstieg gelungen....smile..... mit so viel Sympathisanten.... hab mich erfolgreich eingeschleimt, was? grins...

Liebe Claudia, diese Einstellung, wie ich sie habe, musste sich über viele Jahre hinweg entwickeln. Mit 25 habe ich bei Weitem noch nicht so gedacht! Oh mein Gott, da war mein gesamtes Seelenheil vom Partner abhängig, ich darf gar nicht dran denken!....grins.

Ähm.....übrigens....räusper... so stark, wie sich das hier anhören mag, bin ich nun auch wieder nicht. Um ein Beispiel zu nennen: Es ist mir bisher noch nicht gelungen, das viele Info-Material vom Gyn. zum Thema Schwangerschaft/Geburt/blabla durchzulesen, ohne dabei in Tränen auszubrechen. Denn IMMER spielt ein liebevoller, fürsorglicher Mann/Vater eine große Rolle dabei, es gibt kein Foto ohne glücklichen (und natürlich bildhübschen) Papa usw. Da geh'n dann ganz schnell meine Hormönchen mit mir durch. Ich meine damit, dass ich mir die klassische glückliche Familie durchaus vorstellen kann, und hin und wieder wird mir schmerzlich bewusst, dass ich eine alte, allein erziehende Kuh bin, die nur von sowas träumen kann....... (diese Formulierung gibt's aber nur am allerschlimmsten Tiefpunkt...lach).
Nach 5 Minuten ist dann aber meistens alles wieder vorbei und ich sage mir dann anschließend (sehr subjektiv): "Hey Mädel. Du bist jung und schön und absolut selbständig (man soll da ruhig mal etwas übertreiben....;-))kriegst endlich ein Baby und kannst alle Entscheidungen alleine treffen ohne dir reinreden lassen zu müssen. Ein spannendes Leben mit einem süßen Kind liegt vor dir. Mal sehen, was es bringen wird...! ".
Das funktioniert dann so lange, bis die "abgetakelte Fregatte" wieder an ihre Daseinsberechtigung erinnert....lach.

Nein - es ist wirklich nicht NUR einfach und schön, aber:

think positiv!

Ich wünsche dir, dass du diese Kurve auch mal kriegst.
Es soll tatsächlich Frauen geben, die schon früher dahinterkommen, dass ihr Leben auch ohne Mann was wert sein kann....smile.

Kopf hoch und überleg dir, was du willst!

:-)
Hotmedusa

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

eine enttäuschung, ist das ergebnis und die erkenntnis, nicht ein lebenlang mit einer täuschung leben zu wollen!

Antwort von sterntaler am 10.07.2003, 23:02 Uhr

erst einmal herzlich willkommen hier im club! ;o))

ach jaaaaaa, medusa, DEIN positives selbstkonzept lob ich mir, kompliment & meine hochachtung!:o)
manch eine wäre froh, in einer solchen selbstdisziplin sich wiederzufinden und dieser auch in krisensituationen, von denen es reichlich viele gibt, standzuhalten!!

da hallten mir wieder sofort die worte meiner psychotherapeutin in meinen ohren:"....du bist es wert geliebt zu werden! DU bist gut und stark! DU hast die kraft, DEIN leben zu leben, steh auf, sorge dich nicht, sondern LEBE es!"

es gibt jedoch menschen, die sche%$§ magisch anziehen und sie dann ihr ganzes lebenlang nicht wieder loswerden, sondern darin immer wieder aufs neue baden gehen.
folglich also: schwimmkursus belegen! ;o)

ich kann mich deiner auffassung bzgl männer, teilweise anschließen, denn frau braucht keinen mann um -IHR- leben zu leben, glücklich zu sein und dieses voll und ganz in den griff zu bekommen.
wir alle tragen doch schließlich einen teil des mannes in uns, oder wie war das doch gleich wieder mit der einen rippe? *sfg*
jede(r),ist für sein eigenes leben auch ganz alleine selbst verantwortlich!

was das "fach-m(ä)nn-ische" betrifft,....so bieten inzwischen volkshochschulen auch sehr gute heimwerkerkurse für frauen an, in denen weiblein der professionelle umgang mit akkubohrer und stichsäge trotz blonder haare und langer fingernägel *hüstel* liebevoll und effektiv vermittelt wird.
ein crashkurs im reifenwechsel und ölnachfüllen ist ebenfalls im VHSprogramm enthalten! ;o)

während meiner ehe z.B., mutierte ich auch langsam aber sicher, dank der "fürsorge" meines exmannes zu einem "technischen und handwerklichen vollidioten" der noch nicht einmal mehr in der lage war, ohne das dreibein, selbständig eine batterie in der fernbedienung auszuwechseln! >:o(
ganz zu schweigen von der bedienung des videorecorders oder der telefonanlage...*gg*
nach der trennung sah es für mich ersteinmal sehr düster aus. tapezieren? streichen? bohren? ja, aber nur in der nase!!! *sfg*
oh mein gott,....inzwischen werde ICH von männern gefragt, wann ich denn zeit hätte zwecks tapezieren und streichen! *gg*

aber mädels, medusa...wäre da nicht der zwischenmenschliche aspekt, dem wir alle, ob frau oder mann, in irgendeiner form verfallen sind?

dank der heutigen technik,...naja...wäre selbst DAFÜR schon ersatz parat, ganz nüchtern betrachtet, oder mädels?? *fg*
und,...öhm.....inzwischen klappt auch prima der batteriewechsel! *hmhmhmmmm*

im ernst----
es geht um mehr,...miteinander genießen, kuscheln, lachen, streiten, kräfte messen, singen, tanzen, verreisen, erfahungen austauschen, voneinander lernen, miteinander altwerden? und und und!

füreinander da sein, jedoch, stets sein eigenes ICH bewahren und ganz wichtig, die eigenen grenzen dem anderen vorher zeigen und zuvor abstecken!!!

wünsche dir weiterhin viel postive energie und eine gut verlaufende schwangerschaft

knuddels ins web
sterntaler

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@ cloja

Antwort von Hotmedusa am 11.07.2003, 12:56 Uhr

Liebe Claudia,

wenn du seit einem halben Jahr versuchst, dich zu trennen, und es bisher nicht geschafft hast, dann gibt es nur zwei Möglichkeiten: 1. Du hast ihn lieber, als dir bewusst ist und willst ihn eigentlich gar nicht verlassen oder 2. du leidest (noch) nicht genug.
So eine Entscheidung muss reifen. Ich kann dir nur raten: schau mal genau hin. Schau dir deine Beziehung, wie sie ist, schau dir ihn an und denke darüber nach, was du hast und was du willst.
Wenn es soweit ist, wirst du dich trennen können. Oder es eben "nochmal versuchen".

Viel Glück für dich!
Hotmedusa

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

neineinein, heirate lieber mich.

Antwort von DanielaG am 16.07.2003, 19:46 Uhr

Ich bin eine tolle Stillberaterin und gehe demnächst soviel arbeiten, dass ich dich genau wie jeder Mann mit dem ganzen Salat (Dein Baby und meine zwei) zu Hause im Stich lassen kann. Ist das was?
Ich finde Deine Einstellung klasse und hoffe ebenfalls so positiv drauf zu sein, wenn sich der erste Schreck gelegt hat.
Daniela

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.