Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Strudelteigteilchen am 08.09.2013, 12:38 Uhr

Wer kennt sich mit Twitter aus?

Ich bin dort nicht registriert und war es auch noch nie.

Jetzt hat mir jemand per Mail eine "Einladung" zu Twitter geschickt. Heißt das, daß diese Person jetzt selber aktiv twittert? Oder nur, daß die Person sich registriert hat und einen Blumentopf gewinnen kann, wenn sie allen Personen in ihrem Adressbuch eine Einladung schickt?

 
6 Antworten:

Vielleicht genauer

Antwort von Strudelteigteilchen am 08.09.2013, 12:43 Uhr

Also daß er twittert und mich einlädt, ihm als "Follower" zu folgen.

Ich glaube, ich muß mich wohl mal näher damit beschaftigen.

Wie unterscheide ich einen "Follower" und einen - wie heißt eigentlich das Gegenstück? Leader? Sieht man das irgendwie?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ich schätze mal, wenn er follower haben will

Antwort von Leewja am 08.09.2013, 12:47 Uhr

muss er ja auch was anbieten, dem gefollowt werden kann ;)

ich muss aber gestehen, dass ich auch twitterjungfrau bin (und bleibe)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich schätze mal, wenn er follower haben will

Antwort von Strudelteigteilchen am 08.09.2013, 12:52 Uhr

Wenn er wirklich Follower für sein Getwittere sucht, dann würde ich mich anmelden, da ich daraus eventuell für mich hilfreiche Informationen ziehen könnte.

Aber nur aus Daffke melde ich mich da sicher nicht an.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ich bin nicht sicher, aber kann man das nicht auch einfach so lesen

Antwort von Leewja am 08.09.2013, 12:55 Uhr

ohne ein follower zu sein?

ich hab vor einger zeit mala us langeweile im dienst (ihr wart langweilig ;)) alte studienkollegen gegoogelt und bin bei einer im twitteraccount gelandet und habe ihre weltbewegenden werneresken mitteilungen an die welt gelesen....ohne follower zu sein.

aber wie gesagt, es wäre vermutlich besser, sinnvoller, zielführender, wenn hier mal jemand mitredet, der ahnung hat, nicht ich ;)))))

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich...

Antwort von Erzangie am 08.09.2013, 14:27 Uhr

Ich zwitscher schon lange und habe sogar mal eine Marketing-Hausarbeit über den Nutzen von Twitter für die Unternehmenskommunikation geschrieben :-)

Je nachdem, wie der Account des Zwitschernden eingestellt ist, kannst du die Tweets auch lesen, ohne dich selbst bei Twitter anzumelden. Ich an deiner Stelle würde aber einfach einen Account erstellen und der Einladung folgen, Twitter ist ganz amüsant. Du musst NICHTS von dir preisgeben, wenn du das nicht möchtest und auch selbst keine "follower" haben willst. Du kannst aber deine Timeline zum Bespiel nach "Hashtags" durchforsten, sehr interessant bei bestimmten aktuellen Themen (oder wenn du mit deiner gesamten Timeline zusammen etwas im Fernsehen guckst :-))

Der Unterschied zu Facebook ist für mich der Focus auf die Tweets: man kann Fotos schicken, aber der Schwerpunkt liegt im Wort, nicht im Bild. Es gibt auch keine Spieleinladungen, die mich bei FB sehr nerven, bis ich sie blockiert habe.

Du kannst in jedem Account erkennen, wer diesem folgt (also mitliest bzw. abboniert hat) und wem der Account folgt (also für wen sich dieser Account interessiert). Ich zum Beispiel folge einigen Usern, die ich persönlich kenne, die in der Bloggerszene bekannt sind und zum Beispiel verschiedenen Nachrichten-Portalen. Mehr Info und meinen Twitternamen schicke ich dir gern per PN :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

noch eine Anmerkung...

Antwort von Erzangie am 08.09.2013, 14:31 Uhr

...ich bin selten auf der Twitter-Seite. Ich lese meine Timeline am liebsten über die Smartphone-App. Facebook mag ich dagegen lieber am Laptop .-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.