Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von tonib am 06.06.2017, 8:31 Uhr

Wo im Rhein-Main-Gebiet lebst Du denn...

http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/frankfurt/frankfurter-hauptbahnhof-verkommt-zum-drogenumschlagplatz-14458258.html

Ich denke nicht, dass das nur Einzelfälle sind. Und nein, ich wurde sonst noch nie in einem Laden richtig unfreundlich oder abweisend behandelt - oder bedroht. Es gab Drogenkriminalität schon früher, aber die jetzige - Flüchtlings- und Nafriszene - ist noch aggressiver, respektloser und gewalttätiger.

Frankfurt hat ja relative wenig Flüchtlinge zugeordnet bekommen - nur ca. 4400 (vergleiche z.B. mit ca. 30.000 in Hamburg). Ich hatte letzte Woche ein Treffen mit den zuständigen Dezernenten: das größte Problem sind der niedrige Bildungsstand und die langen Abschiebefristen (4-8 Jahre). In diesen 4-8 Jahren dürfen abgelehnte Asylbewerber nicht entgeltlich arbeiten und machen dann halt sonst allerlei Dinge.

Und was andere Städte angeht - Freiburg fällt mir z.B. ein, das es besonders erwischt hat, aber viele andere Orte auch. Nur Berlin ist es definitiv nicht.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.