Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Korya am 20.10.2018, 0:30 Uhr

zeit de Geiselnehmer hätte abgeschoben werden können

Ich hätte mir vorgestellt, dass sie laufende und archivierte Fälle in einem elektronischen System behandeln.
Wie wollte man sich sonst mit anderen Behörden austauschen?

Mich würde eher beunruhigen wenn sie nur mit Aktenordnern und händischen Vermerken arbeiteten...

Aber auch elektronisch wären 3 Jahre zu kurz, um sich nicht mehr zu "erinnern", oder werden solche Fälle nach ein, zwei Jahren automatisch gelöscht?

Und warum arbeitet hier niemand beim BamF, um meine Fragen zu beantworten?
Das finde ich wenig hilfreich von euch!
Will sich nicht endlich mal jemand hier bewerben ?

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.