Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Elisabeth mit Fumi & Temi am 25.08.2005, 11:11 Uhr

@ Sandr@1974

Hallo Sandra,

na, das sind doch erstmal gute Nachrichten. Dir ist sicher ein Stein vom Herzen gefallen, oder?

Du hast es sicher schon mal wo geschrieben, aber wie alt ist Dein Sohn noch mal?

Ich würde vermuten, daß er zu klein ist, um wirklich "nicht zu wollen". Möglicherweise spürt er Deine Abneigung und führt aus, was Du im Grunde Deines Herzens von ihm erwartest.

Wenn es wirklich Probleme gibt bei der nächsten "Übergabe", dann wende Dich ans Jugendamt. Aus zwei Gründen: Zum einen können die helfen, zum anderen dokumentierst Du so die Probleme. Das Jugendamt wird versuchen, gemeinsame Lösungen zu finden. Wenn der Ex dann komisch wird, ist das schon mal aktenkundig.

Wenn die Probleme zu groß werden, wird eventuell dann doch noch ein betreuter Umgang oder eine indirekte Übergabe gemacht (Du gibst das Kind an jemanden vom JA oder an einen Bekannten, der das Kind dann an den Vater übergibt). Wir hatten am Anfang so eine indirekte Übergabe über die Verfahrensbetreuerin, und das war sehr hilfreich. Leider kann mein Ex immer noch keine direkte Übergabe "ertragen", und die Verfahrensbetreuerin meint, daß er das inzwischen können müßte. Er erwartet, daß ich die Kinder irgendwo "abstelle" und alleine lasse, bis er sie abholt. Da ich mich (mit Unterstützung vom Jugendamt, vom iaf und von der Verfahrensbetreuerin) weigere, das so zu tun, sehen die Kinder ihn derzeit gar nicht. Soll mir recht sein. Von Bekannten habe ich gehört, daß er derzeit sowieso nicht in Deutschland ist. Auch das soll mir recht sein. Es ist SEINE Entscheidung.

Liebe Grüße,
Elisabeth.

 
1 Antwort:

Re: @ Sandr@1974

Antwort von Sandr@1974 am 25.08.2005, 21:25 Uhr

Hallo Elisabeth,

schön, dass Du nochmal geschrieben hast.
Hab Deine Geschichte auch damals mitgelesen und immer wieder gedacht. Was für eine Frau. Wieviel Kraft sie doch hat... Beneidenswert...
Mein Sohn ist 4. Doch, es ist schon so, dass mein Sohn in letzter Zeit keine Lust hatte mit seinem Vater mitzufahren. Ich rede ihm immer wieder zu, dass es vielleicht ja doch schöner wird als beim letzten Mal. Wenns mir auch schwer fällt. Aber mein Ex macht ihm dann immer wieder Versprechungen, die er aber nicht einhält und wenns dann soweit ist, heisst es nur, ein andermal... Der Kleine ist dann natürlich enttäuscht. Und am enttäuschtesten (komisches Wort..) war er, als mein Ex auch meinen grossen Sohn (fast 9 Jahre, nicht von meinem Ex) das letzte Mal auch mitnahm, ihn aber dann nach ner halben Stunde wieder zurückbrachte. Was heisst zurückbrachte... ausgesetzt hat er ihn. Eine Stunde später rief er an, ob mein Sohn angekommen sei... Super oder? Er hatte in dem Moment die Verantwortung und vergewissert sich nicht mal, ob ich zu Hause bin. Denn normalerweise wären sie den ganzen Tag unterwegs gewesen. Die Ausrede meines Ex war, der Grosse hätte keinen Kindersitz gehabt. Blödsinn. Erstens hab ich Kindersitze hier und zweitens ist er schon zu gross dafür. Hinterher gab er zu, dass es "die Beziehung zwischen ihm und dem Kleinen stören würde" wenn der Grosse dabei wäre... Wir dachten halt, weil der Kleine noch nie mit war mit seinem Vater und der Vater wie gesagt sich auch nicht wirklich um den Kleinen kümmert, dass es besser sei, der Grosse fährt mit, so dass er jemanden hat, den er kennt und dem er vertraut. Die neue Familie meines Ex war ja auch bei. Und die kennt er noch weniger. Der Kleine kommt sich vor wie das 5. Rad am Wagen. Nun bin ich gespannt, wie es am Dienstag wird.
Hab mir vorgenommen, mit meinem Ex mal vernünftig zu reden. Weiss gar nicht, ob er das kann. Aber das werden wir dann sehen. Mich nervt es nämlich echt, dass er bei jedem Pups zum Anwalt rennt. Der Richter war auch schon genervt, allerdings weniger von mir, denn ich hab das ja nicht eingeleitet.
Dass Dein Ex nicht mehr in Deutschland ist, ist einerseits natürlich gut. Andererseits ist er ja dann sicher auch für die Kinder nicht erreichbar oder? Das find ich schon blöd. Aber da braucht er sich auch nicht zu wundern, wenn er sich dann irgendwann mal wieder kümmern sollte, wenn die Kinder nichts mehr von ihm wissen wollen. Die kommen sich doch auch vera... vor. Wie alt sind Deine beiden nochmal?

Liebe Grüsse Sandra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.