Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Moni + Dana am 18.03.2003, 10:48 Uhr

@germi: Linda ist ein absolut hoffnungsloser Fall von Fanatismus;

solange sie ihre mühselig gesammelten Werke (ihr Leben scheint schwer langweilig) an den Mann bringen kann, ist ihre kleine Welt in Ordnung. Sobald man ersthafte Fragen stellt (deine Demokratsierungsfrage ist immer noch unbeantwortet), auf die es keine vernüftigen Antworten gibt, wird sie kleinkariert und reitet auf Albernheiten rum. Immer unter dem Deckmäntelchen, sie weiß es besser, alle anderen sind dumm und sie hat es nicht nötig. Den gleichen "Bekehrungskampf" hat sie schon mal im Wellness-Forum hingelegt. Gib mal Atkins ein, dann weißt du was los ist. Andererseits vergeude nicht deine kostbare Lebenszeit, den ganzen kranken Wahn nachzulesen.

Aber irgendwie kann man sie auch ein bisschen verstehen. Wie würde es dir gehen, wenn dein Mann als Schach-Bauer in den Krieg, eingefädelt von Größenwahnsinnigen, und damit in den möglichen Tod geschickt wird. Alles nur, damit die Welt mal wieder weiß, wo der Hammer hängt.

Wo der hängt, wissen wir ja nun auch schon länger. Aber trotz aller Schönreden, wo ist das Hirn dazu geblieben?

Lt. Bush hat die UN "versagt". Sie wollte nicht wie Bush, das nennt man versagen in US-Sprache. Der einzige Versager ist Bush, kein Mensch, ein Häufchen Elend, das besser bei seinem Schnapps geblieben wäre.

In seiner Rede hat das arme Licht, den Irakis erzählt, das die Ölquellen dem irakischen Volk gehört *LOOOOOOOOOOOL*

Soviel Scheinheiligkeit, Lügen und nun auch noch Blut an den Händen dieses Kranken. Ich könnte pausenlos kotzen!

Was wäre wohl passiert, wenn Al Gore rechtmäßig sein Amt hätte antreten können? Vielleicht hätte er eine ganz andere Ostpolitik betrieben, vielleicht würden die Türme noch stehen. Vielleicht müssten dann nicht so viele Menschen Angst haben.

Ich hoffe, die Amis jammern nicht zu sehr, wenn sie ihre leeren Kassen spüren, die sie mit ihrem exorbitanten teuren Krieg belasten. Schade, da hat Bill so fleißig gespart, damit ein Kamel es mit vollen Händen rausschmeißt.

Resignierte und traurige Grüße
Moni

 
1 Antwort:

Re: @germi: Linda ist ein absolut hoffnungsloser Fall von Fanatismus;

Antwort von Germi am 18.03.2003, 11:26 Uhr

Hallo Moni,

ich hatte zumindest die Hoffnung, daß Linda nur mal darueber nachdenkt, warum so viele Menschen gegen den Krieg sind.
Immerhin tut nachdenken nicht weh und schaden kann es auch nicht.

Es macht mich einfach traurig zu sehen, wie schon wieder Propaganda das Denken vieler Menschen bestimmt. Irgendwie verstehe ich das auch nicht, denn mit Internet haben doch sehr viele Menschen die Möglichkeit, sich ganz viele verschiedene Meinungen anzusehen, sich Fakten zu besorgen und zu versuchen, wenigstens etwas den Horizont zu erweitern.

Ich hatte schlicht und einfach gehofft, daß Menschen nicht mehr jeden Mist glauben, sondern immer hinterfragen, warum ein Politiker etwas tut.

Daß meine Demokratiefrage nicht beantwortet wird, ist doch klar, denn ich falle nicht auf Polemik rein, ich verlange Klartext und Fakten und damit kann Linda eben nicht dienen. Leider bricht sie jede Diskussion ab, wenn man ihr nachweist, dass sie das Thema verfehlt, ablenkt, Beweise schuldig bleibt. Dann kommt immer der Kahlschlag mit Antiamerikanisch und Antisemitisch und ich werde mit Leuten in einen Topf geworfen, von denen ich mich schon lange distanziert habe. Manchmal kommen aber auch unreflektierte Pamphlete von denen sie sich dann wieder selbst distanziert (das habe ich doch nicht geschrieben nur reinkopiert)oder es kommt der Schmollwinkel zum Einsatz (alle sind so gemein zu mir).

Das mit Atkins hatte ich teilweise mitbekommen, aber das war mir zu albern.

Liebe Grüße
Germi

PS: Aber interessiert hätte mich die Antwort doch, auf meine Demokratiefrage ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.