Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Moneypenny77* am 13.07.2004, 14:20 Uhr

Zustimmung! :-)

Stimmt, darüber haben wir vor Monaten bereits diskutiert und ich habe meine seinerzeitigen Standpunkte überdacht und korrigiert!

Schade finde ich nur, diese "entweder oder" Entscheidung, weil man weder das eine noch das andere Modell als grundsätzlich besser bewerten kann. Ich halte es für genauso zu respektieren, wenn frau wieder oder weiter berufstätig ist, als wenn sie das eben nicht ist. Daher sollte auch beides gleich gefördert werden und zwar insofern, daß das Erziehungsgeld auch den Müttern gezahlt wird, die eben doch arbeiten gehen... Dann hätten sie nämlich die Möglichkeit, sich Tagesmütter zu nehmen oder Familienmitglieder für ihren Einsatz zu entlohnen. So herum könnte doch auch ein Schuh draus werden?

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.