Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von iriselle am 21.08.2014, 19:55 Uhr

Wer schläft auch so gern ?

Manchmal frage ich mich ob ich "normal" bin...
Ich geh total gerne ins Bett, ich liebe es dort noch ne Weile zu lesen und anschließend meinen Gedanken nachzuhängen. Dann denke ich oft an frühere Zeiten, an Dinge aus meiner Kindheit, oder auch Urlaube usw. Darüber schlafe ich dann irgentwann - meist schnell- ein , und träume fast jede Nacht recht intensiv und schön. Ganz selten hab ich auch mal Albträume, aber meist träume ich richtig schöne Träume.
Ich brauche mindestens 7 Stunden Schlaf, besser noch 8 oder 9 , es dürfen auch mal mehr sein- wobei ich immer zwischendurch kurz wach bin- aber selbst wenn ich aufstehen muss ( WC) schlaf ich ganz schnell wieder ein,
Wenn ich mir einen Wecker stelle schalte ich morgens immer mind 5x die Schlummertaste ein, wobei ich jedesmal wieder für 5 Minuten einschlafe.
Tagsüber bin ich keineswegs müde oder schlecht gelaunt, im Gegenteil.
Ich kriege es auch gut hin,dass ich mich morgens, wenn die Kinder weg sind und ich Spätdienst habe, nochmal für ne Stunde hinlege und penne. Nur bei schönem Wetter ist mir die Zeit dafür zu schade ;)
Einzig wenn ich einen Tag Spätdienst und am nächsten Tag Frühdienst hab ( mit 9 Stunden Pause dazwischen ) schlafe ich schlecht.
Manchmal denke ich dass meine "Liebe zum Schlaf " damit zusammen hängt, dass ich 20 Jahre keinen ungestörten Schlafe hatte , und eigentlich erst seit 4 Jahren weiß,dass mich nachts keiner stört.
Geht es jemanden von euch ähnlich?
Wieviel Schlaf braucht ihr damit ihr euch wohl fühlt ?

VG, Iris

 
17 Antworten:

Re: Wer schläft auch so gern ?

Antwort von Leewja am 21.08.2014, 20:03 Uhr

ich schlafe seit einger zeit endlich wieder gut, nachdem ich zwei jahre wirlich elend schlecht geschlafen habe, mit langem wachliegen und grübeln und zähneknirschen in absurder heftigkeit und völligem zerschlagen sein.

davor waren drei jahre wegen des kindes relativ armselig.

ich genieße es jetzt, leider passt die gesellschaft nicht zu meinem schlafbedürfnis---ich bin gerne lange wach, da mach ich auch viel, ich kann es durchaus fertigbringen, ab 22:00 obst einzukochen oder ein nähprojekt zu beginnen und würde, wenn man mich ließe, wie ich wollte, wohl so gegen 0:30 schlafen, bis ca. 8:30, oder 9:00....ich muss aber um 6:00 raus und ab 7:30 arbeiten und daher "muss" ich um 23:00 ins bett (und eigentlich um 22:00, aber das packe ich nie)...

dann schlafe ich oft schwer ein (bin ja eigentlich noch im aktivitätsmodus) und bin dann unausgeschlafen ;)

träumen tu ich unregelmäßig bewusst, dann meistens sehr seltsam, nicht alptraumartig, aber strange ;)))

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wer schläft auch so gern ?

Antwort von Fredda am 21.08.2014, 20:05 Uhr

Ich, ich liebe es, so gegen 21 - 22 Uhr ins Bett zu gehen, noch zu lesen, Hörbuch zu hören, zu meditieren, mit der Katze auf meinem Kissen zu kuscheln und dann zu schlafen und zu träumen....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wer schläft auch so gern ?

Antwort von HSVMarie am 21.08.2014, 20:05 Uhr

Ich schlafe unheimlich gerne :) am schönsten frisch gebadet oder geduscht in ein ganz frisch bezogenes Bett und dann dazu ein gutes Buch, wobei es dann auh passieren kann, dass ich nicht schlafe und bis 2 Uhr Nachts lese...aber grundsätzlich gehe ich gerne ins Bett, kuschel mich ein, denke was ich am nächsten Tag so zu erledigen habe, denke mir dann manchmal ne gutenachtgeschichte aus und schlafe ganz fix ein. Nachts werde ich häufiger geweckt...bei zwei Kleinkindern und einem schnarchendem Mann kein Wunder, aber selbst wenn ich nachts um eins für ne halbe Stunde neben dem Bett meiner dreijährigen sitze, kann ich dann in meinem Bett innerhalb von 5 Minuten wieder friedlich schlafen! Zur Zeit komme ich meist nur so auf 6 - 7 Stunden Schlaf und am wohlsten fühle ich mich, wenn ich 10 Stunden schlafen kann, aber das wird wohl die nächsten Jahre nicht so oft passieren...naja, erstmal freue ich mich trotzdem aufs "durchschlafen"

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wer schläft auch so gern ?

Antwort von Jayjay am 21.08.2014, 20:29 Uhr

Wie hast du es denn geschafft, dass du jetzt immer gut schlafen kannst? Bzw. was war die Ursache für deinen gestörten Schlaf?
Ich habe nämlich sehr oft mit Schlafproblemen zu tun. Kann nicht einschlafen und durchschlafen schon mal gar nicht. Oft komme ich auf nur 5-6 Stunden SChlaf oder noch weniger, den Rest der Nacht liege ich wach. Und bin am nächsten Tag müde. Und im Laufe der Tage und Wochen bin ich ziemlich gerädert und greife dann auch schon mal zu härteren Mitteln, damit ich mal schlafen kann.
Irgendwann hab ich dann mal den Punkt, wo ich wirklich gut schlafe und den ganzen Tag im Bett liegen und schlafen könnte... Leider hält das oft nicht lange an.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wer schläft auch so gern ?

Antwort von Fredda am 21.08.2014, 20:35 Uhr

Du könntest es mit der pikopiko Atmung (beim Einatmen die Aufmerksamkeit oben am Scheitel, beim Ausatmen die Aufmerksamkeit am Bauchnabel) versuchen oder mal ein paar Wochen Ashwagandha nehmen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wer schläft auch so gern ?

Antwort von leaelk am 21.08.2014, 20:51 Uhr

Ich würde gerne schlafen, aber ich kann seit Jahren nicht schlafen.
Generell bin ich immer schon gerne ins Bett gegangen.
LG leaelk

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wegen der Kinder...

Antwort von iriselle am 21.08.2014, 21:04 Uhr

...konnte ich all die Jahre eigentlich nie ungestört schlafen- wir haben 8 und alle haben erst frühestend mit 2 jahren durchgeschlafen. Ich hab immer lange gestillt und oft war auch eins der Kinder bei uns mit im Bett.
Wahrscheinlich hab ich durch den chronischen Schlafmangel gelernt immer wieder schnell einzuschlafen.

VG, Iris

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wer schläft auch so gern ?

Antwort von Benedikte am 21.08.2014, 21:24 Uhr

hier

zu wissen, dass man inzwischen selber der ist, der die Kinder morgens aus dem Bett scheucht, herrlich

zu wissen, dass einen vielleicht die volle Blase auf die Poilette schreibt, aber alle Kinder totenaehnlich schhlafen, wunderbar

wissen, dass es keine vollgeopielselten Betten mehr gibt, herrlich

jedenfalls, kann ich alles Nachvollziehen. Und der programmpunkt ausschlafen und der Dreiklang Auschlafen, Kaffeetrinken, zeitung lesen bis high noon, KLASSE

von daher- same here

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hier schreie!!!!

Antwort von roxithro am 21.08.2014, 22:07 Uhr

Mein Schlaf ist mir seeeeeehr heilig. Wenn ich gestört werde, bin ich sehr grantig. Über den Winter habe ich eine Zeit lang erstmals in meinem Leben total besch......... geschlafen. Das hat meine Allgemeinbefinden schon sehr getrübt, hatte schon fast was von einer leichten Depri . GsD hat sich das jetzt wieder eingependelt und wenn man mich ließe, könnte ich locker bis in die Puppen in meinem Bett rollen. Geht natürlich nicht....
Mein Mann ist ein absoluter Frühaufsteher . Auch am Wochenende. Das werde ich nie verstehen, wie man an einem potentiellen Ausschlaftag um 6 ( in Worten : Sechs ) freiwillig aufstehen kann.....
Wenn ich mich morgens aus meinem Bett schäle, nach einer erholsamen Nacht, freue ich mich noch im Aufstehen auf den Abend, wo ich wieder reinkriechen kann....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:immer und überall

Antwort von HellsinkiLove am 21.08.2014, 22:16 Uhr

ich bin auch so ein typ der super pennen kann.
schlafe schnell ein und gut durch.

wenn es geht schlafe ich um die 9 stunden..aber wenn ich arbeite liegt es eher bei 4-5 stunden.geht so, aber ich bin gegen nachmittag ziemlich kaputt.

vor einigen jahren habe ich täglich um die 15 stunden geschlafen..lag allerdings an den damaligen gegebenheiten.

aber ich kann echt immer und überall pennen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:immer und überall

Antwort von lilliblue am 22.08.2014, 7:28 Uhr

Ich schlafe eigentlich nicht gerne, bzw. schlafen schon, aber gehe nicht gerne ins Bett, weil ich seit Moonaten schlecht schlafe. Wuzel mich die ganze Nacht rum. Ich gehe meist so um 22 Uhr ins Bett, kann auch super schnell einschlafen, aber irgendwann gehts los mit rumwuzeln.

Ich bin auch kein Langschläfer, unter der Woche hüpfe ich um 6 raus, am WE meist um 7.

Ich bin immer unterschiedlich drauf...manchmal bin ich ab Nachmittag total müde und manchmal macht es mir gar nichts aus.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich

Antwort von Ebba am 22.08.2014, 7:58 Uhr

Gerade morgens könnte ich noch ewig im Bett bleiben. Auch hier wird die Schlummertaste 4,5,6 mal betätigt. Irgendwann zwingen mich dann aber unter der Woche doch die täglichen Aufgaben aus dem Bett (so gegen 7.20 Uhr).

Abends dagegen könnte ich noch ewig länger im WoZi sitzen, lesen, Computern, fernsehen. Dabei werde ich dann langsam müde und bin irgendwann schon fast zu faul aufzustehen und ins Bett zu gehen. Darum mache ich mich häufig schon am früheren Abend "bettfertig" :-).

Nachts schlafe ich dann leider doch manchmal schlecht. Einschlafen ist kein Problem, Durchschlafen schon eher. Es gab Zeiten, da lag ich beinahe jede Nacht zwei, zweieinhalb Stunden wach. Ich habe dann irgendwann angefangen in dieser Zeit Hörbücher zu hören. In zwischen sind solche Nächte zum Glück eher wieder selten. Das Aufstehen ist nach solchen Nächten natürlich immer besonders bitter, zumal ich ab fünf Uhr morgens oft wieder ganz wunderbar schlafen kann.

Zum Glück ist mein Mann auch eher den Frühaufstehern zuzurechnen. Ich kann mich also jeden morgen an den gedeckten Kaffeetisch setzen, was mir den Start in den Tag sehr erleichtert. Als ich allein lebte habe ich Kaffeemaschine und Eierkocher mit Zeitschaltuhren versehen und mir abends alles andere zurechtgestellt, damit ich morgens direkt frühstücken kann.

Ich sage immer: Seit ich in den Kindergarten gekommen bin kann ich nicht mehr nach meinen Schlafrhythmus leben. Das ist einer der Gründe, warum ich mich aufs Rentnerdasein freue. Aber vmtl. packt mich dann die senile Bettfluchf :-).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: My bed is my castle

Antwort von Betula am 22.08.2014, 9:36 Uhr

Und die erste Zeit mit Baby,wo ich nur 3 Std. am Stück schlafen konnte,habe ich immer voller Sehnsucht daran gedacht wie schön es doch ist, mehrere Std. am Stück durchzuschlafen.....Das empfand ich als sehr hart!

Ich schlafe sehr viel,9 Std, was eigentlich für mich gar nicht so gut ist,da ich einen niedrigen Blutdruck habe und schwer in die Gänge komme.Ich bin oft müde.Ich lese auch gerne im Bett.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: My bed is my castle

Antwort von Bookworm am 22.08.2014, 9:53 Uhr

bei dem Satz unterschreibe ich mal

Ich brauche viel Schlaf und liebe mein Bett, schon immer. Habe schon immer im Bett gelesen, früher gelernt, während ddes Studiums teilweise Arbeiten vorgeschrieben usw.

Wenn ich nicht genug schlafen kann, gehts mir echt schlecht (Babyzeiten der Kinder )

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hier schreie!!!!

Antwort von Alba am 22.08.2014, 9:54 Uhr

Ich kann deinen Mann total gut verstehen :) Ich liebe den fruehen Morgen, schon immer. Hier in Schottland, mit den kurzen Sommernaechten kann das auch sehr viel frueher sein als 6 Uhr. Ich kann mir nicht viel schlimmeres vorstellen als morgens wach im Bett rumzuliegen. Herr Alba hat da auch kein Verstaendnis fuer hat sich aber daran gewoehnt. Bis er und die Kinder aufstehen habe ich oft schon einen Strandspaziergang hinter mir und die Muscheln fuers Abendessen aufgesammelt. Ich will sie da auch garnicht dabei haben, my early mornings are all mine.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich

Antwort von Bookworm am 22.08.2014, 9:57 Uhr

Beim letzten Absatz musste ich jetzt schmunzeln, Ebba. So kommt es mir immer im Urlaub/Ferien vor. ENDLICH nicht früh aufstehen müssen und kein Termindruck, rumdödeln und spontan entscheiden was man macht und was nicht - herrlich

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Bin bei Leewja

Antwort von nociolla am 25.08.2014, 16:50 Uhr

Eigentlich schlafe ich gerne doch meine Zeiten sind nicht die des allgemeinen Lebens , leider .

Ich werde eigentlich erst gegen 21-22 Uhr so richtig fit.
Ich kann gerne ab 22.00 Uhr Schränke aufbauen , Klamotten sortieren , Hausputzen ... .

Da ich zwischen 5.30 -6.00 Uhr aufstehen muss Versuche ich spätestens zwischen 23.30-0.30 ins Bett zu gehen.
Früher macht keinen Sinn den dann liege ich eh nur wach im Bett rum.

Wenn ich meine Zeit total frei einteilen könnte würde ich um 4 Uhr ins Bett gehen und dann bis 12 Uhr schlafen.
Leider ist mein Freund einer der um 22 Uhr ins Bett kippt und dann trotzdem am Wochenende bis 11 Uhr schläft .
Mein Sohn möchte immer spätestens um 21.00 Uhr ins Bett ( anstrengend auf Feiern ) und ist spätestens um 7 Uhr wach meistens um 6.00 Uhr.
Meine Tochter ist gerne lange wach wenn sie darf möchte aber dann auch bis 10-11 Uhr schlafen .

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.